Newsletter

exkursion liebherr

Am Freitag, 24. Februar 2017 hatten wir, die 4AK der Hak Lienz, die Möglichkeit, hinter die Fassaden des international tätigen Konzerns Liebherr zu schauen. Drei Stunden hatten wir zur Verfügung, um uns einen Überblick über das Werk in Lienz zu verschaffen. Die einzelnen Etappen des Produktionsprozesses wurden uns von einem langjährigen Mitarbeiter des Unternehmens nahegebracht. An dieser Stelle würden wir uns gerne beim Konzern bedanken, dass wir diese einmalige Chance hatten. (Melanie Köll, Daniel Leiter, 4AK)




Wir, die 4AK, waren im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes UNGF (Unternehmensgründung  und -Führung) bei der Firma Unterrainer Holzbau GmbH eingeladen. Dort haben wir erleben können, was ein USP (=Unique Selling Proposition) wirklich ausmacht. Das Unternehmen ist nämlich das einzige, das Radialholz (gebogene Massivholzplatten) herstellt. Damit ist das Osttiroler Unternehmen, mit Sitz in Ainet, das einzige in ganz Europa und hat einen einmaligen Wettbewerbsvorteil. Der Chef, Leonhard Unterrainer, hat sich  eineinhalb Stunden Zeit genommen, um uns durch seinen Betrieb zu führen und uns zu erklären, wie der Produktionsablauf vor sich geht. Wir waren von dem durchdachten System beeindruckt. Den Höhepunkt bildete natürlich die Presse, die mit vielen Tonnen Druck Radialholz produziert. Herr Unterrainer informierte uns über die bescheidenen Anfänge, über die Idee, die ihm in  der Waschstraße gekommen war und zeigte uns Häuser und Gebäude, die mit Radialholz und Massivholzplatten errichtet wurden.

Er verkörpert Unternehmergeist sprichwörtlich. Angenehm waren auch das Klima und die Stimmung in der Halle. Diese vermittelte nicht den Eindruck von einer Fabrik, sondern eines interessanten Arbeitsraumes.

Wir bedanken uns herzlichen für Führung und die Informationen und wünschen dem Unternehmen weiterhin viel Erfolg.

unterrainer

badminton bezirk2017Bei den Badminton-Bezirksmeisterschaften setzte sich das Team Mitterer Sabrina, Oberbichler Katja, Frena Sandra, Leiter Elisabeth und Seifert-Pfurner Linda  von den 14 teilnehmenden Mädchenteams souverän durch und holte den Wanderpokal für ein Jahr an unsere Schule.




zeitzeugin 2017

Am Mittwoch, den 11. Jänner 2017, waren Frau Judith Ribic (Zeitzeugin) und Frau Irene Hubmann (ihre Begleiterin und Moderatorin) zwei Stunden lang an unserer Schule. Die 4AK und die 4CK hatten dabei die Möglichkeit, dem Vortrag der zwei Frauen über die Zwischenkriegszeit und den Zweiten Weltkrieg zuzuhören und Fragen bezüglich der NS-Zeit zu stellen. (Mag. Bernhard Berger)











kapelleAlle Jahre wieder kann man sich an den lustigen Klängen der HAK Faschingskapelle erfreuen. Sie zieht durch die Straßen von Lienz unter der Leitung von OStR. Mag. Roland Domanig.

TXV 2017

Auch bei den Bundesmeisterschaften im 30-min-Tastaturschreiben können sich die Ergebnisse sehen lassen: Die Schulsprecherin, Caroline Mair, bewies wieder einmal ihre flinken Finger – trotz Hustenattacke in den letzten Wettschreibminuten – und siegte in der Jugendklasse mit 11 532 Anschlägen = 6,4 Tastenanschläge pro Sekunde! Martino Le errang den hervorragenden 4. Platz mit 10 774 Anschlägen.

