Newsletter

brunner vAm 7. April fand in der Wirtschaftskammer die Bezirksausscheidung zum Jugendredewettbewerb statt. 17 Jugendliche traten in 3 Kategorien und mehreren Altersgruppen an. Aus den Beiträgen wurden dann die Bezirkssieger und Bezirkssiegerinnen, darunter auch ich in der Kategorie "Klassische Rede - Höhere Schule" mit meiner Rede zum Thema "Die Marke ICH", ausgewählt, welche am 4. Mai am Landesfinale in Innsbruck teilnehmen dürfen. (Valeria Brunner, 2CK)




c kandlerFrau Christa Kandler aus Bannberg hat in den Klassen 3s und 4ck einen Vortrag zum Thema Chancen und Gefahren der globalen Lebensmittelproduktion gehalten. Frau Kandler ist im Verein Weltladen Lienz engagiert und  kann auf eine 20-jährige Erfahrung als Entwicklungshelferin in Brasilien zurückblicken. Sie  versuchte unter anderem die SchülerInnen für fair gehandelte Produkte zu begeistern. (Mag. Dullnig)

















badminton bf

Beim Bundesfinale Badminton in Dornbirn erreichte die Damenmannschaft der HAK-Lienz den 5. Platz.
Das Los einer schweren Gruppe in der Vorrunde; verhinderte den erreichbaren 2. Platz. Deshalb blieben nur mehr die Spiele um die Erreichung des 5. Platzes, welche von unserem Team souverän gewonnen wurden. Herzliche Gratulation!  (Mag. Josef Dullnig)

„Nütze deine Chance“ – unter diesem Motto organisierten Andrea Kopf, Eva-Maria Hoy und Sarah Stotter Anfang November  den ersten Unternehmertag in den Räumlichkeiten der Wirtschaftskammer Lienz. Im Rahmen der Projektgruppe „start-up Entrepreneur“ wurde dieser Tag in Kooperation mit der Jungen Wirtschaft Lienz geplant und durchgeführt. Bis zu 70 Interessierte sind der Einladung gefolgt und konnten sich vor Ort einfach und unkompliziert bei gründungsrelevanten Institutionen, Partnern und Behörden über das "Selbständig werden" informieren. Einen Impulsvortrag hielt der über die Landes- und Bundesgrenzen bekannte Kötschach-Mauthner "Edelgreißler" Herwig Ertl mit seinem „köstlichsten Eck“ Österreichs.

Die Projektgruppe: v.l. Andrea Kopf, Eva-Maria Hoy, Sarah Stotter

start up
















fremdsprachen 2016Beim diesjährigen Fremdsprachenwettbewerb der Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen in Innsbruck vergangenen Donnerstag, waren, Ladies first, Stefanie Bodner ( HAK 10DKS ) und  Robin Deen (HAK 8CKS) die einzigen  Teilnehmer aus dem Bezirk Osttirol.

Robin ließ im stets dicht besetzten Teilnehmerfeld 20 Sprachentalente hinter sich und brillierte mit seinen Englischkenntnissen auf muttersprachlichem Level auch im Finale der besten sechs. Viele begeisterte Zuhörer platzierten ihn unter den Top 3, die Jury reihte ihn auf Platz 5.
Stefanie qualifizierte sich wortgewandt und mit viel italienischen Temperament fürs Finale der besten 3, das sie nach einer spannenden Endrunde souverän für sich entschied. Sie darf sich ab heute Landesmeisterin in Italienisch  nennen.
Stefanie und Robin, congratulazioni, congratulations, herzlichen Glückwunsch zu euren beeindruckenden Leistungen und zu eurem Mut, sich dieser Herausforderung zu stellen!
Es war für mich als eure Begleitlehrerin sehr schön dabei gewesen zu sein.  (Mag. Claudia Schlechl)




 

SchulsportguetesiegelErstmals wurde der HAK/HAS Lienz das Schulsportgütesiegel verliehen. Durch das Engagement der Bewegungs- und Sportlehrer und die zahlreiche Teilnahme an sportlichen Veranstaltungen durch die SchülerInnen erreichten wir „Silber“.
Am Montag, 14. Dezember 2015 wurde im LSR die Urkunde feierlich überreicht.







