schach lmAm 8. April fanden die Landesschulmeisterschaften im Schachspielen statt. Wir nahmen zusammen mit zwei Schülern aus der HTL Lienz an dem Turnier teil. Nach sieben spannenden Runden konnten wir nach der BHAK Imst den zweiten Platz erzielen. Das Turnier war bis auf kleine Startschwierigkeiten gut organisiert. (Staller Georg, 4CK)

badminton bfBeim Bundesfinale Badminton in Dornbirn erreichte die Damenmannschaft der HAK-Lienz den 5. Platz.
Das Los einer schweren Gruppe in der Vorrunde; verhinderte den erreichbaren 2. Platz. Deshalb blieben nur mehr die Spiele um die Erreichung des 5. Platzes, welche von unserem Team souverän gewonnen wurden. Herzliche Gratulation!  (Mag. Josef Dullnig)

brunner vAm 7. April fand in der Wirtschaftskammer die Bezirksausscheidung zum Jugendredewettbewerb statt. 17 Jugendliche traten in 3 Kategorien und mehreren Altersgruppen an. Aus den Beiträgen wurden dann die Bezirkssieger und Bezirkssiegerinnen, darunter auch ich in der Kategorie "Klassische Rede - Höhere Schule" mit meiner Rede zum Thema "Die Marke ICH", ausgewählt, welche am 4. Mai am Landesfinale in Innsbruck teilnehmen dürfen. (Valeria Brunner, 2CK)




urkunde silber

budapest wm

Nach den Tastaturwettbewerben in der Schule, wie Schul-, Landes- und Bundesmeisterschaften wollten drei Schülerinnen auch WM-Luft schnuppern. Dieses Jahr fand der 50. Intersteno-Kongress vom 17. bis 24. Juli in Budapest statt. Nach einer aufwendigen Eröffnungsfeier folgte am nächsten Tag ein 30-min-Tastschreiben auf höchstem Niveau: Caroline Mair aus der 2bk erreichte 394,4 Anschläge/min und erreichte Platz 10 in der Schülerklasse. Sandra Wurzer aus der 2ck belegte Platz 16 mit 352,2 Anschlägen/min. Nadine Ortner aus der 5dk musste bereits in der Erwachsenenklasse mitschreiben und zeigte starke Nerven nach einem Missgeschick am Beginn des Wettschreibens. Sie erreichte immerhin noch sehr gute 369,6 Anschläge/min. Last but not least begleitete uns Bianca Huber aus der HLW. Sie erschrieb sich mit 447,4 Anschlägen/min den ausgezeichneten 8. Platz in der Jugendklasse.

Bei einem weiteren Bewerb, bei der Textkorrektur, musste innerhalb 10 Minuten ein fehlerhafter Text korrigiert werden. Dabei erreichte Sandra Wurzer Platz 7 (hinter 6 Tschechen/innen!) und Caroline Mair Platz 9!

Die Woche abgerundet hat ein interessantes Ausflugs- und Freizeitprogramm. Vielleicht heißt es im Juli 2017 bei der nächsten WM für einige Schüler/innen: "BERLIN wir kommen"!!! (Dipl.-Päd. Edith Koller)




tennis 2015Am 11. Juni 2015 fanden die Schultennismeisterschaften der Oberstufe in Innsbruck statt.

Das Mädchenteam unserer Schule (Fiechtner Melanie, Possegger Eva, Abfalterer Patrizia und Fiechtner Carina ) stellt bereits , mit viel Spielerfahrung und Nervenstärke, zum zweiten Mal in Folge den Landesmeistertitel.
Das ebenfalls nach Spielstärke gereihte Mixedteam mit Schmuck Julia, Ploner Manuel, Senfter Marcel und Eder Anja zeigte spannende Partien, musste sich aber im Finalspiel gegen das starke Team des BG-BRG Lienz geschlagen geben. Erwähnenswert ist, dass die sportlichen Mädchen und Burschen den Vizelandesmeistertitel vom Vorjahr wiederum verteidigen konnten.

