Newsletter

exkursion rossbacher

Am Montag, den 3. April 2017, hatten wir, die beiden Übungsfirmen-Gruppen der 4bk, die Möglichkeit, das Abfallwirtschaftszentrum der Firma Rossbacher GmbH in Lienz (Debant) zu besichtigen. Das Gelände der Rossbacher GmbH, die vor 60 Jahren gegründet wurde, umfasst rund 13 Hektar und wird seit ihrer Gründung von der Familie Rossbacher geführt.

Beeindruckt haben uns vor allem die genaue und sorgfältige Müllsortierung und die Sauberkeit, die wir im ganzen Areal vorfanden.

Wir danken für die interessanten Einblicke, die uns Herr Lukas Rossbacher geben konnte. (Florian Steurer, Theresa Holzmann, 4BK)

kapelleAlle Jahre wieder kann man sich an den lustigen Klängen der HAK Faschingskapelle erfreuen. Sie zieht durch die Straßen von Lienz unter der Leitung von OStR. Mag. Roland Domanig.

Beim 34. Jugendtreffen des Österreichischen Stenographie-Verbandes trafen sich junge Menschen aus Belgien, Deutschland, Österreich und Ungarn in Wien.

Sandra Wurzer (4CK) erreichte sowohl bei der 10-min-Abschrift in der Landessprache als auch jener in Englisch souverän den 1. Platz. Stefanie Forcher (4CK) belegte Platz 2 in der Landessprache bzw. Platz 3 in Englisch. Damit holten sie sich die Mannschaftswertung vor den Teams aus Belgien, Österreich 2, Ungarn und Deutschland.
Herzliche Gratulation! (Dipl.-Päd. Edith Koller)

aktion lebenVom 20. 2. bis 24. 2. war im Mediensaal unseres Bundesschulzentrums die Ausstellung „LebenErleben“ von Aktion Leben zu Gast. An sechs Stationen bekamen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in die faszinierende vorgeburtliche Welt einzutauschen, um das Leben unserer ersten neun Monate neu zu entdecken und zu begreifen.  Außerdem wurde Wissenswertes über Beziehung, Entstehung menschlichen Lebens, Schwangerschaft und Geburt vermittelt. Insgesamt besuchten 18 Klassen aus verschiedenen Lienzer Schulen die interaktive Ausstellung. (Mag. Josef Dullnig)




Die BHAK/BHAS Lienz nimmt seit dem Jahr 2005 wieder am jährlichen Jugendredewettbewerb teil. Auch heuer konnten wir wieder vordere Ränge mit den Teilnehmern Markus Gratzer (2S, zweiter Platz bei der klassischen Rede der mittleren Schulen) und Ilija Drexel (1AK, dritter Platz bei der Spontanrede) erreichen.
Wir gratulieren beiden recht herzlich. (Mag. Bernhard Berger)

jrwb2017

Am 20. und 21. Februar nahmen die 5. Klassen mit ihren Klassenvorständen an einer zweitägigen Exkursion teil. Zuerst wurde das Transportunternehmen LKW Walter in Kufstein besichtigt. Die Betriebsführung wurde durch unseren ehemaligen Schüler Simon Greuter sehr interessant gestaltet, wir erlebten den Arbeitsalltag der Angestellten hautnah mit und wurden anschließend noch zum Mittagessen am Hechtsee eingeladen. Danach ging es weiter nach München, wo ein Stadtrundgang am Programm stand bevor am nächsten Tag die Gedenkstätte Dachau besichtigt wurde. Es waren eindrucksvolle zwei Tage!

dachau 2017

bm lm17

HAK-Mädchenteam ist Landessieger

Die Mädchen Mitterer Sabrina, Oberbichler Katja, Frena Sandra und Eder Anja gewannen souverän alle Begegnungen und holten somit den Landesmeistertitel für unsere Schule. Die Austragung erfolgte am 24. März in Begleitung von Frau Wolfinger Margreth in den Sporthallen der NMS Hötting, Innsbruck.

Herzliche Gratulation!

