Newsletter

sommer

Wir wünschen allen einen erholsamen, entspannten, spannenden Sommer und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen im September 2018!

Die 4AK verbrachte von 2.-4. Juli schöne Tage in der Steiermark. Tag 1 - die steirische Metropole Graz - konnten die Schüler auf eigene Faust erkunden. Tag 2 – Firmenbesichtigung der Schokoladenmanufaktur Zotter, eine wahrlich außergewöhnliche Firma. Gestärkt von unzähligen Schokokostproben ging es weiter zur Textilfabrik Vossen. Die Personalchefin führte uns durch die Fabrik und wir bekamen einen interessanten Einblick in die Produktion von Handtüchern und Bademänteln. Der Tag der Heimreise hatte noch einen großartigen Programmpunkt in sich – die Puntigamer Brauerei. Nach der kompetenten Führung, in welcher wir den gesamten Weg des Bieres bis hin zur Abfüllung durchliefen, durfte natürlich die obligatorische Verkostung nicht fehlen.
3 abwechslungsreiche Tage, interessante Firmenbesuche, tolle Buschenschenken und eine großartige Klassengemeinschaft zeichneten diese Exkursion aus! (Michael Lenzhofer, 4AK)

exk stmk

unternehmerralley

Die Projektgruppe "Unternehmerrallye", mit den Mitgliedern Lorena Müllmann, Michaela Preßlaber und Christina Erlsbacher, hat es sich zum Ziel gesetzt, Jugendlichen einen Teil ihrer in der Schule erworbenen Kenntnisse weiterzugeben. Im Zuge dessen nahmen sie am Wettbewerb „Gemeinsam finanzielle Bildung fördern“ teil und schafften dort den 52. Platz von über 300 Teilnehmern! Gratulation!

Letzte Klasse der Handelsschule Lienz verabschiedet sich mit der Weißen Fahne!

Wir gratulieren herzlich!

3S


Dieses Jahr ging es beim 10-min Abschrifttext um Fidget Spinner. Insgesamt stellten sich 42 Teilnehmer/innen freiwillig dem Wettbewerb in unserer Schule.
Mit Glück konnte der Schulmeisterschaftstitel nun schon zum neunten Mal in Folge nach Osttirol geholt werden. Die Punkte der sechs Besten pro Schule werden zusammengezählt und tirolweit bzw. österreichweit verglichen. So ist die BHAK/BHAS Lienz beste Schule Tirols und auch beste Schule Österreichs!
Zu diesem besonderen Erfolg beigetragen haben: Caroline Mair (auch Bezirksmeisterin in der Jugendklasse und Leistungsabzeichen in Silber), Kilian Kahn, Martino Le (Silber), Diana Theurl, Michelle Koini und Aaron Winkler (Bezirksmeister in der Schülerklasse unter 16 Jahren; Silber). Er schaffte den Text mit 0 Fehlern!
Die Zertifikate waren unterteilt – je nach Fingerfertigkeit – in „Master“, „Professional“ und „Basic“. 7 Schüler/innen dürfen sich über Master freuen (ab 320 Anschläge pro Minute), 11 über Professional (ab 260 A./min) und 18 schafften mehr als 200 Anschläge pro Minute.

Herzliche Gratulation! (Dipl.-Päd. Edith Koller)

tastatur

 

Am 6. Juni 2018 besuchten wir im Rahmen einer Exkursion zusammen mit Prof. Verena Eder-Zanier und Prof. Kathrin Unterasinger die Dolomitenbank zu Lienz.

Los ging es mit einer Führung durch die Räumlichkeiten des Gebäudes, wobei der gut gesicherte Tresorraum im Keller das große Highlight war. Auch durfte jeder von uns ein Geldbündel im Wert von 100.000 € in der Hand halten. Im Anschluss folgte ein informativer Vortrag über die Bank, bei dem es um die verschiedenen Tätigkeitsbereiche ging, vor allem um das Thema Kredite. Nachdem von unserer Seite aus eifrig Fragen gestellt wurden, die unser Betreuer Fabian Vergeiner, der selbst an der Handelsakademie Lienz maturierte, mit Freude beantwortete, gab es noch ein kleines Gewinnspiel.

Die Exkursion war eine tolle Erfahrung für uns, bei der wir viel Neus lernen konnten und genaue Einblicke in das Bankleben bekamen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Fabian Vergeiner, der uns diese Exkursion ermöglicht hat. (Lukas Dirnhammer, 4AK)

dolomitenbank

Am 8. Juni 2018 bekamen Michael Trampitsch (2DK) und Florian Hutter (2DK) zwei Gewinnerschecks über insgesamt 600 Euro dafür überreicht, dass sie beim Ideen-Wettbewerb „GEMEINSAM.SICHER mit deiner Schule“ des Bundesministeriums für Inneres erfolgreich mitgemacht haben und in der Kategorie „Oberstufe“ den ersten Platz im Bundesland Tirol erreicht haben. Mit ihrem selbst gemachten Video konnten die zwei Schüler nicht nur die Jury, sondern auch die anwesenden Festgäste, darunter Landesrätin Dr. Beate Palfrader, Brigadier Johannes Strobl, Oberstleutnant Silvester Wolsegger sowie die Eltern der Schüler, überzeugen. (Mag. Bernhard Berger)

sicherheit

imst 1Im Zuge der Projektförderung aus dem Regionalen Netzwerk Tirol konnte die HAK Lienz 2018 sieben Solar-Wasserstoff-Basissets im Wert von 500 Euro kaufen.
Durch das Arbeiten mit dem Experimentierset wird das eigenständige Arbeiten gefördert. So kann beispielsweise die Elektrolyse von Wasser durchgeführt werden. Der Nachweis der entstehenden Gase Sauerstoff und Wasserstoff gelingt mittels Glimmspanprobe und Knallgasprobe.
Mit dem entstehenden Wasserstoff wird eine Brennstoffzelle betankt. Der entstehende Strom versorgt einen kleinen Elektromotor mit Propeller. (Mag. Martin Ragger)

exkursion ibk

Am 19. April war für die 4CK eine Exkursion nach Innsbruck angesagt.
Bei einem Besuch im Audioversum hörten, sahen und fühlten (!) wir viel Wissenswertes über Lautstärke und unser Gehör. Wie laut ist eine Feder, die zu Boden fällt? Wie können wir über unser Stirnbein Musik hören? Wie fühlt sich die Lautstärke einer Flugzeugturbine im Vergleich zur Lautstärke eines Kopfhörers oder einer Kirchenglocke an? Wieso klingen die Straßenbahnen in Innsbruck anders als in allen anderen Städten? Danach waren wir „Gasthörer“ bei Übungen zum Strafrecht auf der Uni und wissen nun auch über einige juristische Fachbegriffe (besser) Bescheid. (Mag. Elke Haubner-Köll)

Am Freitag, dem 13. April 2018, besuchte wir das erfolgreiche Familienunternehmen Unterweger Früchteküche GmbH in Thal-Assling.
Die Geschäftsführerin, Frau Mag. Michaela Hysek-Unterweger, stellte uns das Unternehmen persönlich vor und nahm sich auch die Zeit, den Betrieb mit uns zu besichtigen. Sie informierte uns über die Geschichte und den Aufbau der Firma und brachte uns den Prozess von den puren Früchten bis zu den verarbeiteten Produkten näher. Einkochbereich, Labor, Kühllager und Abhollager standen bei der Besichtigung am Programm.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Mag. Michaela Hysek-Unterweger für den tollen Einblick in das Unternehmen und die Zeit, die sie sich für uns genommen hat - so spannend und lehrreich kann praxisorientierter Unterricht sein! (Kathrin Fercher, Johanna Lukasser; 4BK)