Ich darf an dieser Stelle den Mädchen und Burschen ganz herzlich zu den grandiosen sportlichen Leistungen gratulieren.

Als Begleitlehrerin bin ich sehr stolz auf die tollen Erfolge unserer Mädchen und Burschen.

Wolfinger Margreth





Tastaturschreiben2015Schulmeister im PC-Tastaturschreiben: bereits zum sechsten Mal holt die BHAK/BHAS Lienz diesen Titel! Unsere Schnellschreiber konnten einen Vorsprung von 1500 Anschlägen gegenüber dem zweitplatzierten Team herausholen. Nadine Ortner (4683 Anschläge), Caroline Mair, Andreas Lindner, Lisa Heufler, Simon Kofler, Sandra Frena und Simon Zeiner tippen 7 – 8 Anschläge/Sekunde!!

Im Juli werden Carolin, Sandra und Nadine ihre Tippleistungen bei der Weltmeisterschaft in Budapest unter Beweis stellen! Wir gratulieren herzlich!




LM Schach2015Am Freitag, 17. April 2015, fanden in Kufstein zum 40. Mal die Tiroler Landesmeisterschaften im Schach statt.
Ca. 200 Teilnehmer aus ganz Tirol, davon knapp 50 aus Osttirol, kämpften um den goldenen Pokal.
Das Bezirksmeisterteam aus der HAK war mit den angehenden Maturanten Mario Wolsegger und Philipp Oberhauser (5CK) sowie Julian Bachlechner (2BK) vertreten. Lukas Peratone (HTL) ersetzte den abwesenden Georg Staller (3BK), der normalerweise das Team der HAK verstärkt.
Bis zur 9. Runde sah es für das HAK-Team hervorragend aus – sie führten bis zu diesem Zeitpunkt das Teilnehmerfeld der Oberstufe an.

 

Gegen die Favoritenteams mussten sie sich jedoch wohl oder übel geschlagen geben und erreichten schlussendlich den guten 6. Platz. (Mario Wolsegger, Philipp Oberhauser, 5CK)




Das Europaquiz fand am 25. 03. 2015 zum zwanzigsten Mal statt, dieses Jahr in Innsbruck.

Es ist ein Quiz, in welchem politische und wirtschaftliche Themen behandelt werden.

Aus allen Schulen, die an diesem Wettbewerb teilgenommen haben, waren die besten beim Landesfinale vertreten.

Die erste Runde war nach Schularten aufgeteilt. Aus der BHAK/HAS waren Lukas Rohrmoser, Daniel Schiechl, Alexander Weißkopf und Mario Wolsegger vertreten.

Mario schaffte es, sich gegen die anderen durchzusetzen und gewann den ersten Platz aller berufsbildenden Schulen. Somit wird er bei den Bundesmeisterschaften in Linz die BHS Tirols vertreten.

Im Mannschaftsbewerb erreichte er mit seinen Kollegen den 4. Platz.

lm badminton 2015Silber für die Mädchenmannschaft!
Bronze für die Burschenmannschaft!
Erstmals musste unser erfolgsverwöhntes Mädchen- sowie  Burschenteam seit  vielen Jahren den Landesmeistertitel abgeben. Ihre sportlichen Leistungen konnten sich aber allemal sehen lassen. Die Vereinsspieler Olsacher Irina und Yürekli Alim zählen zu den besten BadmintonspielerInnen Tirols und spielten in einer eigenen Liga. Und unsere „Amateur“-SpielerInnen zeigten hohes Spielkönnen, Kampfgeist und trugen mit ihrem sportlichen Einsatz einen großen Beitrag zu diesen tollen  Erfolgen bei.  Dazu gratuliere ich ganz herzlich! ( Wolfinger Margreth)

Mädchenteam: Irina Olsacher,  Frena Sandra, Waldauf Sandra, Lukasser Nadine
Burschenteam: Yürekli Alim, Ploner Manuel, Martin Johannes, Simoner Michael      