Die Projektgruppe „5-senses“ veranstaltete von 6. - 9. Februar 2017 das Projekt „Sinne“ - Staunen, Lachen, Genießen.
Mit über 300 Teilnehmern waren die Workshops ein nennenswerter Erfolg und komplett ausgebucht.

Der „Sinne“ Veranstalter, Herr Johannes Voller, reiste mit seinen zwei Mitarbeitern aus Innsbruck an und organisierte die Vorstellungen. Diese Veranstaltungen finden in ganz Österreich statt, jedoch das erste Mal in Osttirol.

Das Projekt wird seit September von der Projektgruppe „5-senses“ mit den Mitgliedern Daniel Luser, Sarah Buchsbaum, Denise Dullnig, David Mitterdorfer und Vanessa Mattersberger organisiert.

Die Rückmeldungen von Schülern und Lehrpersonen waren sehr positiv und laut Aussagen eine tolle Erfahrung. (Sarah Buchsbaum, Daniel Luser, David Mitterdorfer; 3S)

Am 16. März 2017 fand für die dritten Jahrgänge ein Workshop zum Thema „Genussvoll Essen und Trinken“ statt.

Von der Diätologin Evelyn Prinster von avomed wurden gemeinsam mit den SchülerInnen die Grundlagen einer gesunden und genussvollen Ernährung erarbeitet. Nur wenn SchülerInnen positive Erfahrungen mit allen Sinnen machen, wird auch gesundes Essen interessant!

Deshalb stellte Evelyn Prinster in diesem informativen und abwechslungsreichen Workshop einige Möglichkeiten zur Verfügung, um die Geruchs- und Geschmacksempfindungen zu testen und zu sensibilisieren. Diese reichten vom Probieren von Tees mit den verschiedenen Geschmacksrichtungen (süß, salzig, sauer, bitter), über das Erkennen von verschiedenen Gewürzen mit dem Geruchssinn bis hin zum langsamen, genussvollen Schmecken, Riechen und Essen von Schokolade. (Mag. Martin Ragger)

 

Das junge erfolgreiche Designerteam ABERJUNG startete im Rahmen des Ausbildungsschwerpunktes „Entrepreneurship“ mit der HAK 4A einen Workshop zum Thema „Design-thinking“. Ziel war es, neue Ideen für das Design von Lernmöbeln zu entwickeln. Diese Ideen wurden skizziert, vorgegebene Kernfeatures bekannter Marken (z.B. Apple, Northland, Volvo. B&O) in Material und Funktionalität eingearbeitet und anschließend präsentiert und bewertet.

Die beste Produktidee wird im Anschluss an diesen Workshop von der Fa. Aberjung weiterentwickelt und in einer weiteren Phase auf seine Markttauglichkeit untersucht. (Mag. Carmen Singer-Ymeri)

design thinking





 

schach

Am 7.3.2017 traten 3 Oberstufen-Mannschaften zum Schulschach-Bezirksfinale am BG/BRG Lienz gegeneinander an.
Im Vergleich zum Vorjahr konnten sowohl die HTL als auch die HAK mit jeweils einem eigenen Team den Wettkampf bestreiten. Als klarer Sieger , ohne Rundenverlust, verwies die BHAK Lienz (mit Michael Lenzhofer, Julian Bachmann, Moritz Gall, Georg Staller, Paul Haselmayer) die HTL und das BG/BRG auf die Plätze.
Wir gratulieren herzlich!

richterin mayrAm Montag, 06.02.2017, wurden einige Schüler der 4. und 5. Jahrgänge der HAK Lienz von zwei Richterinnen des Bezirksgerichts Lienz, Frau Mag. Irene Mayr-Brunner und Frau Mag. Sigrid Wrulich , besucht. Rund 1,5h sprachen die Damen über die wichtigsten Infos und den Aufbau des Bezirksgerichts Lienz. Ebenfalls wurden die Schüler über den Unterschied zwischen Straf- und Zivilrecht aufgeklärt und der Verlauf eines Verfahrens wurde beschrieben. Die Thematik war für die Schüler sehr interessant, vor allem, da es auch um wichtige alltägliche Dinge ging. Durch den kurzen Einblick in den Tätigkeitsablauf eines Richters/einer Richterin wurde das Interesse sicher beim einen oder anderen Schüler geweckt. Wir danken den beiden Damen für Ihren Besuch! (Caroline Mair, 4BK)