Exkursion UWE

Kein Weg war zwei Mitarbeitern der TILAND Versicherung zu weit, um unsere SchülerInnen aus der Va Hak zu besuchen. Herr Auer Gebhard und Herr Peter Heiss aus Innsbruck hielten im Rahmen des Faches Unternehmensgründung einen Gastvortrag zum Thema „Private und betriebliche Versicherungen“ und sensibilisierten auf humorvolle Weise die Jugendlichen für das Thema Risikovorsorge. Anhand praxisnaher Beispiele zeigten die Referenten auf, wie ein Unternehmer sowohl seinen Betrieb als auch sich als Privatperson gegen drohende Gefahren absichern kann.
Für ihren Vortrag ernteten sie tobenden Applaus und wir danken Herrn Auer und Herrn Weiss auf diesem Wege herzlich für ihr tolles Engagement. (Mag. Carmen Singer-Ymeri)

oestv 18

Wie bereits in den letzten Jahren folgten wir wieder sehr gerne der Einladung des Österr. Stenographenverbandes, mit zwei Schülerinnen an einem „Freundschaftswettbewerb“ teilzunehmen.

Jugendliche aus Tschechien, Ungarn, Deutschland und Österreich stellten ihr Können bei einer 10-min-Abschrift in der Muttersprache und Englisch unter Beweis. Zu bestaunen waren die tschechischen und ungarischen Schreiberinnen und Schreiber mit Minutenleistungen zwischen 543 und 465 Anschlägen pro Minute. Unsere Nachwuchstalente Sandra Hörtnagel und Rebecca Hofmann sammelten ihre ersten Wettkampferfahrungen.

Das Rahmenprogramm in Wien ist bei allen sehr gut angekommen: Zirkusshow „Afrika, Afrika“, Time travel – interaktive Zeitreise durch die Geschichte Wiens, Tierpark Schönbrunn, Wurstelprater und ein besonderes Highlight war das Treffen mit unserer ehemaligen blinden Schülerin Elisa Mattersberger in ihrer jetzigen Schule! (Dipl.-Päd. Edith Koller)

toskana 18

Von 9. bis 13. April 2018 reisten wir in einer Gruppe von 30 Schülern, mit unseren Klassenvorständen, Frau Professor Mag. Romana Köck (3ak) und Herrn Professor Mag. Josef Dullnig (3bk), in die Toskana, eine der schönsten Gegenden Italiens. Übernachtet haben wir in einem Hotel im Ort Montecatini Terme. Auf der 5-tägigen Reise besuchten wir unter anderem die Städte Florenz, San Gimignano, Siena, Lucca, Forte dei Marmi und Pisa. Das Wetter war leider sehr durchwachsen, dennoch hielt es ein paar Schüler nicht davon ab, ins kalte Meer zu hüpfen.
(Lorenz Mair zu Niederwegs, Raphael Sporer, 3AK)

floorball lm

Bei der heurigen Floorball Landesmeisterschaft der Oberstufe belegte das Team „Mein persönlicher Favorit“ mit Niclas Brandner, Mathias Huber, Raphael Sporer, Andre Tabernig (alle 3AK) und  Andreas Wernle (3BK) den sensationellen zweiten Platz. Unser zweites Burschenteam erreichte den 7. Platz und das Mädchenteam, das erstmalig bei dieser Meisterschaft dabei war, erreichte Rang 5. Wir gratulieren herzlich! (Mag. Werner Gatterer)

 

SAP ist eine sehr erfolgreiche betriebswirtschaftliche Software. Die drei Buchstaben stehen für „Systeme, Anwendungen und Produkte“. Mehr als 300.000 Kunden in 190 Ländern arbeiten mit diesem System. Weltbekannte und bedeutende Unternehmen aus verschiedensten Branchen setzen SAP ein, um ihre betrieblichen Prozesse in einem integrierten Softwarepaket abzuwickeln und zu steuern. Bei Mittel- und Großbetrieben ist SAP sogar Weltmarktführer. HAK-Direktor Josef Pretis freut es sehr, dass es gelungen ist, mit Günther Fronthaler einen Referenten aus den eigenen Reihen zu gewinnen. Mit dieser Ausbildung ist die Handelsakademie Lienz am Puls der Zeit. Außerdem verwenden auch in Osttirol immer mehr große Unternehmen SAP. Die Schüler arbeiten auf einer voll funktionsfähigen Installation, die von der Technischen Universität Wien betrieben wird. Der dementsprechende Server steht in Wien, die Verbindung erfolgt über das schnelle Internet.

Alle teilnehmenden Burschen und Mädchen sind bereit, für diese Ausbildung ein zusätzliches Freifach zu absolvieren. Die Schüler lernen Bedienung und Funktionen dieses Softwarepakets kennen.  Beeindruckend war für sie die Vorführung der Job-Suchmaschine: weit mehr als 200 Stellenangebote beim Stichwort SAP. In diesem Sommersemester 2018 stehen die Grundlagen der Bedienung sowie vertiefend das Modul FI (Finanzbuchhaltung) auf dem Programm. Am Ende erhalten die sechzehn Teilnehmer eine von SAP autorisierte Teilnahmebestätigung zur Beilage für Bewerbungen. Damit steigen die Erfolgschancen. Zudem sind die Verdienstmöglichkeiten sehr attraktiv. Auch in Unternehmen, die SAP nicht einsetzen, haben die Absolventen dieser Zusatzausbildung deutlich bessere Aussichten. Die fundierten Kenntnisse betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge sind ein Startvorteil für das Berufsleben.

Was sagen die Schüler dazu?
Andreas aus Virgen: „Ich weiß, dass eine SAP-Ausbildung sehr kostspielig ist. Es freut mich, dass mir die HAK Lienz das als Freifach anbietet und ich ein Zertifikat bekommen werde.“
Verena aus Kötschach-Mauthen: „Mir gefällt das Freifach sehr gut und ich hoffe, dass ich damit bei der Bewerbung und im Beruf bessere Karten habe.“
Im kommenden Wintersemester wird SAP als zweistündiges Fach über das ganze Schuljahr unterrichtet; dabei werden neben der Finanzbuchhaltung vertiefend auch die Module Materialwirtschaft (MM) und Vertrieb (SD) angeboten. (Mag. Werner Gatterer)

sap hak

linz 2018Anfang Februar fuhren die 5. Klassen gemeinsam auf Abschlussfahrt.
In Kufstein wurde die Spedition LKW Walter besichtigt, in Salzburg stand die Stiegelbrauerei am Programm. Am zweiten Tag fuhren wir zeitig weiter nach Mauthausen, um die Gedenkstätte des Konzentrationslagers zu besichtigen. Die Eindrücke und Geschichten in Kombination mit der Atmosphäre gewährten nochmals einen ganz anderen Blickwinkel auf die Geschehnisse. Als letzten Programmpunkt besuchten wir das BMW Werk in Steyr, wo uns der enorme Aufwand des Motorenbaus vor Augen geführt wurde. (Marlene Scheiber & Carina Holzer, 5AK)

schach landesfinale

Immer im Frühjahr treffen die besten Schachspieler Tirols im großen Finale aufeinander und einmal mehr wurden die Osttiroler Schulen ihrem Ruf als Schachschulen gerecht.
In der Oberstufe ist das Niveau traditionell sehr hoch: 2000-ELO-Spieler an den vorderen Brettern sind keine Ausnahme. Julian Bachlechner (5BK), Adamo Valtiner (1AK), Paul Haselmayer (2AK) und Michael Lenzhofer (4AK) erreichten den ausgezeichneten dritten Platz und kamen somit als beste Osttiroler-Oberstufenmannschaft aus Innsbruck zurück.
Wir gratulieren herzlich!