 

 

 

 

 






suchtberatungAm Freitag, den 19.02.2016, besuchte uns Frau Walder von der Drogenberatung in Lienz.
Sie ist für den Bereich illegale Suchtmittel zuständig. Unter dem Motto „Was alle angeht, können nur alle angehen“ berät sie Drogenabhängige. Ihr Ziel ist es, die Menschen wieder auf den richtigen Weg zu führen. Man kann sich freiwillig bei ihr melden, aber die meisten Fälle kommen von der Polizei. Uns erzählte sie die Gefahren der verschiedenen illegalen und legalen Drogen und was sie mit dem menschlichen Körper machen. Sie gab uns auch eine Rauschbrille von 1,3 Promille, mit der wir alle versuchten, Gegenstände vom Boden aufzuheben. Das gab uns allen eine realistische Vorstellung davon, wie Alkohol den Körper beeinträchtigt.
In den Packungsbeilagen, der von ihr mitgebrachten Medikamentenschachteln, konnten wir die zahlreichen Nebenwirkungen nachlesen. Ein vorsichtiger Umgang mit dieser Form von Suchtmitteln ist gefragt.


Alles in Allem war es sehr interessant und sehr lehrreich für uns. Schließlich ist es absolut keine Herausforderung, hier in Osttirol jederzeit an legale und illegale Suchtmittel zu kommen. (Al Hafez Diana und Buchsbaum Sarah, 2S)

tdot uefa

Am Mittwoch, 9.12.2015, besuchten Clienten vom Sprungbrett Glöcklturm die ÜFA Hear&See.
Die MitarbeiterInnen der Übungsfirma erklärten den Alltag und die Aufgaben in einer ÜFA und die Clienten arbeiteten fleißig und interessiert mit. Es herrschte gute Laune und der Tag der offenen Tür wurde mit einem feinen Beisammensein mit Kaffee, Kuchen, Saft und Brötchen beendet.
Eingeladen zu diesem Event hat die Projektgruppe SoLiWo (Sozial-Life-and-Work, mit Vanessa Kollreider, Verena Weiler, Judith Winkler, Julia Angerer ) der Handelsschule Lienz.




badminton herren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Badminton-Burschen-Mannschaft belegte bei den Bezirksmeisterschaften in Nußdorf-Debant Platz 2.
Das Mädchen-Team konnte alle fünf Begegnungen für sich entscheiden. Damit ging der erste Platz an die Handelsakademie Lienz. Nach dem Landessieg eine weitere, sehr erfreuliche "Zugabe". Die erfolgreichen Schülerinnen
kommen nun auch für die Bundesmeisterschaften in Frage. 

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Sandra Frena. Sie gehört sowohl zum Landesmeisterteam Volleyball als auch zu den Badminton-Bezirksmeistern. Somit ist sie in zwei Disziplinen souverän unterwegs. (Mag. Werner Gatterer)

badminton damen

 

Reges Interesse herrschte beim diesjährigen Badminton Schulturnier am Freitag, dem 4. Dezember 2015 in den Sporthallen unserer Schule.
11 Mädchen- und 6 Burschenteams zu je 4 SpielerInnen haben sich für das Turnier angemeldet.

Den SchülerInnen gilt ein großes Lob auszusprechen. Die Mädchen und Burschen waren mit großem Einsatz, viel Freude und Kampfgeist dabei.

Schulcup-Meister Mädchen:
FRENA Sandra, WALDAUF Sandra, LUKASSER Nadine und BUNDSCHUH Laura

Schulcup-Meister Burschen:
STEINER Kilian, FRITZ Fabio und MITTERDORFER Lukas

Herzliche Gratulation zu den tollen sportlichen Leistungen!




Bei der Landesmeisterschaft der Oberstufen in Innsbruck Anfang  Februar traten insgesamt 14 Mannschaften aus ganz Tirol gegeneinander an. Vier Teams davon kamen aus Osttirol. Die HAK-Lienz konnte den Landessieg holen. Das Gymnasium der Ursulinen musste sich knapp geschlagen geben. Dir. Pretis freute sich sehr über diese hervorragende Leistung.