8. März-:Internationaler Frauentag:
Einen passenderen Termin hätte Direktor Mag. Josef Pretis nicht wählen können, um drei Schülerinnen unserer Schule für ihre herausragenden sprachlichen Leistungen auszuzeichnen.
Beim Fremdsprachenwettbewerb der Berufsbildenden Höheren Schulen in Innsbruck, der sich im heurigen Jahr durch ein besonders hohes sprachliches Niveau auszeichnete, ließ Leah Deen (HAK 4B) so manchen in Anzug und Krawatte erschienen Knaben richtig blass erscheinen und qualifizierte sich im stets sehr dicht besetzten Teilnehmerfeld des Englischbewerbs für das Finale.
Giulia Luttenberger und Michelle Pölt (beide HAK 5A) bestanden die CAE Prüfung (Certificate of Advanced English) am WIFI in Innsbruck mit gutem Erfolg und haben somit den weltweit anerkannten Nachweis erbracht, dass ihre Sprachenkenntnisse schon fast das Niveau eines Native Speakers erreicht haben.

Ladies, als eure betreuende Lehrperson freue ich mich natürlich sehr mit euch über euren tollen Erfolg und gratuliere euch zu eurem Mut, sich dieser Challenge zu stellen. You have done a briiliant job, thumbs up! (Mag. Claudia Schlechl)

fremdsprachen 2017

Im Fach Persönlichkeitsbildung und soziale Kompetenz konnten die Schülerinnen und Schüler während eines zweiteiligen Seminars Erfahrungen zum Thema Leben mit Behinderung machen.

Frau Pia Schlichenmaier (Obfrau des Vereins Hand in Hand), Frau Manuela Kollnig, Frau Claudia Maier und Frau Sandra Forster leiteten den Workshop in der 1AK und 1BK. Nach einem berührenden Film mit dem bekannten deutschen Moderator Kai Pflaume und einer Diskussionsrunde wurde anschließend ausprobiert, wie es sich anfühlt, wenn man durch eine Behinderung eingeschränkt ist.

In der HAS2 referierte Frau Claudia Maier über Autismus.
(Mag. Eva Strobl)

leben behinderung

 




Am 1. März 2017 besuchten wir, die Schüler der 5AK, das Wasserkraftwerk in Amlach.
Wir erfuhren viel Neues über die Wasserkraft in Österreich und bekamen gleichzeitig auch einen besseren Einblick in die verschiedenen Arten der Energiegewinnung. Außerdem stand eine Führung durch das Kraftwerk auf dem Programm.
Zum Abschluss bekamen wir noch eine Jause spendiert. Alles in allem war es wirklich eine spannende Exkursion! (Michelle Pölt, 5AK)



bewerbungstraining

Frau MMag. Lydia Hosp-Pletzer ist eine Unternehmerin aus Breitenbach am Inn und auf Bewerbungscoaching spezialisiert.

Sie führte im Auftrag der AK Tirol am 12.01.2017 an unserer Schule einen Bewerbungsworkshop durch. Ziel ihrer Veranstaltung war es, die zukünftigen AbsolventInnen der 3. Handelsschule auf zukünftige Bewerbungssituationen bestmöglich vorzubereiten.

Anhand praktischer Beispiele erklärte sie den SchülerInnen, welche Schritte im Bewerbungsprozess vorzubereiten sind. Die Informationen reichten von der Sichtung geeigneter Stelleninserate über die Erstellung einer Bewerbungsmappe bis hin zum Führen erfolgreicher Bewerbungsgespräche.

