Newsletter

americans

Bereits zum achten Mal führten sprachentalentierte Schüler junge amerikanische Tänzer und Tänzerinnen als Tourguides durch die Stadt Lienz.
Diesmal waren es über 70 Tanzprofis aus Texas, Oregon und Michigan. Das Foto zeigt eine der 8 Gruppen mit den zwei Magdalenas aus der 2BK als Begleiterinnen.
















weihnachtenLiebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
geschätze Lehrpesonen!

Die Schulgemeinschaft der BHAK/BHAS Lienz wünscht ein gesegnetes Weihnachtsfest, erholsame Weihnachtsferien und einen guten Start ins neue Jahr!

 

charitylauf 2015Am 30. Mai 2015 ging der 2. Charity Stadtlauf mit seinem Start und Ziel am Hauptplatz Lienz über die Bühne. Zwei Schülerprojektgruppen unserer Schule, bestehend aus Patrick Bergmeister, Florian Eder, Victoria Gailer, Maximilian Hoy, Alexander Schneider, Sarah Thaler und AlimYürkeli, veranstalteten diesen Spendenlauf im Rahmen ihrer Diplomarbeit. Als Projektauftraggeber fungierte, wie letztes Jahr, die Stadtgemeinde Lienz, vertreten durch die Bürgermeisterin, LA Dipl.-Ing. Elisabeth Blanik und Vizebürgermeister Meinhard Pargger. Neben unserem Herrn Direktor, Mag. Josef Pretis sowie einigen Lehrpersonen, beteiligten sich auch viele Schülerinnen und Schüler am Lauf. Unsere Maturantin Iglesias Lara Raffaella (im Bild) erkämpfte sich den 1. Preis in der Läuferklasse Jugend weiblich. Der Reinerlös aus der Veranstaltung wird im Herbst 2015 im Zuge der Projektpräsentation an das Jugendzentrum Lienz übergeben. (Mag. Georgia Steinbrugger)










klima 1Wir, Schüler der 2BK, haben uns inzwischen in fünf Gruppen eingeteilt, die die Bereiche „Bekleidung & Klimawandel“, „erneuerbare Energien“, „Ernährung & Klimawandel“ und „Wirtschaft & Klimawandel“ bearbeiten.  Am 18. Dezember fuhren wir gemeinsam mit unseren Professoren Frau Mag. Fuchs und Herrn Mag. Vergeiner nach Innsbruck, um der Universität einen Besuch abzustatten. Im Institut für Geographie erwarteten uns Experten von der TIWAG, Energie Tirol, Südwind, Fakultät für Architektur, MPreis, Institut für Soziologie, Land Tirol, alpS und dem Institut für Meteorologie und Geophysik. Diese nahmen sich die Zeit unsere Fragen rund ums Thema Klima und Energie zu beantworten. Sie gaben uns viele detaillierte Informationen, mit denen wir nun unsere Forschungen fortsetzen können.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen stellten wir unsere Ergebnisse den anderen Gruppen vor. Da wir jetzt eine zu unseren Interessen passende Forschungsfrage ausgearbeitet haben, freuen wir uns auf die Forschungsarbeiten in den nächsten Monaten. (Caro Mair & Jana Michelitsch)

euregio

Über laufende und künftige Projekte in der Euregio informierte EVTZ-Präsident LH Günther Platter gemeinsam mit seinen Amtskollegen aus Südtirol LH Arno Kompatscher und LH Ugo Rossi aus dem Trentino im Seminarkristall am Iselsberg in Osttirol. Zu den Projekten zählen beispielsweise das Euregio-Jugendportal samt Jugendvorteilskarte sowie Präsentationen der Euregio auf der Expo 2015 in Mailand. Mit dabei bei dieser Veranstaltung auch 4 junge Damen aus der diesjährigen Maturaklasse, 5BK.
(Foto: Land Tirol/Philipp Brunner)

 