powerselling

Hartwig Ganster schult normalerweise Mitarbeiter von Banken oder großen Handelsketten in Sachen Verkaufstechnik.
Eine gute Verkaufstechnik ist, auch in Zeiten des Online-Shoppings, immer noch eine der ganz wichtigen Marketing-Qualifikationen. Der Profi mit jahrelanger Erfahrung im Elektronikhandel und Medienbereich verstand es geschickt, seine Infos in die Welt und Sprache der Schüler zu übersetzen. Schon der Titel der Veranstaltung klang verheißungsvoll: „Powerselling mit Casanova-Effekt“.
Obwohl sich der Vortrag über den ganzen Tag erstreckte, kam keine Langeweile auf. Die Schüler der 4. HAK-Klassen konnten selbst in Kleingruppen Konzepte erarbeiten und diese auch präsentieren. Jeder erhielt ein Zertifikat, das gut in die eigene Bewerbungsmappe passt.
Unterstützt wurde die Veranstaltung vom Stiftungsrat der Lienzer Sparkasse.

 

Das vierköpfige HAK-Maturaprojektteam „together.“ rund um Daniel Leiter, Lisa Santner, Melanie Köll und Romana Mattersberger hat es sich zum Ziel gesetzt, mit Spenden, die durch einen osttirolweiten Schokoladenverkauf aufgebracht werden, den Ederhof am Iselsberg zu unterstützen.
Der Reinerlös kommt der Rehabilitation organtransplantierter Kinder zugute.
Ende Jänner wurde ein Scheck in Höhe von 19.130 € übergeben, mit dem nun die Anschaffung von Therapiegeräten und die Sanierung des Spielplatzes unterstützt werden können.

ederhof

1. / 2. März 2018 - Fremdsprachenwettbewerb der Berufsbildenden Höheren und Mittleren Schulen in Innsbruck

Matthias Bacher (HAS 3) und Manuel Hofmann (HAK 5a) erfüllen alle Kriterien, um in dieser Liga mitspielen zu dürfen: überdurchschnittliche Englischkenntnisse, souveränes und charmantes Auftreten, gesundes Selbstbewusstsein, sowie eine große Portion Mut, sich dieser Challenge zu stellen.
Das stets sehr dicht besetzte Teilnehmerfeld in Englisch (insgesamt rd 50 KandidatInnen), das stetig steigende sprachliche Niveau und die immer geringer werdenden Unterschiede in den Leistungen machen es von Jahr zu Jahr schwieriger einen Stockerlplatz zu erklimmen.
Manuel und Matthias dürfen sich mit Recht Language Champions nennen.
Ich gratuliere euch von Herzen zu eurer beeindruckenden Leistung . Es war ein echter sprachlicher Ohrenschmaus euch zuzuhören.
Congrats, guys, you´ve done a brillliant job. (Mag. Claudia Schlechl)        

lebenshilfe

Die Projektgruppe „Students for Life“ besteht aus den 3 „M’s“ der dritten Klasse der Handelsschule, Maximilian Gasser, Markus Gratzer und Martin Wolsegger. Wir drei befassten uns in unserem Abschlussprojekt mit der Lebenshilfe Lienz. Zu unseren Aufgaben gehörte die Erstellung eines Fragebogens, den die Besucher beim Tag der offenen Tür Mitte November ausfüllten, welchen wir anschließend ausgewertet haben.
Weiteres halfen wir beim Weihnachtsgottesdienst im Franziskanerkloster mit.
Als Abschluss präsentierten wir das Ergebnis der Umfrage am Montag, den 5. Februar 2018,  in der Lebenshilfe Lienz vor großem Publikum. Die Klienten, Mitarbeiter und auch unsere Auftragsgeberin, Mag. Gertraud Tabernig, waren begeistert.

 

Am 20. Februar 2018 besuchte die Bundesministerin für Wirtschaftsstandort und Digitalisierung, Dr. Margarete Schramböck, Osttirol. Organisiert von Wirtschaftsbund-Obfrau Silke Steiner, fand in den Räumlichkeiten der Firma Micado in Oberlienz eine kleine Veranstaltung statt, zu der einige Unternehmer aus Osttirol, Politiker sowie die Polytechnische Schule, die Berufsschule und die Handelsakademie Lienz eingeladen wurden. Die Schulen hatten dort die Möglichkeit, sich und ihre Ausbildungsmöglichkeiten vorzustellen. Unsere Schule wurde vertreten durch Dir. Mag. Josef Pretis, Mag. Martin Rainer, Lukas Bachlechner, Valeria Brunner und Michelle Koini. Nach den Präsentationen stand die Bundesministerin für Fragen zur Verfügung und diskutierte mit den Anwesenden über Fragen zum Wirtschaftsstandort Osttirol. Im Anschluss präsentierte Micado-Chef Edwin Meindl seine Firma und führte die Besucher durch die Montagehalle, in der einige innovative Produkte seiner Firma ausgestellt waren und von Mitarbeitern vorgestellt wurden. (Lukas Bachlechner, 4AK)

Ministerin Schramboeck

exkursion aichner

Am 30. Jänner 2018 durften wir die Firma „Wohnen Aichner“ in Heinfels besuchen.

Im Eingangsbereich wartete bereits die Firmenchefin Frau Aichner Waltraud, die uns durch die Möbelausstellung führte. Wir erhielten einen Einblick in den österreichischen Möbelhandel und die Entwicklung der Firma Aichner. Wohnen Aichner zeichnet sich gegenüber den großen Konkurrenten durch fachliche Beratung und ein ganzheitliches Angebot aus.

Neben dem Verkaufsbereich durften wir auch dem Buchhalter über die Schulter schauen und die neue Virtual-Reality-Brille testen, die es möglich macht, sich realistisch im eigenen Wohnraum zu bewegen.

Ein herzliches Dankeschön an das Team von Wohnen Aichner für den informativen Vormittag.

LM Badminton2018 2

Terminkollisionen und mehrere krankheits- und verletzungsbedingte Absagen konnten unsere Mädchen und Burschen trotzdem nicht stoppen. Mit einer Silber- und einer Bronzemedaille kehrten die erfolgreichen Sporttalente von den Badminton Landesmeisterschaften aus Innsbruck zurück.
Die Mädchen mit Sabrina Mitterer (3AK), Ramona Oberbichler, Valentina Aichner und Melissa Benedikter (alle 1BK) wurden zu den Vizelandesmeisterinnen gekürt.
Die Burschen mit Janik Salcher, Daniel Gussger (beide 1AK), sowie Niclas Brandner (3AK) und Moritz Gall (3BK) erkämpften sich den wohlverdienten 3. Platz.


