Newsletter

 

... zugunsten der Leukämie- und Kinderkrebshilfe Osttirol

charity 2016

Im Rahmen ihrer Diplomarbeit organisierten die vier Schülerinnen Selina Auernig, Melanie Breitegger, Christina Hassler und Victoria Reiter eine wohltätige Veranstaltung am 3. Juni 2016 in den Räumlichkeiten der BHAK/BHAS Lienz.

Mit dabei waren der Kindergarten Grafenanger, der Kindergarten Amlach, die Volksschulen Michael-Gamper und Süd 1 sowie die Tanzschule Weichselbraun.

Über 150 Besucher erfreuten sich am Programm, der anschließenden Tombola und am abschließenden Buffet.

Der Reinerlös aus dem Event kommt der Leukämie- und Kinderkrebshilfe Osttirol zugute.(Die Projektgruppe worthliving)

fremdsprachen 2016Beim diesjährigen Fremdsprachenwettbewerb der Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen in Innsbruck vergangenen Donnerstag, waren, Ladies first, Stefanie Bodner ( HAK 10DKS ) und  Robin Deen (HAK 8CKS) die einzigen  Teilnehmer aus dem Bezirk Osttirol.

Robin ließ im stets dicht besetzten Teilnehmerfeld 20 Sprachentalente hinter sich und brillierte mit seinen Englischkenntnissen auf muttersprachlichem Level auch im Finale der besten sechs. Viele begeisterte Zuhörer platzierten ihn unter den Top 3, die Jury reihte ihn auf Platz 5.
Stefanie qualifizierte sich wortgewandt und mit viel italienischen Temperament fürs Finale der besten 3, das sie nach einer spannenden Endrunde souverän für sich entschied. Sie darf sich ab heute Landesmeisterin in Italienisch  nennen.
Stefanie und Robin, congratulazioni, congratulations, herzlichen Glückwunsch zu euren beeindruckenden Leistungen und zu eurem Mut, sich dieser Herausforderung zu stellen!
Es war für mich als eure Begleitlehrerin sehr schön dabei gewesen zu sein.  (Mag. Claudia Schlechl)




clidapruefung

In diesem Jahr nahmen 2 Schülerinnen an den CLIDA-Prüfungen teil. Mair Caroline und Pölt Michelle schafften die Prüfung mit Auszeichnung und nehmen daher an der Verlosung eines Sprachkurses teil.





suchtberatungAm Freitag, den 19.02.2016, besuchte uns Frau Walder von der Drogenberatung in Lienz.
Sie ist für den Bereich illegale Suchtmittel zuständig. Unter dem Motto „Was alle angeht, können nur alle angehen“ berät sie Drogenabhängige. Ihr Ziel ist es, die Menschen wieder auf den richtigen Weg zu führen. Man kann sich freiwillig bei ihr melden, aber die meisten Fälle kommen von der Polizei. Uns erzählte sie die Gefahren der verschiedenen illegalen und legalen Drogen und was sie mit dem menschlichen Körper machen. Sie gab uns auch eine Rauschbrille von 1,3 Promille, mit der wir alle versuchten, Gegenstände vom Boden aufzuheben. Das gab uns allen eine realistische Vorstellung davon, wie Alkohol den Körper beeinträchtigt.
In den Packungsbeilagen, der von ihr mitgebrachten Medikamentenschachteln, konnten wir die zahlreichen Nebenwirkungen nachlesen. Ein vorsichtiger Umgang mit dieser Form von Suchtmitteln ist gefragt.


Alles in Allem war es sehr interessant und sehr lehrreich für uns. Schließlich ist es absolut keine Herausforderung, hier in Osttirol jederzeit an legale und illegale Suchtmittel zu kommen. (Al Hafez Diana und Buchsbaum Sarah, 2S)

woberlojerAm 19. Mai fand im Mediensaal ein Vortrag zu Thema „Safer Internet“ statt, an dem alle 2. Klassen teilnahmen. Von Wolfgang Oberlojer wurde uns erklärt, was genau Copyright ist, wo man lizenzfreie Musik und Bilder herbekommt und was das eigene Profil auf Social Media Plattformen eigentlich mit der Jobsuche zu tun hat. Wir konnten aus dem Vortrag viel Lehrreiches mitnehmen. (Valeria Brunner, 2ck)




badminton herren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Badminton-Burschen-Mannschaft belegte bei den Bezirksmeisterschaften in Nußdorf-Debant Platz 2.
Das Mädchen-Team konnte alle fünf Begegnungen für sich entscheiden. Damit ging der erste Platz an die Handelsakademie Lienz. Nach dem Landessieg eine weitere, sehr erfreuliche "Zugabe". Die erfolgreichen Schülerinnen
kommen nun auch für die Bundesmeisterschaften in Frage. 