Der jahrelange Aufwärtstrend im Volleyball hat nun diese Spitzenplatzierung gebracht. (Mag. Werner Gatterer)

volleyball damen

 

Die Projektgruppe „GirlsTakeCare“ der Abschlussklasse der Handelsschule Lienz hat sich in diesem Jahr für ein soziales Projekt entschieden. Die fünf Mädchen organisierten als ersten Teil ihres Projektes am Mittwoch, den 02. 12. 2015, einen Spaziergang auf den Lienzer Adventmarkt. 16 Senioren wurden von 16 jugendlichen Helfern im Rollstuhl auf den Adventmarkt gebracht, um dort am vorweihnachtlichen Treiben teilzunehmen. Unter den Heimbewohnern herrschte helle Aufregung, da einige zum ersten Mal einen Christkindlmarkt besuchten.  Die jungen Helfer saßen mit den Senioren an den Tischen zusammen und so manches nette Gespräch entwickelte sich. Zitate wie: “Des is ja heit schena wiea der Heilige Abend…“ waren der größte Dank für alle Beteiligten. So mancher kündigte an, nächstes Jahr wieder als Fixstarter dabei zu sein. Der zweite große Event findet dann am Mittwoch, den 16.12.2015 um 15.00 Uhr, im Festsaal des Wohn- und Pflegeheims Lienz statt. Die Volksschule Süd 1 mit Krippenspiel und Chor sowie eine Bläsergruppe der NMS Nussdorf Debant werden für einen feierlichen Nachmittag für Jung und Alt sorgen.

take care












Zeitzeuge WurzerZeitzeuge Josef „Pepi“ Wurzer berichtete am 1. Feber 2016  vor den vierten Jahrgängen beindruckend von seinen Erlebnissen und Erfahrungen zur Zeit des Nationalsozialismus.










Agnes

Unter tosendem Applaus der Schülerinnen und Schüler wurde unsere Reinigungsfachkraft Agnes Gietl am 3. Dezember 2015, ihrem letzten Arbeitstag, verabschiedet.
Sie sorgte in all ihren Jahren nicht nur für hervorragende Sauberkeit in den Klassen, sondern war auch der „Kummerkasten“ für sämtliche Schülerinnen und Schüler. Sie verstand es durch ihre offene und freundliche Art bestens, die Jugendlichen einerseits zu Ordnung zu erziehen und andererseits hatte sie mit ihrem riesengroßen Herzen stets ein offenes Ohr (und ein offenes Zuckerlsackerl) für alle im Hause. Eine liebe, hilfreiche Seele verlässt unser Haus.

Wir wünschen ihr alles Liebe, viel Gesundheit, Freude und vor allem jetzt viel Zeit gemeinsam mit ihrem Mann Hermann und ihrer Familie. 

 








Am 2.2.2016  fand an der WKO Lienz der erste CAREER DAY für die 5. Jahrgänge der HAK statt.
Die Schülerinnen wurden in 4 Workshops von 4 Experten der WKO betreut, in denen sie professionelle Hilfestellungen für ihre persönliche Karriereplanung erhielten.
Die Themenbereiche der Gruppen umfassten

* Bewerbung, Selbstmarketing
* Potenziale, Einstellungstests bei Unternehmen / Schulen, Weiterbildung, Befähigung
* Selbstständigkeit, Gründung, Start up
* Akademische Ausbildung, Auslandserfahrungen und Auslandsmöglichkeiten

Die zukünftigen Absolventen zeigten großes Interesse und konnten viele Informationen für ihren neuen Ausbildungs-/Berufsweg verwerten. (Mag. Carmen Singer-Ymeri)




Im Rahmen des EU-Programms „Erasmus+“ werden Stipendien für Auslandspraktika an Schülerinnen und Schüler der BHMS aus Tirol („TirolerInnen auf der Walz“) vergeben.

Am Dienstag, 1. Dezember 2015 besuchten uns Frau Schmidhofer und Frau Faullend von der Standortagentur Tirol (Innsbruck) sowie Frau Mag. Gritzer vom Regionalbüro Osttirol und informierten die Schülerinnen und Schüler der heurigen Abschlussklassen.