Vom 25. bis 28. März 2015 fand in Riva del Garda, Meran und Stams die bereits vierte Auflage des Euregio-Jugendfestivals statt. 100 Jugendliche nahmen daran teil und machten sich Gedanken über die vier Zukunftsthemen Kunst und Kreativität, Umwelt, Mobilität, Studieren und Arbeiten in der Europaregion. Fazit: die Europaregion soll besser erlebbar gemacht werden. Mit Hilfe eines Jugendportals und einer Euregio-Jugendvorteilskarte, einer Idee Studierender des MCI in Innsbruck, soll dies gelingen: Informationen zu Themen wie Bildung, Mobilität, Jugendkultur, Jobangeboten etc. aus allen drei Ländern sollen kompakt zusammengefasst und im Internet abrufbar sein. Die Euregio-Jugendvorteilskarte überzeugt durch ihren konkreten Nutzen für die Jugendlichen, die Förderung der Mobilität der Jugendlichen und Identifikation mit dem Projekt Europaregion. Die Ideen der Studierenden des MCI und der TeilnehmerInnen des Euregio-Jungendfestivals werden in ein gemeinsames EU-Projekt der Europaregion gebündelt und umgesetzt.  (Mag. Alexandra Sidon, Amt der Tiroler Landesregierung)



schreiberWir, die Projektgruppe „Die Schreiber“, haben gemeinsam mit unserem Auftraggeber Peter Mair dessen Biografie verfasst.
Den Werdegang des Werkes präsentierten wir am 27. November 2014 in der HAK Lienz.
Unsere Aufgaben waren das Gestalten der Texte, die Auswahl der Bilder, das Entwerfen des Covers, das Korrekturlesen sowie das Designen des Plakats für die Buchpräsentation.
Als Schülerinnen der HAK wissen wir natürlich, dass die Werbung ausschlaggebend ist. Es stellte sich also die Frage: Wie promotet man eine Neuerscheinung am besten? Richtig, mit einer dementsprechenden Buchpräsentation!
Am 28. November 2014 war es soweit. Wir führten durchs Programm bzw. kümmerten uns um den technischen Ablauf. Peter gab dem Publikum Einblicke in seine Welt. Er las verschiedene Stellen der Lektüre vor und wir zeigten auch einen kurzen Film. Für die musikalische Umrahmung sorgten die „Seven Summits“.
Die Arbeit hat uns einiges an Erfahrung verschafft, die wir später gut gebrauchen können. Teamwork, Selbstständigkeit und Kompromissbereitschaft waren sehr wichtig, um unserem Auftraggeber ein gutes Ergebnis liefern zu können. Jetzt, wenn wir das Buch in Händen halten, sind wir sehr stolz auf das Projekt! ("Die Schreiber")

besuch ItalienIm Rahmen der Schulpartnerschaft mit dem „instituto Martino Martini in Mezzolombardo“ haben uns in der Woche vom 20.-24. April Frau Petra Comai und Frau M. Antonietta Del Dot besucht.
Sie hospitierten dabei den Unterricht aus Mathematik, Deutsch und Geschichte und lernten am Nachmittag die nähere Umgebung von Lienz kennen.
Im Mai folgt ein weiterer Besuch und im Juni  und September steht der Schüleraustausch an.

 






MusidiandlnAm 27. November 2014 fand die Präsentation der Projektgruppe „die Musidiandln“ statt. Die fünf Schülerinnen organisierten am 2. August das Jubiläumskonzert „50 Jahre Partnerschaft Trachtenkapelle Flattach und Musikverein Kirrlach“. Bemerkenswert ist hier, dass die Distanz von 600 km bis heute kein Problem ist. Ende November machten sich zahlreiche Flattacher Musiker in ihren Trachten auf den Weg in die HAK Lienz, um bei der Präsentation dabei zu sein. Bei dieser erläuterten „die Musidiandln“ ihre Aufgaben, zu denen unter anderem Sponsorensuche, Werbung sowie das Verfassen einer Festschrift zählten. Zwei Videos, welche kurze Einblicke in vergangene Jahre und das Jubiläumskonzert ermöglichten, rundeten den Abend ab. (die Musidiandln)




Schachlandesmeister 2015

Am 17. März fand im Gymnasium Lienz das Osttiroler Schulschach Bezirksfinale statt. Auch unsere Schule, die HAK Lienz, nahm mit einer Mannschaft an dem Turnier teil. Die vier Schüler Julian Bachlechner, Georg Staller, Mario Wolsegger und Philip Oberhauser ergatterten dabei den ersten Platz.
Es war bis zum Schluss ein harter Kampf zwischen der HAK Mannschaft und dem ersten Team des Gymnasiums. (Georg Staller, 6BKS)








MounTeensIm Rahmen des 2. Austria Skitourenfestivals in Osttirol unternahmen 7 sportliche Schülerinnen der HAK Lienz eine interessante Skitour in den Lienzer Dolomiten. Bergsport wird seit Jahren aktiv von Direktion, Schulgemeinschaftsausschuss und Lehrkörper gefördert. Dahinter steht auch die Überzeugung, dass sich dabei nützliche Erfahrungen wie gemeinsame Planung, Leistung, Kommunikation und Führung gut auf die berufliche Praxis in
Unternehmen übertragen lassen.