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Sandra Frena. Sie gehört sowohl zum Landesmeisterteam Volleyball als auch zu den Badminton-Bezirksmeistern. Somit ist sie in zwei Disziplinen souverän unterwegs. (Mag. Werner Gatterer)

badminton damen

 

brunner valeria

Am 4. Mai fand im Landhaus in Innsbruck das Landesfinale des Jugendredewettbewerbs statt, an dem ich nach meinem Bezirkssieg in der Kategorie „Klassische Rede – Höhere Schule“, mit meiner Rede zum Thema „Die Marke ICH“, teilnehmen durfte. Nach anfänglicher Aufregung, präsentierte ich der fachkundigen Jury meine Rede und beantwortete 2 Fragen dazu. Schlussendlich konnte ich den 4. Platz erreichen, worüber ich mich sehr freue. (Brunner Valeria, 2CK)




Bei der Landesmeisterschaft der Oberstufen in Innsbruck Anfang  Februar traten insgesamt 14 Mannschaften aus ganz Tirol gegeneinander an. Vier Teams davon kamen aus Osttirol. Die HAK-Lienz konnte den Landessieg holen. Das Gymnasium der Ursulinen musste sich knapp geschlagen geben. Dir. Pretis freute sich sehr über diese hervorragende Leistung.

Der jahrelange Aufwärtstrend im Volleyball hat nun diese Spitzenplatzierung gebracht. (Mag. Werner Gatterer)

volleyball damen

 

Clida 2016

Am Montag, dem 25. April 2016, fanden an der HAK Lienz die mündlichen CLIDA Prüfungen statt und zwei Schülerinnen, Caroline Mair (6BKS) und Michelle Pölt (8AKS)  konnten der extra aus Italien angereisten Prüfungskommission ihre hervorragenden Sprachkenntnisse demonstrieren. Beide Kandidatinnen haben die schriftliche und mündliche Prüfung mit Auszeichnung bestanden. Wir gratulieren!

Seit 1997 erstellt das international renommierte „Center für berufsbezogene Sprachen“ (CEBS), mit Sitz am Pädagogischen Institut Salzburg, die mündlichen und schriftlichen Prüfungen. Die schriftlichen Arbeiten (Lese-, Schreib- und Hörverständniskompetenz) wurden von Professoren des Centro Linguistico Italiano Dante Alighieri (CLIDA) in Florenz korrigiert.

Die Kandidatinnen erhalten ein offizielles Zertifikat des Centro Linguistico Dante Alighieri sowie je einen englischen, italienischen und deutschen Zertifikatsbrief. (Mag. Katja Fritzer)

Zeitzeuge WurzerZeitzeuge Josef „Pepi“ Wurzer berichtete am 1. Feber 2016  vor den vierten Jahrgängen beindruckend von seinen Erlebnissen und Erfahrungen zur Zeit des Nationalsozialismus.










loacker 2016










Am 2.2.2016  fand an der WKO Lienz der erste CAREER DAY für die 5. Jahrgänge der HAK statt.
Die Schülerinnen wurden in 4 Workshops von 4 Experten der WKO betreut, in denen sie professionelle Hilfestellungen für ihre persönliche Karriereplanung erhielten.
Die Themenbereiche der Gruppen umfassten

* Bewerbung, Selbstmarketing
* Potenziale, Einstellungstests bei Unternehmen / Schulen, Weiterbildung, Befähigung
* Selbstständigkeit, Gründung, Start up
* Akademische Ausbildung, Auslandserfahrungen und Auslandsmöglichkeiten

Die zukünftigen Absolventen zeigten großes Interesse und konnten viele Informationen für ihren neuen Ausbildungs-/Berufsweg verwerten. (Mag. Carmen Singer-Ymeri)




vortragVergangene Woche besuchten uns der Osttiroler Verein für behinderte Kinder „Hand in Hand“ und die Selbsthilfegruppe Osttirol für Menschen mit Angst- und Panikattacken.

Zwei Vorträge, die uns Schülerinnen und Schülern der 1AK, auf jeden Fall in Erinnerung bleiben werden. (Hannah Krismayer, 1AK)




UNGF Unterweger

Am 25.01. konnten wir  Frau Mag. Michaela Unterweger, Geschäftsführerin von Unterweger Früchteküche in Thal, für einen
Vortrag im UNGF-Unterricht (Unternehmensgründung und -führung) gewinnen.
Frau Unterweger staunte nicht schlecht über ihre ehemalige Schule und verwies auf die Grundlagen, die ihr in der HAK
vermittelt worden sind. Sie erzählte spannend über ihre Stationen im Leben, die sie nach Italien, nach Nordtirol und nach Wien an die WU führten.
Offen und ehrlich erzählte sie über die Herausforderung, Bewährtes in Frage zu stellen und den Mut zu neuen Ideen im Marketing (zB. neue Marmeladengläser mit transparenter Beschriftung oder den ital. Kleintransporter Ape als absoluten Messehit). Wir waren beeindruckt von ihrer Kompetenz und ihrer freundlichen, auf die Mitbewerber bezogen auch "kämpferischen" (Prof. Rainer), Persönlichkeit.
Wir bedanken uns herzlich für den spannenden Vortrag und wünschen der Fam. Unterweger viele verkaufte Faschingskrapfen -die natürliche mit Unterweger Marillen-Konfitüre gefüllt sind! (Anna Kirchmair, Melanie Fiechtner, 4AK)