 

Irina Olsacher vom Badmintonclub SV Giga Sport Nußdorf/Debant überzeugte wieder mit ihrem Können und siegte beim U19 Badmintonturnier im A-Bewerb in Weiz. Nach Siegen in den Vorrunden traf sie im Halbfinale auf die Bundesligaspielerin Conny Ertl vom ASKÖ Kelag Kärnten, wo sie in 3 Sätzen nach hartem Kampf siegte. Im Finale gegen Isolde Pertl von der TSU Altmünster hatte sie weniger Mühe und siegte klar in zwei Sätzen. In Weiz nahmen 62 Spielerinnen und Spieler teil. Ebenfalls seine erste österreichische Turniererfahrung sammelte Sebastian Berger, der im B-Bewerb den 15. Platz erreichte. Im A-Bewerb spielen die 16 besten Jugendspieler aus Österreich. Um im A-Bewerb spielen zu können muss man vom Landes-Badmintonverband nominiert werden und einen B-Bewerb gewinnen. (Karl Holzer)



„Marketing“ – ein sehr weiter Begriff mit einer riesengroßen Interpretationsspannweite. Von dieser wurde man am 12. März in Innsbruck eindrucksvoll überzeugt. Die diesjährige Marketing Trophy der BTV fand nämlich seinen Abschluss im Stadtforum.
Wir, Roland Theurl und Yasemin Yürekli, reichten ein extra angefertigtes Marketingkonzept für die Stärkung des Tourismus in Osttirol bei der BTV ein und wurden schließlich auch zur Schlussveranstaltung eingeladen. Nach erfolgreicher Präsentation vor Publikum und Jury wurden die Besten mit der Marketing Trophy geehrt, wir erhielten ein Sparbuch der BTV.
Dieser Wettbewerb hat großes Potential und ist eine hervorragende Möglichkeit, sich als Schüler mit einem innovativen Projekt vor großem Publikum zu präsentieren. Die Ausarbeitung des Konzeptes zeigte uns, wie komplex Marketing aufgebaut ist und wie wichtig die einzelnen Komponenten von der Marktforschung bis zur Public Relation sind. (Roland Theurl, 5CK)

Marketing Trophy















Bild: BTV

volleyball vize

Das HAK-Volleyballteam fuhr auch dieses Jahr zu den Landesschulmeisterschaften nach Innsbruck. Elf Mannschaften kämpften

um den begehrten Landesmeistertitel. Gruppenspiele, Kreuzspiele, Platzierungsspiele – so lautete der Spielmodus.
Nachdem unsere Mädchen bei den Gruppenspielen als Zweitplatzierte Mannschaft hervorging, trafen sie bei den Kreuzspielen auf die Ersten der Gruppe drei, nämlich auf die Mädchen unserer Nachbarschule, der HLW/HF. Das spannende Spiel konnte im dritten Satz gewonnen werden und so qualifizierte sich unser Team für die Platzierungsspiele um Rang 1, 2 und 3. Das Spielniveau unserer Gegner war sehr noch. Das Akademische Gymnasium aus Innsbruck und die HAK/HAS/HLW Landeck stellen seit Jahren sehr starke Teams, unterstützt von ehemaligen Vereinsspielerinnen, auf.

Letztendlich mussten unsere Mädchen trotz gleicher Anzahl von Satzsiegen, jedoch mit einer geringeren Gesamtpunkteanzahl, den Sieg an das AGI abgeben.
Ich gratuliere unseren Mädels ganz herzlich zu dieser hervorragenden sportlichen Leistung. (Margreth Wolfinger)