Die Gruppe konnte auch bei einem ORF-Beitrag über Sicherheit bei Skitouren mitwirken. Begleitet und geführt wurden die MounTEENs von Bergführer Roland Schelodetz, der mit Begeisterung und Wissen Themen wie Tourenplanung, Ausrüstungskunde und -kontrolle, Spuranlage, Entscheidungsfindung und Verhalten im Notfall vermittelte. Nach der Abfahrt im Tiefschnee und über den Ziehweg ging´s abschließend zur Besprechung und Stärkung in die prächtige Dolomitenhütte. Bergführer, Bergretter und Bergrettungsärzte waren von Ausdauer und Einsatz der jungen SchitourengeherInnen beeindruckt. (Mag. Martin Rainer)

Robin Deen aus der 8DKS, holländisch verwurzelt mit Wohnsitz in Kärnten, hat beim diesjährigen Fremdsprachenwettbewerb der Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen in Innsbruck als einziger Vertreter Osttirols seine brillanten Englischkenntnisse unter Beweis gestellt.
Nach zwei Vorrunden qualifizierte sich Robin fürs Finale, in dem er mit seiner charmanten Gesprächspartnerin Franziska aus Reutte in einem fünfzehnminütigem Gespräch Ideen entwickeln musste, wie man Österreich jungen britischen Urlaubern schmackhaft macht, ein wahrer Ohrenschmaus für Zuhörer und Juroren; so mancher hielt Robin für einen native speaker.
Die HAK Lienz gratuliert dir zum ausgezeichneten 5.Platz. Als deine dich begleitende Englischlehrerin möchte ich dir noch sagen: Robin, YOU were simply the best. (Mag. Claudia Schlechl)

Am Dienstag, den 18.11.2014, hatten wir, Schüler der 2BK, im Zuge unseres Klimaprojektes die Möglichkeit, das Kraftwerk in Amlach zu besuchen.
Gemeinsam mit unserer Geographie-Professorin, Mag. Liebgard Fuchs und unserem Projektleiter, Mag. Maximilian Riede fuhren wir dort hin. Nach einer Präsentation mit vielen Erklärungen und Informationen zum Thema „Energie & Klima“ durch Herrn Franz Unterlercher besichtigten wir das Kraftwerk. Im Anschluss spendierte uns die „Kraftwerk-Crew“ noch eine kleine Jause.
Uns allen hat es sehr gut gefallen und wir schauen bereits voller Motivation auf unsere Exkursion nach Innsbruck voraus, welche am 18. Dezember stattfinden wird. (Jana & Caro)

rainer ederAm Donnerstag, den 29. Januar 2015 durften wir einem interessanten Vortrag des gebürtigen Lienzer Outdoorfotografen Rainer Eder lauschen. Er lebt zur Zeit in der Schweiz und ist für Outdoormarken wie Odlo oder Mammut weltweit unterwegs. In den 50 Minuten erzählte er uns, wie er zur Fotografie gekommen ist und zeigte uns eine Auswahl aus seinen ersten Bilder. Nach einem Einblick in seinen Werdegang bekamen wir einige Infos zu aktuellen bzw. kürzlich stattgefunden Projekten - wie solche Projekte ablaufen, welche Schwierigkeiten sich ergeben und wie man diese löst. Reichlich Bilder aus seinem Portfolio in begeisternden Diashows kamen natürlich auch nicht zu kurz.
Nach dem informativen Vortrag und jeder Menge Eindrücken aus seinem Leben durften wir Schüler ihm noch einige Fragen stellen, bevor die Stunde schon wieder zu Ende war. (Marco Leiter, 5CK)




jauferAm 26. November informierte Frau Johanna Jaufer von der Kinder- und Jugendanwaltschaft Tirol die ersten Klassen und Jahrgänge über Rechte, Probleme und mögliche Konfliktfälle von jungen Menschen mit Erwachsenen.
Für die Kinder- und Jugendanwaltschaft sind die drei Prinzipien Gleichbehandlung, Kindeswohl und Mitbestimmung sehr wichtig. Frau Jaufer wies darauf hin, dass es sehr wichtig ist zu wissen, dass man mit Problemen nicht alleine ist.





banner zweige

 

 

Von Montag, 9. Feber 2015 bis Freitag, 27. Feber 2015 gilt die Anmeldefrist:

Hier geht's zu den Details!

