Ziele der Übungsfirmen

Das „Betriebswirtschaftliche Zentrum“ (kurz BWZ) bildet den organistorischen Rahmen für die Arbeit der Übungsfirmen. Im vierten Jahrgang der Handelsakademie und in der dritten Klasse der Handelsschule arbeiten die SchülerInnen pro Woche 3 bzw. 4 Stunden in der Übungsfirma. Modernste Einrichtungen und zeitgemäße Bürotechnik sollen die SchülerInnen für den wöchtentlichen "Praxistag" motivieren.

Das BWZ bzw. die Arbeit in den Übungsfirmen bilden somit eine wichtige Stütze unserer Wirtschaftsausbildung. Oberstes Ziel ist es, dem Schüler bereits in seiner Schulausbildung möglichst "viel Praxis für die Praxis" mitzugeben und so den Berufseinstieg zu erleichtern. Durch Simulation des betrieblichen Alltages sollen organisatorische Strukturen und Arbeitsabläufe einsichtig gemacht, Geschäftsfälle in Eigenverantwortung bearbeitet und selbständige Entscheidungen getroffen werden.

Im Vordergrund steht nicht das Vermitteln neuer, sondern vielmehr das Üben bereits bekannter Lehrinhalte. Durch einen fächerübergreifenden handlungs- und problemorientierten Unterricht soll eine praxisgemäße Ausbildung ermöglicht werden.

HAK-Informatik
hak informatik

 ...am Puls der Zeit sein, multimediale Welten entdecken, wir sind die IT Schule in Osttirol

Read more...

HAK-Marketing
hak marketing

 ... was Unternehmen unverwechselbar macht, Kunden verstehen

Read more...

HAK-Unternehmer
hak unternehmer

... Menschen, die Ideen umsetzen und Wirtschaft gestalten, werde dein eigener Chef

Read more...

Go to top