Ich gratuliere unseren Mädchen und Burschen zu den hervorragenden Leistungen und danke ihnen für ihr vorbildhaftes, sportliches und faires Verhalten. (VL Margreth Wolfinger)

LM Badminton2018 3

skikursVom 5. 2. bis 9. 2. 2018 erlebten die vier zweiten Klassen gemeinsam mit einigen Lehrern eine ausgesprochen abwechslungsreiche und spannende Woche im Jugendgästehaus Zwölferblick in Hinterglemm. Viele Pistenkilometer bei ausgezeichneten Schneebedingungen, sensationelles Essen, Rodelpartie auf der Lindlingalm, spannende Watterpartien und abschließend eine coole Jamsession mit Gitarre, Gesang und Schlagzeug am Lagerfeuer auf der berühmten Sonnalm rundeten die stimmungsvolle Woche ab.

>>>Live Apres SKI auf der Sonnalm

euregio 2018Am Mittwoch, den 7. Februar 2018, war Frau Anna Frei aus Südtirol zwei Stunden lang in der 4BK bzw. 5AK und zwei weitere Stunden in der 5BK bzw. 5CK. Das Thema war die „Euregio“. Die Klassen hatten dabei die Möglichkeit, die Idee, die Struktur und die Vision dahinter näher kennen zu lernen. (Mag. Bernhard Berger)



Neunzehn Teams trafen sich beim diesjährigen BADMINTON SCHULCUP am Freitag, dem 2. Februar, in den Sporthallen unserer Schule. Erstmals mit dabei waren ein Burschenteam sowie drei Mädchenteams von der Fachschule der Dominikanerinnen und vom Aufbaulehrgang.

Das Team Philipp Hochegger aus der 2BK konnte alle Begegnungen für sich verbuchen und durfte den Schulcup-Pokal mit nach Hause nehmen. Das junge Team aus der 1AK mit Daniel Gussger, Dominic Cazin, Adamo Valtiner und Lorenz Brandstätter beeindruckte ebenfalls mit hervorragenden Leistungen, musste sich letztendlich im Finalspiel gegen das Team Hochegger mit 2 : 3 geschlagen geben.
Für eine kleine Sensation sorgten die Burschen aus der EWF Klasse der Dominikanerinnen, die als 3. platziertes Team vom Platz gingen.

BM Schulcup 1Die strahlenden Sieger:
Philipp Hochegger, 
Benjamin Cosic,
Jakob Mattersberger,
Emanuel Stabentheiner

 

Edi Blassnig vom Badmintonclub Nußdorf/Debant übernahm auch dieses Jahr mit Unterstützung von Vereinsspielerin Sabrina Mitterer aus der 3AK die Turnierleitung. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich dafür bedanken. (VL Wolfinger Margreth)



Im Zuge des Unterrichts besuchten wir, die Unternehmergruppe der 3ABK, den Waffelerzeuger Loacker in Heinfels. Dabei wurde uns die einmalige Gelegenheit geboten, ins Innere eines Betriebes zu blicken. Wir waren erstaunt, mit welch moderner Technik hier Genüsse für die ganze Welt hergestellt werden. Loacker hat sich im Laufe der letzten 90 Jahre von einer kleinen regionalen Konditorei in der Bozner Altstadt bis zu einer weltweit bekannten Marke entwickelt. Es war für uns alle ein tolles Erlebnis, bei einer Firma wie Loacker, hinter die Kulissen zu blicken. (Tobias Rogen, Michael Holzer 3AK)

Loacker 2018




zeitzeugin 2018Am Mittwoch, den 10. Jänner 2018, waren Frau Ingrid Portenschlager (Zeitzeugin der 2. Generation) und Frau Esther Dürnberger (ihre Begleiterin und Moderatorin) zwei Stunden lang an unserer Schule. Die 3AK, die 3BK und die 4BK hatten dabei die Möglichkeit, dem Vortrag der zwei Frauen über die Zwischenkriegszeit und den Zweiten Weltkrieg zuzuhören und Fragen bezüglich der NS-Zeit zu stellen. (Mag. Bernhard Berger)





workshopBeim Workshop "Leben mit Behinderung" im Fach PBSK (Mag. Eva Strobl), geleitet von Frau Pia Schlichenmaier, konnten die SchülerInnen der 1BK an verschiedenen Stationen ausprobieren, wie es sich anfühlt, wenn man eingeschränkt ist. Begleitet wurde Frau Schlichenmaier von ihrem Sohn Jonas, der die Schülerinnen und Schüler der 1BK tatkräftig unterstützte und motivierte. (Mag. Eva Strobl)




first aidSchüler das HAS 3 haben im Rahmen ihres Abschlussprojektes gemeinsam mit dem Roten Kreuz Lienz einen Erste-Hilfe-Tag für den Kindergarten Nußdorf-Debant organisiert. Situationen aus dem Umfeld der Kinder dienten als Grundlage zum Üben und Lernen. Verbände wurden angelegt und der Rettungswagen erkundet.




eesi Zertifizierung

Als erste Tiroler Handelsakademie wurden wir mit dem eesi-Zertifikat ausgezeichnet. Die Überreichung dieser Auszeichnung fand in Wien im Rahmen einer dreitägigen bundesweiten Veranstaltung statt.

Dieser Qualitätsmaßstab bestätigt unserer Schule, dass unternehmerisch wertvolle Tätigkeiten ganzheitlich und langfristig im schulischen Alltag umgesetzt werden. Unsere Schüler/innen werden zum vernetzen Denken angehalten und im selbständigen Handeln gefördert.
Eigeninitiative, Unternehmergeist und Selbständigkeit spielen dabei eine wichtige Rolle. Um die Zertifizierung zu erreichen, haben viele Schüler/innen aus den unterschiedlichsten Fächern und Klassen mitgearbeitet. Auch dem Lehrerteam ein großes Danke für die gute Zusammenarbeit und ihre Bereitschaft, gemeinsam neue Wege zu beschreiten.
(Mag. Carmen Singer-Ymeri)

weltfruehchentagAm Welt-Frühgeborenen-Tag, welcher am 17. November 2017 stattfand, boten viele Krankenhäuser weltweit Veranstaltungen an.
Wir hatten die Möglichkeit am LKH Villach ins Thema einzutauchen. Neben Berufsbildvorstellungen rund um die Neonatologie wurden wir auch über Aromapflege, Eingriffe beim ungeborenen Kind und den medizinischen Fortschritten bezüglich Frühgeburten informiert. Außerdem durften wir die Abteilungen für Kinder- und Jugendheilkunde sowie Gynäkologie und Geburtshilfe besichtigen.
Bei der Fachausstellung trafen wir auf sehr nette betroffene Familien, welche uns unsere Fragen beantworteten. (Michelle Koini, 3BK)




takeoffalpachVom 10. – 12. November fand in Alpbach das Take Off 2017, das größte Startseminar der Schülervertretung statt. Mit dabei in der einer großen Gruppe motivierter, offener, gut gelaunter junger Menschen aus Tirol, Salzburg und Vorarlberg – Michelle Koini (3BK). Dort wurden ausgewählte Themen von jungen Trainern durch praktische Methoden vermittelt.