Kilian Kahn, der Landesmeister in der Schülerklasse, schrieb diesmal 10 407 A. und errang den 8. Platz bundesweit. Michelle Koini ist ebenfalls ein junges Nachwuchstalent und erreichte mit 9 532 A. den 12. Platz.

Goldene Leistungsabzeichen gab es für weniger als 0,09 % Fehler: Caroline Mair, Martino Le, Corinna Graf und Stefanie Forcher.

Diplome erhielten auch David Mattersberger, Edith Hörtnagel, Tamara Kasebacher und Arnold Grünbacher.

Quo vadis? WM Berlin im Juli 2017! (Dipl.-Päd. Edith Koller)

aktion lebenVom 20. 2. bis 24. 2. war im Mediensaal unseres Bundesschulzentrums die Ausstellung „LebenErleben“ von Aktion Leben zu Gast. An sechs Stationen bekamen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in die faszinierende vorgeburtliche Welt einzutauschen, um das Leben unserer ersten neun Monate neu zu entdecken und zu begreifen.  Außerdem wurde Wissenswertes über Beziehung, Entstehung menschlichen Lebens, Schwangerschaft und Geburt vermittelt. Insgesamt besuchten 18 Klassen aus verschiedenen Lienzer Schulen die interaktive Ausstellung. (Mag. Josef Dullnig)




Die Schulgemeinschaft der BHAK/BHAS Lienz wünscht allen FROHE WEIHNACHTEN und ein gesundes neues Jahr!

weihnachten

Am 20. und 21. Februar nahmen die 5. Klassen mit ihren Klassenvorständen an einer zweitägigen Exkursion teil. Zuerst wurde das Transportunternehmen LKW Walter in Kufstein besichtigt. Die Betriebsführung wurde durch unseren ehemaligen Schüler Simon Greuter sehr interessant gestaltet, wir erlebten den Arbeitsalltag der Angestellten hautnah mit und wurden anschließend noch zum Mittagessen am Hechtsee eingeladen. Danach ging es weiter nach München, wo ein Stadtrundgang am Programm stand bevor am nächsten Tag die Gedenkstätte Dachau besichtigt wurde. Es waren eindrucksvolle zwei Tage!

dachau 2017

tourismushaus

Die HAK III besuchte im Rahmen des BW-Unterrichts das neue Tourismushaus in Lienz. Die Schülerinnen wurden von TVB-Lienz Leiterin Paula Müllmann empfangen und durch die großzügig ausgestatteten Räume und funktional gestalteten Büros geführt. Interessante Informationen erhielten Sie auch von den kompetenten Mitarbeiterinnen und vom Marketingspezialisten Bernhard Pichler. Herzlichen Dank für die freundliche Aufnahme. (Mag. Martin Rainer)




Die Projektgruppe „5-senses“ veranstaltete von 6. - 9. Februar 2017 das Projekt „Sinne“ - Staunen, Lachen, Genießen.
Mit über 300 Teilnehmern waren die Workshops ein nennenswerter Erfolg und komplett ausgebucht.

Der „Sinne“ Veranstalter, Herr Johannes Voller, reiste mit seinen zwei Mitarbeitern aus Innsbruck an und organisierte die Vorstellungen. Diese Veranstaltungen finden in ganz Österreich statt, jedoch das erste Mal in Osttirol.

Das Projekt wird seit September von der Projektgruppe „5-senses“ mit den Mitgliedern Daniel Luser, Sarah Buchsbaum, Denise Dullnig, David Mitterdorfer und Vanessa Mattersberger organisiert.

Die Rückmeldungen von Schülern und Lehrpersonen waren sehr positiv und laut Aussagen eine tolle Erfahrung. (Sarah Buchsbaum, Daniel Luser, David Mitterdorfer; 3S)

e education

Im Rahmen der eEducation-Fachtagung in Linz am 24. November 2016, eröffnet von AL Mag. Martin Bauer, MSc des Bundesministeriums für Bildung, wurde die BHAK/BHAS Lienz als eEducation.Expert.Schule ausgezeichnet.

