Il workshop si è svolto dal 1 al 3 febbraio per un totale di 16 ore di lezione. Il corso è avvenuto in una classe della HLW. La classe era composta da dodici persone. La nostra professoressa si chiamava Alessandra Fedrizzi. Lei è stata molto gentile e ci siamo divertiti molto. In questi tre giorni abbiamo parlato dell’ambiente, turismo e mass media.

È stata un’esperienza bellissima e abbiamo studiato molto. (Stefanie Bodner)

schikurs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von 1. bis 5. Februar verbrachten die zweiten Klassen ihre Wintersportwoche im Jugendgästehaus Zwölferblick in Saalbach-Hinterglemm. Die durchschnittlichen Pistenverhältnisse verwandelten sich im Laufe der Woche durch ergiebige Schneefälle in traumhafte Verhältnisse. Die ganze Woche stand unter der Devise: viele traumhafte Pisten ausprobieren, zwischendurch gut Essen und am Abend Viererwatten und Pokern.




Am Aktionstag der Selbsthilfe Osttirol in der WKO durften 30 interessierte Jugendliche einen Privattermin bei Viktor Staudt in Anspruch nehmen.

Der Referent aus Bologna widmete sich – basierend auf seiner Lebensgeschichte – dem Tabuthema Suizid.
Die Jugendlichen saßen damit einem Menschen gegenüber, der offen und ehrlich über die Tiefen seines Lebens sprach, dem er mit einem Suizid ein Ende setzen wollte.
Wenn man jetzt annimmt, dass seine Geschichte NUR frustrieren kann, täuscht man sich aber.

Viktors offene und reflektierte Sicht auf diesen Abschnitt seines Lebens kann jungen Menschen helfen, Problemen in ihrem Leben nicht mit „Vertuschung“ und „Scham“ zu begegnen.

workshopInnovationswerkstatt Kärnten - in 5 Schritten von der Idee zum Produkt"

Referentin: Monika Decleva, BSc

Wir nutzten das Angebot der FH Villach, einen Workshop bei uns an der Schule abzuhalten. Am 16.11.d.J. hatten die Schüler in einer Doppelstunde Zeit, mithilfe von Kreativitätstechniken und in Teamarbeit aus einem Alltagsgegenstand ein „neues, innovatives“ Produkt zu gestalten. Trotz engem Zeitkorsett erzielten die Schüler interessante und innovative Ergebnisse.

Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv und an eine weitere Zusammenarbeit ist gedacht.

mezzolombardoAuch heuer wurden vom Land Tirol wieder Exkursionen von Schulklassen und Jugendgruppen nach Südtirol und ins Trentino gefördert, um sich dabei mit kulturellen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen der Europaregion auseinanderzusetzen. 15 Schüler und Schülerinnen aus dem Istituto Martino Martini in Mezzolombardo verbrachten vom 28. Juni bis zum 3. Juli erlebnisreiche Tage in Lienz, untergebracht bei Schülern aus den dritten Jahrgängen.

Am Vormittag besuchten sie einzelne Unterrichtsstunden an unserer Schule, an den Nachmittagen standen verschiedene Aktivitäten am Programm, wie zB eine Stadtralley, bei der die Jugendlichen Lienz kennenlernen konnten, eine Wanderung zu den Umbalfällen und ein Besuch des Kletterparks auf der Moosalm.

Durch die gemeinsam verbrachte Zeit entdeckten die Schüler Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Länder, der Schultypen und der Kulturen. Freundschaften wurden geschlossen, die Fremdsprachenkenntnisse verbessert und mit viel Spaß wurde das abwechslungsreiche Programm genossen. Wir freuen uns nun auf den Gegenbesuch in Mezzolombardo im September! (Mag. Katja Fritzer)






kajakBei angenehmen 25 Grad und leichter Bora verbringen wir, die 4BK und 4DK, derzeit eine coole Sportwoche in Izola am Meer. Es passt alles und wir haben viel Spaß beim Surfen, Kajak, Beachvolleyball, Tanzen, Tennis und Mountainbiken. Heute gibt's sogar eine Schifffahrt inot the sunset nach Piran. Liebe Grüße aus Slowenien, die Sportwochler!





















toskana 2015

Vom 13. – 17. April 2015 verbrachten die 3. Jahrgänge einen Kulturaufenthalt in der Toskana.
Wunderschöne Städte wie Florenz, Siena, Pisa und Forte dei Marmi sowie San Gimignano, Teil des UNESCO Weltkulturerbes, wurden besichtigt. Auf dem Programm standen unter anderem ein Besuch bei Oscar Tintori, dessen Familie sich schon lange mit Zitrusgewächsen befasst (verschiedene Orangen - und Zitronensorten und allerlei Kreuzungen, wie z.B. Grapefruit-Zitrone), ein Abstecher zum Eisweltmeister in San Gimignano, wo Eissorten wie Safran mit Pinienkernen oder Schafskäse mit Oliven verkostet werden konnten, und ein Ausflug ans Meer nach Forte dei Marmi an der  Versiliaküste.


Die Schüler genossen bei sommerlichen Temperaturen die ausgezeichnete mediterrane Küche und stellten ihre Sprachkenntnisse bei Alltagskonversationen und den italienischsprachigen Führungen unter Beweis. Der ein oder andere hat wohl seine Liebe zu Italien entdeckt! (Mag. Katja Fritzer)




Vom 26. bis 29. März waren wir mit unserer Professorin, Dipl.-Päd. Edith Koller, in Wien, um beim 31. Internationalen Jugendtreffen unsere Schule zu vertreten. Neben einem Freundschaftswettbewerb wurde uns ein umfangreiches Freizeitangebot und die Besichtigung der Hauptstadt Österreichs angeboten. Viele neue Jugendliche, welche ebenfalls bei der WM in Budapest im Juli teilnehmen werden, haben wir kennengelernt und Freundschaften geschlossen.
Das Wochenende war für uns eine tolle Erfahrung! Wir danken unserer Professorin für die Begleitung! (Caroline Mair & Sandra Wurzer)

muenchen 3SDie Abschlussexkursion der 3S führte auch dieses Jahr wieder nach München. Neben dem Besuch der Bavaria-Filmstudios und den BWM-Welten bestand die Möglichkeit die Allianz-Arena zu bestaunen oder die Münchner Innenstadt zu erkunden. In der Therme Erding wurde gerutscht und entspannt und abgeschlossen wurde die 3tägige Exkursion mit einer Führung im Konzentrationslager Dachau. (Lukas Rohrmoser, 3S)







HAK-Informatik
hak informatik

 ...am Puls der Zeit sein, multimediale Welten entdecken, wir sind die IT Schule in Osttirol

Read more...

HAK-Marketing
hak marketing

 ... was Unternehmen unverwechselbar macht, Kunden verstehen

Read more...

HAK-Unternehmer
hak unternehmer

... Menschen, die Ideen umsetzen und Wirtschaft gestalten, werde dein eigener Chef

Read more...

Go to top