Wir danken Frau Hosp-Pletzer für all ihre wertvollen Tipps und freuen uns auf viele gelungene Bewerbungen in der Praxis. (Dzmitry Ashurak, 3S)

exkursion liebherr

Am Freitag, 24. Februar 2017 hatten wir, die 4AK der Hak Lienz, die Möglichkeit, hinter die Fassaden des international tätigen Konzerns Liebherr zu schauen. Drei Stunden hatten wir zur Verfügung, um uns einen Überblick über das Werk in Lienz zu verschaffen. Die einzelnen Etappen des Produktionsprozesses wurden uns von einem langjährigen Mitarbeiter des Unternehmens nahegebracht. An dieser Stelle würden wir uns gerne beim Konzern bedanken, dass wir diese einmalige Chance hatten. (Melanie Köll, Daniel Leiter, 4AK)




Wir, die 4AK, waren im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes UNGF (Unternehmensgründung  und -Führung) bei der Firma Unterrainer Holzbau GmbH eingeladen. Dort haben wir erleben können, was ein USP (=Unique Selling Proposition) wirklich ausmacht. Das Unternehmen ist nämlich das einzige, das Radialholz (gebogene Massivholzplatten) herstellt. Damit ist das Osttiroler Unternehmen, mit Sitz in Ainet, das einzige in ganz Europa und hat einen einmaligen Wettbewerbsvorteil. Der Chef, Leonhard Unterrainer, hat sich  eineinhalb Stunden Zeit genommen, um uns durch seinen Betrieb zu führen und uns zu erklären, wie der Produktionsablauf vor sich geht. Wir waren von dem durchdachten System beeindruckt. Den Höhepunkt bildete natürlich die Presse, die mit vielen Tonnen Druck Radialholz produziert. Herr Unterrainer informierte uns über die bescheidenen Anfänge, über die Idee, die ihm in  der Waschstraße gekommen war und zeigte uns Häuser und Gebäude, die mit Radialholz und Massivholzplatten errichtet wurden.

Er verkörpert Unternehmergeist sprichwörtlich. Angenehm waren auch das Klima und die Stimmung in der Halle. Diese vermittelte nicht den Eindruck von einer Fabrik, sondern eines interessanten Arbeitsraumes.

Wir bedanken uns herzlichen für Führung und die Informationen und wünschen dem Unternehmen weiterhin viel Erfolg.

unterrainer

badminton bezirk2017Bei den Badminton-Bezirksmeisterschaften setzte sich das Team Mitterer Sabrina, Oberbichler Katja, Frena Sandra, Leiter Elisabeth und Seifert-Pfurner Linda  von den 14 teilnehmenden Mädchenteams souverän durch und holte den Wanderpokal für ein Jahr an unsere Schule.




zeitzeugin 2017

Am Mittwoch, den 11. Jänner 2017, waren Frau Judith Ribic (Zeitzeugin) und Frau Irene Hubmann (ihre Begleiterin und Moderatorin) zwei Stunden lang an unserer Schule. Die 4AK und die 4CK hatten dabei die Möglichkeit, dem Vortrag der zwei Frauen über die Zwischenkriegszeit und den Zweiten Weltkrieg zuzuhören und Fragen bezüglich der NS-Zeit zu stellen. (Mag. Bernhard Berger)











HAK informatik

- mach dich FIT!

Film - Informatik - Technik

... multimediale Welten entdecken, in der modernsten IT-Schule Osttirols

 

HAK Plus

- hol dir das Plus!

Potenziale, Leidenschaft und Stärken

 ... Sport, Musik, Soziales, Umwelt/Natur 
… DEINE Interessen und DU?

HAK Unternehmer

– sei MUTig!

Mut - Unternehmertum - Tatkraft

... Menschen, die Ideen umsetzen und Wirtschaft gestalten - werde dein eigener Chef
Go to top
Auf dieser Seite kommen Cookies zum Einsatz, die die Funktionalität der Site unterstützen. Die Site gilt als Informationsplattform und dient nicht der Erhebung bzw. Weiterverwendung persönlicher Daten. Mit dem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. >>> weitere Informationen