ostvLetzten Freitag, am 15. April, fand das 33. Jugendtreffen des Österreichischen Stenographie Verbands in Wien statt. Vier Tage lang waren wir weg von zuhause. Neue Freundschaften wurden geschlossen, neue Erfahrungen wurden gemacht, Frühstücksbuffets wurden geplündert, Stelzen wurden gegessen, Tastaturen wurden an ihr Limit gebracht, Achterbahnen wurden geritten und unvergessliche Erlebnisse brannten sich in unser Gedächtnis. Eine Reise, die sich auf jeden Fall gelohnt hat. (Martino Le & Daniel Leiter)




badminton lm w

Mitterer Sabrina (1ak), Olsacher Irina (5ck), Waldauf Sandra (5ak),
Oberbichler Katja (1ak), Frena Sandra (4ak)

Bei den diesjährigen Badminton-Landesmeisterschaften in Innsbruck erreichten die Mädchen der HAK-Lienz den ausgezeichneten 1. Platz. Die Schülerinnen unter Mannschaftsführerin Irina Olsacher setzten sich in allen fünf Begegnungen klar durch und gewannen das Turnier verdient.
Die Burschen unter Mannschaftsführer Alim Yürekli unterlagen in einer durchaus schweren Gruppenphase den Topfavoriten aus der HTL-Jenbach, aber erreichten schlussendlich mit starkem Kampfgeist den sensationellen 3. Platz.

badminton lm m

Martin Johannes (2ck), Cabraja Antonel (2s), Yürekli Alim (5ck),
Steiner Kilian (5bk), Schönegger Johannes (3ck)

brunner vAm 7. April fand in der Wirtschaftskammer die Bezirksausscheidung zum Jugendredewettbewerb statt. 17 Jugendliche traten in 3 Kategorien und mehreren Altersgruppen an. Aus den Beiträgen wurden dann die Bezirkssieger und Bezirkssiegerinnen, darunter auch ich in der Kategorie "Klassische Rede - Höhere Schule" mit meiner Rede zum Thema "Die Marke ICH", ausgewählt, welche am 4. Mai am Landesfinale in Innsbruck teilnehmen dürfen. (Valeria Brunner, 2CK)




c kandlerFrau Christa Kandler aus Bannberg hat in den Klassen 3s und 4ck einen Vortrag zum Thema Chancen und Gefahren der globalen Lebensmittelproduktion gehalten. Frau Kandler ist im Verein Weltladen Lienz engagiert und  kann auf eine 20-jährige Erfahrung als Entwicklungshelferin in Brasilien zurückblicken. Sie  versuchte unter anderem die SchülerInnen für fair gehandelte Produkte zu begeistern. (Mag. Dullnig)

















badminton bf

Beim Bundesfinale Badminton in Dornbirn erreichte die Damenmannschaft der HAK-Lienz den 5. Platz.
Das Los einer schweren Gruppe in der Vorrunde; verhinderte den erreichbaren 2. Platz. Deshalb blieben nur mehr die Spiele um die Erreichung des 5. Platzes, welche von unserem Team souverän gewonnen wurden. Herzliche Gratulation!  (Mag. Josef Dullnig)

„Nütze deine Chance“ – unter diesem Motto organisierten Andrea Kopf, Eva-Maria Hoy und Sarah Stotter Anfang November  den ersten Unternehmertag in den Räumlichkeiten der Wirtschaftskammer Lienz. Im Rahmen der Projektgruppe „start-up Entrepreneur“ wurde dieser Tag in Kooperation mit der Jungen Wirtschaft Lienz geplant und durchgeführt. Bis zu 70 Interessierte sind der Einladung gefolgt und konnten sich vor Ort einfach und unkompliziert bei gründungsrelevanten Institutionen, Partnern und Behörden über das "Selbständig werden" informieren. Einen Impulsvortrag hielt der über die Landes- und Bundesgrenzen bekannte Kötschach-Mauthner "Edelgreißler" Herwig Ertl mit seinem „köstlichsten Eck“ Österreichs.

Die Projektgruppe: v.l. Andrea Kopf, Eva-Maria Hoy, Sarah Stotter

start up
















HAK informatik

- mach dich FIT!

Film - Informatik - Technik

... multimediale Welten entdecken, in der modernsten IT-Schule Osttirols

 

HAK Plus

- hol dir das Plus!

Potenziale, Leidenschaft und Stärken

 ... Sport, Musik, Soziales, Umwelt/Natur 
… DEINE Interessen und DU?

HAK Unternehmer

– sei MUTig!

Mut - Unternehmertum - Tatkraft

... Menschen, die Ideen umsetzen und Wirtschaft gestalten - werde dein eigener Chef
Go to top
Auf dieser Seite kommen Cookies zum Einsatz, die die Funktionalität der Site unterstützen. Die Site gilt als Informationsplattform und dient nicht der Erhebung bzw. Weiterverwendung persönlicher Daten. Mit dem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. >>> weitere Informationen