Die Initiative "eEducation Austria“ des Bundesministeriums für Bildung verfolgt das Ziel, digitale und informatische Kompetenzen in alle Klassenzimmer Österreichs zu tragen.




Das junge erfolgreiche Designerteam ABERJUNG startete im Rahmen des Ausbildungsschwerpunktes „Entrepreneurship“ mit der HAK 4A einen Workshop zum Thema „Design-thinking“. Ziel war es, neue Ideen für das Design von Lernmöbeln zu entwickeln. Diese Ideen wurden skizziert, vorgegebene Kernfeatures bekannter Marken (z.B. Apple, Northland, Volvo. B&O) in Material und Funktionalität eingearbeitet und anschließend präsentiert und bewertet.

Die beste Produktidee wird im Anschluss an diesen Workshop von der Fa. Aberjung weiterentwickelt und in einer weiteren Phase auf seine Markttauglichkeit untersucht. (Mag. Carmen Singer-Ymeri)

design thinking





Am Montag, 28. November 2016, besuchten Sonia Medrano Huaquira und Favio Franklin Mayta Chipana aus Bolivien im Rahmen der Reihe Lebensbilder vom Welthaus der Caritas unsere Schule. An den zwei Workshops nahmen die Klassen 7AKund 7CK im Rahmen des Religionsunterrichtes teil. Die beiden Gäste versuchten in Form eines Kulturaustausches die Schüler und Schülerinnen über die gesellschaftliche Situation in Bolivien zu informieren. Zentraler Aspekt war der Vergleich, was bedeutet „gutes Leben“ (buen vivir) für uns und was bedeutet es für die Bevölkerung in Bolivien. In Bolivien ist das sogenannte „buen vivir“ sogar in der Verfassung verankert.
Eine Anekdote am Rande: Sonia war sehr erstaunt, dass bei uns Schnee künstlich erzeugt wird, was sie sich vorher gar nicht vorstellen konnte. (Mag. Josef Dullnig)

bolivien




richterin mayrAm Montag, 06.02.2017, wurden einige Schüler der 4. und 5. Jahrgänge der HAK Lienz von zwei Richterinnen des Bezirksgerichts Lienz, Frau Mag. Irene Mayr-Brunner und Frau Mag. Sigrid Wrulich , besucht. Rund 1,5h sprachen die Damen über die wichtigsten Infos und den Aufbau des Bezirksgerichts Lienz. Ebenfalls wurden die Schüler über den Unterschied zwischen Straf- und Zivilrecht aufgeklärt und der Verlauf eines Verfahrens wurde beschrieben. Die Thematik war für die Schüler sehr interessant, vor allem, da es auch um wichtige alltägliche Dinge ging. Durch den kurzen Einblick in den Tätigkeitsablauf eines Richters/einer Richterin wurde das Interesse sicher beim einen oder anderen Schüler geweckt. Wir danken den beiden Damen für Ihren Besuch! (Caroline Mair, 4BK)





Am Freitag, dem 25. November 2016, fanden sich über 70 Schüler und Schülerinnen in den Turnsälen unserer Schule ein. 7 Burschen- und 11 Mädchenteams spielten um den Badminton-Schulmeistertitel.

Schlussendlich standen die Sieger nach drei heiß umkämpften Stunden fest. Bei den Burschen gab es eine sensationelle Überraschung. Mit viel sportlichem Einsatz und Spielwitz konnte das junge Team aus der HAK 1B, mit den Schülern Philipp Hochegger, Benni Zeiner, Jakob Mattersberger und Benjamin Cosic , den Badminton-Schulmeistertitel mit nach Hause nehmen.

Unsere Mädchen hatten leider nicht so viel Erfolg und mussten sich mit den hinteren Platzierungen zufrieden geben.

Ein Dankeschön geht an Edi Blassnig und Alim Yürekli vom Badmintonverein Nußdorf/Debant für die Turnierleitung und an unsere Schulsprecherin, Caroline Mair, für ihr Engagement und ihre Unterstützung.