lm ccAchtungserfolg für die Mannschaft der HAK-Lienz bei der diesjährigen Landesmeisterschaft im Cross-Country in Wörgl: erstmals nahm eine Burschenmannschaft unserer Schule an der Landesmeisterschaft teil. Hannes Theurl, Elias Theurl, Dominic Aichner, Lukas Ragger und Maximilian Unterweger gaben ihr Bestes und kamen alle fünf ins Ziel.  Bei einer übermächtigen Konkurrenz, davon zwei Mannschaften aus Lienzer Schulen, erreichten sie den 6. Gesamtrang. (Mag. Josef Dullnig)




Nachdem wir im Zuge des Euregio Jugendfestivals im Frühjahr bereits durch das Trentino, Nord- und Südtirol getourt sind, hieß es für uns am 9. Oktober: Auf nach Brüssel! Nach einer 13-stündigen Busfahrt hatten wir zwei Tage Zeit um die Stadt und, vor allem, die dort ansässigen politischen Institutionen zu erkunden. Am Programm standen unter anderem eine Stadtführung, ein Besuch im EU Parlament, im Haus der Europäischen Geschichte und eine Diskussion mit den Landeshauptleuten von Tirol, Südtirol und dem Trentino. Für einen Besuch beim Atomium war zwar leider keine Zeit mehr, es war aber alles in allem eine sehr lehrreiche Reise, im Zuge derer wir viele neue Erfahrungen und Einblicken gewonnen haben. (Valeria Brunner & Dominic Aichner, 4CK)

euregio





Wie schon vor zwei Jahren fand auch heuer wieder eine schulübergreifende Übungsfirmenmesse an der Handelsakademie in Lienz statt.
Die Projektgruppe „Fairnetzen“, bestehend aus Jana Michelitsch, Theresa Holzmann, Majda Salkic und Magdalena Wasserer, konnte sowohl alle acht hausinternen Übungsfirmen der BHAK/BHAS Lienz sowie drei Übungsfirmen der HAK Kitzbühel und eine Übungsfirma der HAK 1 Klagenfurt willkommen heißen. 

Ein Höhepunkt der Messe war neben dem Impulsvortrag von der Persönlichkeitstrainerin und ehemaligen Schirennläuferin Claudia Strobl die Prämierung der besten Standgestaltung. Diese Auszeichnung ging an die LIWU Getränkehandels GesmbH der HAK 1 aus Klagenfurt. (Projektgruppe "Fairnetzen")uefamesse17




Eine Bewegungsinitiative der SPORTUNION will mit diesem Projekt, das bereits zum zweiten Mal an unserer Schule durchgeführt wurde, Schulen und Vereine zur sportlichen Zusammenarbeit ermutigen und die Jugend zu einer gesundheitsorientierten Lebensweise motivieren.

Die Mädchen und Burschen hatten am 6. November die Möglichkeit koordinativ anspruchsvolle Übungen kennenzulernen und in die Welt der „Freerunner“ zu schnuppern.

Ein herzliches Dankeschön an die Trainerinnen Anna Mayer, Melanie Idl und Brigtte Rainer sowie die zwei Trainer von Style Fly. (VL Margreth Wolfinger)

sporttag 2017

blutspenden 2017

Im Zuge der Diplomarbeit der angehenden Maturanten Jonas Ladstätter, Florian Obkircher und Christof Macher (5 BK) wurde ein Projekt in Form einer Blutspendeaktion verwirklicht, welches am 18. Oktober 2017 in den  Räumlichkeiten des Bundesschulzentrums Lienz seinen Höhepunkt fand.

Die engagierte Projektgruppe erfreute sich über die große Hilfsbereitschaft der Osttiroler und Oberkärntner Bevölkerung und möchte auf diesem Wege den zahlreichen Erstspendern und Spendern (mehr als 70 Personen) recht herzlich danken. (Projektgruppe "Blood4Charity")

Auch in diesem Jahr fand an unserer Schule ein Unternehmertag statt. Der Einladung folgten: Marco Leiter, die BTV, Fa. Wiedemayr, Steuerberatung Kofler, Conepto und Aberjung. Die Zielgruppe waren alle 3. und 4. Klassen. Die Projektgruppe „Business Connects“ (Corinna Graf, Joeleen Karpinski, Martino Le und Florian Steurer), konnten damit Vertreter aus der Wirtschaftspraxis in die Schule holen. Neben Einblicken in verschiedenste Branchen haben die Besucher Impulse für die eigene Ausbildung und das spätere Berufsleben bekommen. (Joeleen Karpinski, 5BK)

unternehmertag 2017




ball 2017

„Best of the 90’s – the last generation“, das war das Thema des diesjährigen Abschlussballs unserer Schule. Das Motto war eine Anspielung auf die Geburtsjahrgänge der Maturanten, da die meisten von ihnen gerade noch das legendäre 20. Jahrhundert gekratzt haben. Perfekt inszeniert wurde das Thema bei der Mitternachtseinlage, als große Stars wie Madonna, Michael Jackson oder Falco noch einmal auflebten. Ein Ball, an den man sich noch nach vielen Jahren gerne zurückerinnert! (Theresa Winkler)




Im Rahmen der „120 Sekunden Chance“ präsentierten Hannah Krismayer (3A), Moritz Gall (3B) sowie Michael Holzer (3A) neben 8 anderen Jungunternehmern aus dem Bezirk ihre Geschäftsidee vor einer hochkarätigen Jury im Firmengebäude der Firma Durst.

Sie konnten mit ihrem Damenschuh überzeugen, der sich an die vielfältigen Situationen im Leben einer Frau anpasst. Das Trio schaffte es, die Idee in 120 Sekunden lebendig zu präsentieren und die Fragen der Jury sicher zu beantworten.

Begeistert über das dreifache „JA“ der Jury bereitet sich die Gruppe nun auf das regionale Finale am 24. Oktober in Innsbruck vor. Viel Erfolg! (Mag. Birgit Leitner)

120sec

 

 




 

Eine geballte Ladung Kreativität, Unternehmergeist und Eigeninitiative bot sich der Fachjury am Donnerstag in der Handelsakademie Lienz, als die Schüler und Schülerinnen der 2. Klassen ihre neuen Geschäftsideen präsentierten.

Angelehnt an bekannte Fernsehsendungen traten 12 Teams um den Preis der besten Geschäftsidee an und „pitchten“ in maximal 3 Minuten ihre selbst entwickelten Gründungskonzepte. Die Ideen reichten von nachhaltigen Möbeldesigns, solarbetriebenen Handyhüllen, Lern-Apps bis hin zu Schlüsselanhängern mit GPS oder Pocket Power Banks.

ideenwettbewerb

Weiterlesen: Erstes Ideenpitching an der BHAK Lienz

Wir, die 1BK, durften am 22. Juni 2017 im Rahmen des UNCO-Unterrichtes in den ersten zwei Stunden die Dolomitenbank in Lienz besichtigen. Durch die größte Bank von Osttirol und Westkärnten führte uns Herr Fabian Vergeiner. Zuerst erklärte man uns die verschiedenen Zahlungsmethoden und die Merkmale einer Banknote, nach einem kleinen Eis gingen wir in den Keller und Herr Vergeiner zeigte uns den Tresor der Bank und die Schließfächer der Kunden. Dabei erfuhren wir, dass Diskretion bei den Schließfächern sehr hoch geschrieben wird. Im Anschluss durften wir auch 100.000 € in die Hand nehmen. Für viele war dies das Highlight dieser Exkursion.
Natürlich waren auch die Informationen, die wir erhielten, sehr interessant und wir möchten uns recht herzlich für diese Besichtigung bedanken. (Theresa Perfler)

exkursion dolomitenbank

Vier angehende Maturantinnen der BHAK Lienz veranstalteten am 24. Juni 2017 im Rahmen ihrer Diplomarbeit einen Seniorennachmittag.