badminton bezirk

 14 Mädchen- und 7 Burschenteams, das sind 90 Schüler/Innen, haben sich am 2. Februar in der Tennis- und Badmintonhalle Debant zum diesjährigen Bezirksschulcup eingefunden. Jedes Team, bestehend aus 4 bzw. 5 Spieler/innen, hatte vier Begegnungen auszutragen.
Gold, bereits viermal in Folge, holte das starke Mädchenteam HAK OLSACHER mit der Vereinsspielerin Olsacher Irina (4CK), Frena Sandra (3AK), Waldauf Sandra (4AK) und Bodner Stefanie (4DK).
Silber für HAK CHRISTOF mit Vereinsspieler Christof Michael, Ploner Manuel,  Schneider Elias (alle 5AK) und Oberhauser Philipp (5CK).
Bronze holte sich das zweite Mädchenteam HAK YÜREKLI mit der Vereinsspielerin Yürekli Yasemin (5CK), Bundschuh Laura (3AK), Lukasser Nadine (3BK) und Walder Sabrina (3S).
Ebenfalls Bronze für das einzige und einzigartige Schulmixed-Team der Wirtschaftsfachschulen HAK/HAS und HF mit Yürekli Alim (4CK), Füchtner Etienne( HF 3), Wilhelmer Martin (HF 3), Martin Johannes(2CK) und Sporer Dominic(3S).

Herzliche Gratulation unseren erfolgreichen Mannschaften und ein großes „Dankeschön“ an den Badminton Club Nußdorf/Debant für die Organisation und Austragung dieser Sportveranstaltung. (Margreth Wolfinger)

 

Nachdem wir im Oktober bereits zwei Landesmeisterinnen (Caroline Mair – Schülerlandesmeisterin und Nadine Ortner – Jugendlandesmeisterin) feiern konnten, waren unsere Schülerinnen und Schüler auch bei den Bundesmeisterschaften im Tastaturschreiben äußerst erfolgreich: Sandra Wurzer aus der 2CK wurde Schüler- Bundessiegerin. Den 3. Platz erreichte Caroline Mair, 2BK und Platz 5 erging an Martino Le, ebenfalls 2BK.
Bei den Jugendlichen erreichte Nadine Ortner, 5DK, den ausgezeichneten 3. Platz! Zusätzlich holte sie sich auch noch das „Goldene Leistungsabzeichen“ für ihre geringe Fehleranzahl.
Ebenfalls ein Diplom erhielten: Simon Zeiner, 7DKW, Andreas Lindner, 7CKW und Michael Simoner, 3S. (Dipl.-Päd. Edith Koller)

schach1Am 16. Dezember 2014 fand im BG/BRG wieder das alljährliche Schachturnier der Unter- und Oberstufe statt. Die Vertreter der Handelsakademie konnten ihrer Favoritenrolle gerecht werden – allen voran Julian Bachlechner aus der 2BK, der sämtliche Partien für sich entscheiden konnte und so souveräner Weihnachtsschulschachturniermeister wurde.
In der Kategorie Oberstufe II konnte sich Staller Georg (5CKW) über den 2. Platz und Oberhauser Philipp (5CK) über den 3. Platz freuen.




BTV-MoserChristina Unterdünhofen, ehemalige Schülerin der letztjährigen 5BK, erhielt im Sommer von der Dr. Moser Going Europe Privatstifung der BTV ein Stipendium für ein Auslandssemester. Vergeben werden solche Stipendien für besondere schulische und außerschulische Leistungen. Der Scheck über einen namhaften Betrag wurde Christina im Beisein der Landesschulräte von Tirol und Vorarlberg im feierlichen Rahmen in der BTV-Filiale in Innsbruck überreicht.

(„Foto: BTV, Fotowerkstatt Ursula Aichner“)

 

 

HAK-Informatik
hak informatik

 ...am Puls der Zeit sein, multimediale Welten entdecken, wir sind die IT Schule in Osttirol

Read more...

HAK-Marketing
hak marketing

 ... was Unternehmen unverwechselbar macht, Kunden verstehen

Read more...

HAK-Unternehmer
hak unternehmer

... Menschen, die Ideen umsetzen und Wirtschaft gestalten, werde dein eigener Chef

Read more...

Go to top