Gratulation den ambitionierten sportlichen Mädchen und Burschen zu den Top-Leistungen! (Spole Margreth Wolfinger)

badminton schulcup16




Im Fach Persönlichkeitsbildung und soziale Kompetenz konnten die Schülerinnen und Schüler während eines zweiteiligen Seminars Erfahrungen zum Thema Leben mit Behinderung machen.

Frau Pia Schlichenmaier (Obfrau des Vereins Hand in Hand), Frau Manuela Kollnig, Frau Claudia Maier und Frau Sandra Forster leiteten den Workshop in der 1AK und 1BK. Nach einem berührenden Film mit dem bekannten deutschen Moderator Kai Pflaume und einer Diskussionsrunde wurde anschließend ausprobiert, wie es sich anfühlt, wenn man durch eine Behinderung eingeschränkt ist.

In der HAS2 referierte Frau Claudia Maier über Autismus.
(Mag. Eva Strobl)

leben behinderung

 




Der Elternverein der BHAK/BHAS Lienz lud ein. Stefan Verra kam.

Stefan Verra, der weltbekannte Körpersprachenexperte, begeisterte am 18. November das Publikum durch seine kabarettistische Vorstellung über Körpersprache. Mit viel Freude und Begeisterung machte er uns über unsere unbewussten Signale, die jeder von uns nach außen sendet, aufmerksam.

Seine einzigartige Darstellung menschlicher Zeichen wird uns noch lange im Gedächtnis bleiben. (Edith Hörtnagel, 4CK)

stefan verra

 




bewerbungstraining

Frau MMag. Lydia Hosp-Pletzer ist eine Unternehmerin aus Breitenbach am Inn und auf Bewerbungscoaching spezialisiert.

Sie führte im Auftrag der AK Tirol am 12.01.2017 an unserer Schule einen Bewerbungsworkshop durch. Ziel ihrer Veranstaltung war es, die zukünftigen AbsolventInnen der 3. Handelsschule auf zukünftige Bewerbungssituationen bestmöglich vorzubereiten.

Anhand praktischer Beispiele erklärte sie den SchülerInnen, welche Schritte im Bewerbungsprozess vorzubereiten sind. Die Informationen reichten von der Sichtung geeigneter Stelleninserate über die Erstellung einer Bewerbungsmappe bis hin zum Führen erfolgreicher Bewerbungsgespräche.

Wir danken Frau Hosp-Pletzer für all ihre wertvollen Tipps und freuen uns auf viele gelungene Bewerbungen in der Praxis. (Dzmitry Ashurak, 3S)

Bei den Landesmeisterschaften im Tastaturschreiben wurden tolle Ergebnisse erzielt. Caroline Mair konnte ihren Landesmeistertitel aus dem Jahre 2014 verteidigen. Sie startete diesmal in der Jugendklasse und schaffte 11 537 Anschläge in 30 Minuten, das sind sage und schreibe 6,4 Tastenanschläge pro Sekunde!!
Kilian Kahn schrieb in der Schülerklasse und errang den Landesschülermeistertitel mit 10 473 Anschlägen in 30 Minuten.
Zwei goldene Leistungsabzeichen gab es für sehr wenige Fehler für Edith Hörtnagel und David Mattersberger.
Weitere tolle Plätze: Martino Le (3. Platz), Sandra Wurzer (4. Platz), David Mattersberger (5. Platz ) (Dipl.-Päd. Edith Koller)

LM 2016




HAK informatik

- mach dich FIT!

Film - Informatik - Technik

... multimediale Welten entdecken, in der modernsten IT-Schule Osttirols

 

HAK Plus

- hol dir das Plus!

Potenziale, Leidenschaft und Stärken

 ... Sport, Musik, Soziales, Umwelt/Natur 
… DEINE Interessen und DU?

HAK Unternehmer

– sei MUTig!

Mut - Unternehmertum - Tatkraft

... Menschen, die Ideen umsetzen und Wirtschaft gestalten - werde dein eigener Chef
Go to top