 












ETheatreOn Thursday, Nov 20 2014, we visited the English Theatre "The Makeover" in the Gymnasium in Lienz. The play was about four young adults getting into college. To catch the eye of the "love of his life", Harry undergoes a makeover directed by his friends. He starts dressing and behaving differently just to impress her. After a lot of drama and emotions there is a happy end. All four actors did an amazing job and played their roles authentically. The theatre was a mix of funny and romantic situations and was a great possibility to improve our English. (Lara Raffaella Iglesias)

 




Ferialpraktikum

elektrisch1Am 7. November 2014 präsentierte die Projektgruppe "elektrisch" ihre Projektarbeit "Sun City" im Bundesschulzentrum in Lienz. Das Team (5 AK), bestehend aus den Mitgliedern Michael Christof, Florian Wiedemayr, Manuel Ploner, Elias Schneider und Marcel Bouaziz war für die Organisation, Planung und Vorbereitung eines elektronischen Events in Lienz zuständig, welches circa 700 Besucher in die Dolomitenhalle in Lienz lockte. Im voll besetzen Foyer stellte die Gruppe alle organisatorischen Schritte bis zum Event, den Verlauf des Events, das Zukunftskonzept sowie ihre persönlichen Erfahrungen detailliert vor.

 Trotz anfänglicher Nervosität, meisterten sie die Präsentation mit Bravour. Der Abend wurde mit einem leckeren Buffet sowie jeder Menge positiver Rückmeldungen von Professoren, Freunden, Verwandten und Mitschülern beendet. (elektrisch)




Am 15. Jänner durften wir (5BK) einen besonderen Gast begrüßen. Der Mexikaner Jonathan Valero, der schon seit einigen Jahren in Osttirol lebt, erzählte in seiner Muttersprache über das Leben in Mexiko. Er informierte uns unter anderem über Traditionen und das Schulsystem. Natürlich durfte auch ein ausführlicher Bericht über die Wirtschaft in Mexiko nicht fehlen.
Für uns war es eine großartige Gelegenheit unsere Spanischkenntnisse zu testen. Gleichzeitig konnten wir auch viel Interessantes über Mexiko erfahren.
Wir danken Herrn Valero, dass er sich für uns Zeit genommen hat sowie Frau Professor Strobl für die Organisation des Vortrages. Gracias! (Christina Angermann, Selina Ranacher 5BK)

Valero 1

HiFive1Am 7. November 2014 fand die Präsentation des Maturaprojektes „Welcome Week“ statt. Die fünf Schülerinnen der Projektgruppe „HiFive“ sind Chiara Veider, Daniela Aichner, Stefanie Kleinlercher, Nadine Unterreiner und Melanie Hopfgartner. Ihre Aufgabe war es, die diesjährigen Erstklässler für die ersten 2 Schulwochen zu betreuen und ihnen den Einstieg in die HAK zu erleichtern. Bei der Präsentation gaben sie den Zuschauern einen kurzen Überblick über die Teambildung, die Ideenfindung und den Auftraggeber, über die angefallenen Vorbereitungen, der eigentlichen Durchführung sowie über einige persönliche Eindrücke des Projektes. Als Höhepunkt der Präsentation erzählten auch zwei Erstklässler, sowie eine Lehrperson von ihren Erfahrungen der „Welcome Week“.





HAK informatik

- mach dich FIT!

Film - Informatik - Technik

... multimediale Welten entdecken, in der modernsten IT-Schule Osttirols

 

HAK Plus

- hol dir das Plus!

Potenziale, Leidenschaft und Stärken

 ... Sport, Musik, Soziales, Umwelt/Natur 
… DEINE Interessen und DU?

HAK Unternehmer

– sei MUTig!

Mut - Unternehmertum - Tatkraft

... Menschen, die Ideen umsetzen und Wirtschaft gestalten - werde dein eigener Chef
Go to top
Auf dieser Seite kommen Cookies zum Einsatz, die die Funktionalität der Site unterstützen. Die Site gilt als Informationsplattform und dient nicht der Erhebung bzw. Weiterverwendung persönlicher Daten. Mit dem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. >>> weitere Informationen