Unter dem Titel "Wirtschaft im Wandel zweier Generationen" wurde die geschichtliche Entwicklung dreier Osttiroler Unternehmen präsentiert und bei einer anschließenden Podiumsdiskussion hatten auch die Besucher die Möglichkeit, Fragen an die Unternehmer zu stellen.seniorennachmittag

Weiterlesen: Seniorennachmittag "für ein Menschenleben"

loacker 2017

Am 8. Juni besuchten wir im Rahmen des BW-Unterrichtes gemeinsam mit einem Teil der SchülerInnen der 3BK den Betrieb Loacker in Heinfels.

Wir hatten die Möglichkeit eine Stunde lang in das Geschehen der Herstellung einzutauchen, indem wir in der Mitmach-Konditorei unsere eigenen Schnitten herstellten. In einem Video erfuhren wir anschließend vieles über das Südtiroler Unternehmen und dessen Produkte.

Eine gelungene Abwechslung! (Sarah Hörtnagel und Victoria Moser, 2BK)

Am 19.5.17 wanderte die 2 S mit Fr. Prof. Hippacher zur Firma Liebherr. Herr Sir Stefan von der Personalabteilung präsentierte zuerst die Firma und führte uns dann durch das Werk. Wir bekamen tolle Einblicke in die industrielle Fertigung der Kühlschränke. Besonders beeindruckend war der Schauraum mit den neusten Modellen in allen Preisklassen. Die Firma Liebherr ist einer der größten Arbeitgeber im Bezirk und hat in der Verwaltung rund 300 Arbeitsplätze.
Gestärkt mit einer sehr großzügigen Jause wanderten wir wieder zurück nach Lienz. (Christina Amann, Max Gasser, 2S)

liebherr 2017

Am 5. Mai 2017 besuchte die HAK 4 das Unternehmen REVITAL Integrative Naturraumplanung GmbH und erfuhr in einem leidenschaftlichen Vortrag von Geschäftsführer DI Michor seinen Werdegang und die Entstehungsgeschichte des Unternehmens.

Er erzählte über das Erfolgskonzept der Firma, über neue Geschäftsfelder und Projekt- und Prozessmanagement.
Ein weiteres Mal konnten die SchülerInnen der HAK einen typischen Osttiroler Entrepreneur und ein innovatives Unternehmen kennenlernen.

kletternIm Rahmen des Projektes „Bewegung und Begegnung“ waren SchülerInnen der HAS 2 nach dem Bogenschießen und der Teilnahme am Integrationstag in Tristach nun auch in Thurn Klettern und Turnen.

Weiterlesen: Kletterspaß

exkursion durst

Am 11. Mai 2017 hatten wir die Möglichkeit das Unternehmen DURST zu besichtigen. Herr Andreas Lindner (Head of Customer Experience Center) führte uns durch den Betrieb und die eigene Entwicklungs- und Konstruktionsabteilung, wo ca. 14 Chemiker und Biologen beschäftigt sind.

Weiterlesen: Exkursion Durst

Foto IDM

Am 2. Mai 2017 hatten wir die Möglichkeit im Rahmen unseres Ausbildungsschwerpunkts - HAK-Unternehmer - den Wärmepumpenproduzent IDM in Matrei zu besuchen.

Weiterlesen: Exkursion IDM

schueleraustausch 2017Der Schüleraustausch mit unseren Partnerschulen ging in die zweite Runde! Nachdem die Schüler der BHAK Lienz bereits im September eine wunderschöne Woche im Trentino verbracht hatten, stand von 23. April bis zum 28. April der Gegenbesuch an. 14 Schüler und Schülerinnen vom Istituto d’Istruzione Martino Martini in Mezzolombardo und vom Istituto Tecnico Superiore Fontana in Rovereto waren zu Gast in Osttirol. Sie waren bei Familien unserer Schüler untergebracht und besuchten gemeinsam mit ihnen den Unterricht. Außerdem hatten sie die Gelegenheit, ihre Deutschkenntnisse in einem extra für sie organisierten Deutschkurs zu verbessern. An den Nachmittagen lernten unsere italienischen Gäste Osttirol besser kennen. Neben einer Stadtrallye in Lienz standen eine Firmenbesichtigung bei Loacker mit Mitmachkonditorei und ein Besuch auf der Dolomitenhütte auf dem Programm, am Abend kulinarische Ausflüge in die Osttiroler Küche. Wir haben diese unvergessliche Woche sehr genossen!

 

Im heurigen Schuljahr haben sich drei Übungsfirmen der Lienzer Handelsakademie für das Qualitätszertifikat von ACT  („Austrian Centre for Training Firms“) beworben. „Vision Factory“, „Meditasien Wellness GmbH“ und „Computerprofi“
arbeiteten zwischen Oktober 2016 und März 2017 einmal pro Woche intensiv an den vorgebenen Aufgaben, dem sogenannten Kriterienkatalog. Die jungen Mitarbeiter haben ihre Kompetenzen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Alle angemeldeten ÜFAs waren erfolgreich und konnten sich über das verliehene Gütesiegel freuen. Somit sind bereits vier der acht Übungsfirmen zertifiziert.
Die feierliche Übergabe der Auszeichnung fand am 27. 04. 2017 in den Räumlichkeiten des Tiroler Landesschulrates in Innsbruck statt.

uefa zertifizierung

integrationstagungRund 100 Besucherinnen und Besucher sind in das Gemeindezentrum nach Tristach zur Integrationstagung „Entängstigt euch“ gekommen. Unter anderem wurde das Projekt „Bewegung und Begegnung“ der HAS Lienz vorgestellt. Die HAS 2 organisierte bereits ein Bogenschießen mit Flüchtlingskindern und für die nächsten Wochen steht noch Klettern auf dem Programm.
 
Die Schüler Lovric Jozo, Safi Gahirat, Sarisaltik Eren, Satilis Serhat und Wiedemann Lukas leiteten den Erzählkreis „Schule und Integration“ und berichteten authentisch über das Projekt und die eigenen Erfahrungen und persönlichen Gespräche mit jungen Flüchtlingen. Die Zuhörer waren beeindruckt über die direkten Worte zur Flüchtlingsproblematik und über die Bereitschaft, in ihrer Freizeit Angebote für Flüchtlinge zu machen. „Die Aktionen sind dermaßen normal, dass wir gar nicht darüber reden“ meinte Serhat zur Verwunderung der Teilnehmer.