Informationen zum Erasmus+Programm für SchülerInnen und AbsolventInnen:

http://www.standort-tirol.at/page.cfm?vpath=eu-praktika/erasmus/schuelerinnen#praktikumssuche

erasmus


















UNGF Unterweger

Am 25.01. konnten wir  Frau Mag. Michaela Unterweger, Geschäftsführerin von Unterweger Früchteküche in Thal, für einen
Vortrag im UNGF-Unterricht (Unternehmensgründung und -führung) gewinnen.
Frau Unterweger staunte nicht schlecht über ihre ehemalige Schule und verwies auf die Grundlagen, die ihr in der HAK
vermittelt worden sind. Sie erzählte spannend über ihre Stationen im Leben, die sie nach Italien, nach Nordtirol und nach Wien an die WU führten.
Offen und ehrlich erzählte sie über die Herausforderung, Bewährtes in Frage zu stellen und den Mut zu neuen Ideen im Marketing (zB. neue Marmeladengläser mit transparenter Beschriftung oder den ital. Kleintransporter Ape als absoluten Messehit). Wir waren beeindruckt von ihrer Kompetenz und ihrer freundlichen, auf die Mitbewerber bezogen auch "kämpferischen" (Prof. Rainer), Persönlichkeit.
Wir bedanken uns herzlich für den spannenden Vortrag und wünschen der Fam. Unterweger viele verkaufte Faschingskrapfen -die natürliche mit Unterweger Marillen-Konfitüre gefüllt sind! (Anna Kirchmair, Melanie Fiechtner, 4AK)




HAS3B 94

Am Samstag, 21. November 2015 trafen sich die Absolventinnen und Absolventen der HAS 3b des Schuljahres 1994/95 zu einem Rundgang im Schulgebäude. Mit Begeisterung schlenderten Sie durch unser neues Haus und staunten über die vielen Neuerungen, die es in der Handelsschule heute gibt. Zu ihrer Zeit gab es keine Abschlussprüfung, kein Pflichtpraktikum und auch noch keine so intensive Ausbildung am Computer. Alle HAS-Absolventen konnten im Berufsleben Fuß fassen, einige von ihnen sind selbstständig oder in unterschiedlichen Unternehmen, vorwiegend in Osttirol, tätig.




badminton lm w

Mitterer Sabrina (1ak), Olsacher Irina (5ck), Waldauf Sandra (5ak),
Oberbichler Katja (1ak), Frena Sandra (4ak)

Bei den diesjährigen Badminton-Landesmeisterschaften in Innsbruck erreichten die Mädchen der HAK-Lienz den ausgezeichneten 1. Platz. Die Schülerinnen unter Mannschaftsführerin Irina Olsacher setzten sich in allen fünf Begegnungen klar durch und gewannen das Turnier verdient.
Die Burschen unter Mannschaftsführer Alim Yürekli unterlagen in einer durchaus schweren Gruppenphase den Topfavoriten aus der HTL-Jenbach, aber erreichten schlussendlich mit starkem Kampfgeist den sensationellen 3. Platz.

badminton lm m

Martin Johannes (2ck), Cabraja Antonel (2s), Yürekli Alim (5ck),
Steiner Kilian (5bk), Schönegger Johannes (3ck)

unternehmer

Am heurigen Exkursionstag der BHAK/BHAS Lienz machten sich die Schüler der 4BK gemeinsam mit einigen Kolleginnen aus den fünften Klassen auf den Weg nach Klagenfurt zum Kärntner Jungunternehmertag. Begleitet wurden wir von Prof. Mag. Leitner und Prof. Mag. Singer-Ymeri, die uns auf diese Veranstaltung aufmerksam gemacht hatten.

Nach der amüsanten Zugfahrt erwarteten uns in der Kärntner Landeshauptstadt zwei wirklich interessante Vorträge zu den Themen „Was mach‘ ich nach der Matura?“ und „Businessplan als Erfolgsrezept?“

Durch diesen Ausflug ist vielleicht einigen von uns die Entscheidung, was wir nach der Matura machen wollen, ein wenig erleichtert worden.

Lukas Mair 7BKW

 

HAK informatik

- mach dich FIT!

Film - Informatik - Technik

... multimediale Welten entdecken, in der modernsten IT-Schule Osttirols

 

HAK Plus

- hol dir das Plus!

Potenziale, Leidenschaft und Stärken

 ... Sport, Musik, Soziales, Umwelt/Natur 
… DEINE Interessen und DU?

HAK Unternehmer

– sei MUTig!

Mut - Unternehmertum - Tatkraft

... Menschen, die Ideen umsetzen und Wirtschaft gestalten - werde dein eigener Chef
Go to top