Die Veranstalter bedankten sich nochmals mit den Worten „Ohne euer Engagement und eure Unterstützung hätte diese Tagung niemals stattfinden können.“ (Sarisaltik Eren und Satilis Serhat, 2S)

DI Harald Niedrist gab uns am 21. April 2017 einen interessanten Einblick in die Geschichte des Unternehmens HELLA.
Der Hauptverwaltungssitz ist in Osttirol, vertrieben werden die Sonnenschutzsysteme jedoch weltweit. Jalousien und Rollläden werden in Abfaltersbach angefertigt, Markisen und andere Produkte beispielsweise in Deutschland produziert.
Wir durften uns die Produktion auch selbst näher anschauen und von den Einzelteilen bis zur fertigen Jalousie konnten wir alle Stationen kennenlernen.
Wir bedanken uns für die informative und lehrreiche Exkursion! (Lisa Santner, 4AK)

exkursion hella

tanz 2017

Einen etwas anderen Sportunterricht wurde den Mädchen der HAK 2 b am Mittwoch, dem 19. April, geboten. Die Tanzschule Valeina erklärte sich bereit, den Mädchen einen kostenlosen Workshop anzubieten.
Adrian Infeld, ein junger Tanztrainer von der Tanzschule Valeina, vermittelte den Mädchen mit viel Engagement und Professionalität eine kurze Jazz-Dance Choreografie. So war es möglich, am Ende der Doppelstunde eine tolle Dance-Performance aufs Parkett zu legen.
Herzlichen Dank nochmals für dieses tolle Angebot! (Wolfinger Margreth)

Andalo-Brixen-Telfs.
6 SchülerInnen der HAK Lienz nahmen am Euregio Jugendfestival vom 05. – 07.04.2017 teil. Wir lernten sehr viel über die Europaregion und bekamen einen Einblick in die derzeitige politische Lage. Es waren drei tolle und sehr lehrreiche Tage mit SchülerInnen aus Tirol, Südtirol und dem Trentino, die uns sehr zusammengeschweißt haben!
Landeshauptmann Günther Platter hat alle (ca. 100 TeilnehmerInnen), darunter auch uns, nach Brüssel eingeladen.

euregio 2017

ausstellung liebburgNach einem Workshop mit dem Osttiroler Verein Hand in Hand (Obfrau Pia Schlichenmaier) im März und April besichtigten die Schülerinnen und Schüler der IAK, IBK und HAS 2 im Rahmen des PBSK-Unterrichts die Fotoausstellung "Glück kennt keine Behinderung" der deutschen Fotografin Jenny Klestil in der Liebburg. Während einer Führung erklärten Mitglieder des Vereins interessante Details zu den Bildern  und erzählten aus dem Leben ihrer Familien. (Mag. Eva Strobl)

 

Es war das erste Mal, dass eine Mannschaft aus Lienz an der Landesmeisterschaft in Floorball teilnahm.
Der Bewerb fand in den Turnsälen des Gymnasiums in der Au in Innsbruck statt. Die HAK-Mannschaft, die aus Moser Daniel, Walder Philipp, Rauter Daniel (3bk), Cabraja Antonel und Lener Marco (3s) bestand, steigerte sich im Laufe des Turniers stark und spielte gegen Ende sogar um den Landesmeistertitel mit. Leider ging das entscheidende, letzte Spiel verloren und so mussten sich unsere Schüler mit dem immer noch ausgezeichneten 4. Platz begnügen. (Mag. Josef Dullnig)

floorball 2017

dr piockDer Untertitel „Selbstbewusst Impulse setzen“ gilt nicht nur als Arbeitsauftrag, sondern könnte auch die Tätigkeiten des Vortragenden beschreiben:

CEO der Fa. Durst, Initiator der „Vordenker“ und ehrenamtlicher Geschäftsführer der Innos (Innovatives Osttirol GmbH): Dr. Piock ist eine „lebende Legende“ und voller Tatkraft, vor allem, wenn es darum geht, Strategien für Osttirol zu entwickeln und Schritt für Schritt umzusetzen.

In seinem Vortrag vor Schülern der HAK 4 und 5 erklärte er die 3 Geschäftsfelder der Innos – Standortentwicklung und Stärkung des Unternehmertums, die Innovationsberatung und das Projektmanagement – Felder, die den Fächern der HAK mit den Schwerpunkten Informatik, Unternehmensgründung und Marketing entsprechen.

Wir bedanken uns herzlich für den inspirierenden Vortrag und wünschen Herrn Dr. Piock weiterhin viel Elan bei der Umsetzung seiner Vision für Osttirol. Mit den Initiativen aus der HAK/HAS kann er rechnen. (Mag. Martin Rainer)

 

exkursion rossbacher

Am Montag, den 3. April 2017, hatten wir, die beiden Übungsfirmen-Gruppen der 4bk, die Möglichkeit, das Abfallwirtschaftszentrum der Firma Rossbacher GmbH in Lienz (Debant) zu besichtigen. Das Gelände der Rossbacher GmbH, die vor 60 Jahren gegründet wurde, umfasst rund 13 Hektar und wird seit ihrer Gründung von der Familie Rossbacher geführt.

Beeindruckt haben uns vor allem die genaue und sorgfältige Müllsortierung und die Sauberkeit, die wir im ganzen Areal vorfanden.

Wir danken für die interessanten Einblicke, die uns Herr Lukas Rossbacher geben konnte. (Florian Steurer, Theresa Holzmann, 4BK)

Beim 34. Jugendtreffen des Österreichischen Stenographie-Verbandes trafen sich junge Menschen aus Belgien, Deutschland, Österreich und Ungarn in Wien.

Sandra Wurzer (4CK) erreichte sowohl bei der 10-min-Abschrift in der Landessprache als auch jener in Englisch souverän den 1. Platz. Stefanie Forcher (4CK) belegte Platz 2 in der Landessprache bzw. Platz 3 in Englisch. Damit holten sie sich die Mannschaftswertung vor den Teams aus Belgien, Österreich 2, Ungarn und Deutschland.
Herzliche Gratulation! (Dipl.-Päd. Edith Koller)

Die BHAK/BHAS Lienz nimmt seit dem Jahr 2005 wieder am jährlichen Jugendredewettbewerb teil. Auch heuer konnten wir wieder vordere Ränge mit den Teilnehmern Markus Gratzer (2S, zweiter Platz bei der klassischen Rede der mittleren Schulen) und Ilija Drexel (1AK, dritter Platz bei der Spontanrede) erreichen.
Wir gratulieren beiden recht herzlich. (Mag. Bernhard Berger)

jrwb2017

bm lm17

HAK-Mädchenteam ist Landessieger

Die Mädchen Mitterer Sabrina, Oberbichler Katja, Frena Sandra und Eder Anja gewannen souverän alle Begegnungen und holten somit den Landesmeistertitel für unsere Schule. Die Austragung erfolgte am 24. März in Begleitung von Frau Wolfinger Margreth in den Sporthallen der NMS Hötting, Innsbruck.

Herzliche Gratulation!

Am 16. März 2017 fand für die dritten Jahrgänge ein Workshop zum Thema „Genussvoll Essen und Trinken“ statt.

Von der Diätologin Evelyn Prinster von avomed wurden gemeinsam mit den SchülerInnen die Grundlagen einer gesunden und genussvollen Ernährung erarbeitet. Nur wenn SchülerInnen positive Erfahrungen mit allen Sinnen machen, wird auch gesundes Essen interessant!

Deshalb stellte Evelyn Prinster in diesem informativen und abwechslungsreichen Workshop einige Möglichkeiten zur Verfügung, um die Geruchs- und Geschmacksempfindungen zu testen und zu sensibilisieren. Diese reichten vom Probieren von Tees mit den verschiedenen Geschmacksrichtungen (süß, salzig, sauer, bitter), über das Erkennen von verschiedenen Gewürzen mit dem Geruchssinn bis hin zum langsamen, genussvollen Schmecken, Riechen und Essen von Schokolade. (Mag. Martin Ragger)

 

 

schach

Am 7.3.2017 traten 3 Oberstufen-Mannschaften zum Schulschach-Bezirksfinale am BG/BRG Lienz gegeneinander an.
Im Vergleich zum Vorjahr konnten sowohl die HTL als auch die HAK mit jeweils einem eigenen Team den Wettkampf bestreiten. Als klarer Sieger , ohne Rundenverlust, verwies die BHAK Lienz (mit Michael Lenzhofer, Julian Bachmann, Moritz Gall, Georg Staller, Paul Haselmayer) die HTL und das BG/BRG auf die Plätze.
Wir gratulieren herzlich!

8. März-:Internationaler Frauentag:
Einen passenderen Termin hätte Direktor Mag. Josef Pretis nicht wählen können, um drei Schülerinnen unserer Schule für ihre herausragenden sprachlichen Leistungen auszuzeichnen.
Beim Fremdsprachenwettbewerb der Berufsbildenden Höheren Schulen in Innsbruck, der sich im heurigen Jahr durch ein besonders hohes sprachliches Niveau auszeichnete, ließ Leah Deen (HAK 4B) so manchen in Anzug und Krawatte erschienen Knaben richtig blass erscheinen und qualifizierte sich im stets sehr dicht besetzten Teilnehmerfeld des Englischbewerbs für das Finale.
Giulia Luttenberger und Michelle Pölt (beide HAK 5A) bestanden die CAE Prüfung (Certificate of Advanced English) am WIFI in Innsbruck mit gutem Erfolg und haben somit den weltweit anerkannten Nachweis erbracht, dass ihre Sprachenkenntnisse schon fast das Niveau eines Native Speakers erreicht haben.

Ladies, als eure betreuende Lehrperson freue ich mich natürlich sehr mit euch über euren tollen Erfolg und gratuliere euch zu eurem Mut, sich dieser Challenge zu stellen. You have done a briiliant job, thumbs up! (Mag. Claudia Schlechl)

fremdsprachen 2017

Am 1. März 2017 besuchten wir, die Schüler der 5AK, das Wasserkraftwerk in Amlach.
Wir erfuhren viel Neues über die Wasserkraft in Österreich und bekamen gleichzeitig auch einen besseren Einblick in die verschiedenen Arten der Energiegewinnung. Außerdem stand eine Führung durch das Kraftwerk auf dem Programm.
Zum Abschluss bekamen wir noch eine Jause spendiert. Alles in allem war es wirklich eine spannende Exkursion! (Michelle Pölt, 5AK)



exkursion liebherr

Am Freitag, 24. Februar 2017 hatten wir, die 4AK der Hak Lienz, die Möglichkeit, hinter die Fassaden des international tätigen Konzerns Liebherr zu schauen. Drei Stunden hatten wir zur Verfügung, um uns einen Überblick über das Werk in Lienz zu verschaffen. Die einzelnen Etappen des Produktionsprozesses wurden uns von einem langjährigen Mitarbeiter des Unternehmens nahegebracht. An dieser Stelle würden wir uns gerne beim Konzern bedanken, dass wir diese einmalige Chance hatten. (Melanie Köll, Daniel Leiter, 4AK)




badminton bezirk2017Bei den Badminton-Bezirksmeisterschaften setzte sich das Team Mitterer Sabrina, Oberbichler Katja, Frena Sandra, Leiter Elisabeth und Seifert-Pfurner Linda  von den 14 teilnehmenden Mädchenteams souverän durch und holte den Wanderpokal für ein Jahr an unsere Schule.




kapelleAlle Jahre wieder kann man sich an den lustigen Klängen der HAK Faschingskapelle erfreuen. Sie zieht durch die Straßen von Lienz unter der Leitung von OStR. Mag. Roland Domanig.

aktion lebenVom 20. 2. bis 24. 2. war im Mediensaal unseres Bundesschulzentrums die Ausstellung „LebenErleben“ von Aktion Leben zu Gast. An sechs Stationen bekamen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in die faszinierende vorgeburtliche Welt einzutauschen, um das Leben unserer ersten neun Monate neu zu entdecken und zu begreifen.  Außerdem wurde Wissenswertes über Beziehung, Entstehung menschlichen Lebens, Schwangerschaft und Geburt vermittelt. Insgesamt besuchten 18 Klassen aus verschiedenen Lienzer Schulen die interaktive Ausstellung. (Mag. Josef Dullnig)




Am 20. und 21. Februar nahmen die 5. Klassen mit ihren Klassenvorständen an einer zweitägigen Exkursion teil. Zuerst wurde das Transportunternehmen LKW Walter in Kufstein besichtigt. Die Betriebsführung wurde durch unseren ehemaligen Schüler Simon Greuter sehr interessant gestaltet, wir erlebten den Arbeitsalltag der Angestellten hautnah mit und wurden anschließend noch zum Mittagessen am Hechtsee eingeladen. Danach ging es weiter nach München, wo ein Stadtrundgang am Programm stand bevor am nächsten Tag die Gedenkstätte Dachau besichtigt wurde. Es waren eindrucksvolle zwei Tage!

dachau 2017

Die Projektgruppe „5-senses“ veranstaltete von 6. - 9. Februar 2017 das Projekt „Sinne“ - Staunen, Lachen, Genießen.
Mit über 300 Teilnehmern waren die Workshops ein nennenswerter Erfolg und komplett ausgebucht.

Der „Sinne“ Veranstalter, Herr Johannes Voller, reiste mit seinen zwei Mitarbeitern aus Innsbruck an und organisierte die Vorstellungen. Diese Veranstaltungen finden in ganz Österreich statt, jedoch das erste Mal in Osttirol.

Das Projekt wird seit September von der Projektgruppe „5-senses“ mit den Mitgliedern Daniel Luser, Sarah Buchsbaum, Denise Dullnig, David Mitterdorfer und Vanessa Mattersberger organisiert.

Die Rückmeldungen von Schülern und Lehrpersonen waren sehr positiv und laut Aussagen eine tolle Erfahrung. (Sarah Buchsbaum, Daniel Luser, David Mitterdorfer; 3S)

Das junge erfolgreiche Designerteam ABERJUNG startete im Rahmen des Ausbildungsschwerpunktes „Entrepreneurship“ mit der HAK 4A einen Workshop zum Thema „Design-thinking“. Ziel war es, neue Ideen für das Design von Lernmöbeln zu entwickeln. Diese Ideen wurden skizziert, vorgegebene Kernfeatures bekannter Marken (z.B. Apple, Northland, Volvo. B&O) in Material und Funktionalität eingearbeitet und anschließend präsentiert und bewertet.

Die beste Produktidee wird im Anschluss an diesen Workshop von der Fa. Aberjung weiterentwickelt und in einer weiteren Phase auf seine Markttauglichkeit untersucht. (Mag. Carmen Singer-Ymeri)

design thinking





richterin mayrAm Montag, 06.02.2017, wurden einige Schüler der 4. und 5. Jahrgänge der HAK Lienz von zwei Richterinnen des Bezirksgerichts Lienz, Frau Mag. Irene Mayr-Brunner und Frau Mag. Sigrid Wrulich , besucht. Rund 1,5h sprachen die Damen über die wichtigsten Infos und den Aufbau des Bezirksgerichts Lienz. Ebenfalls wurden die Schüler über den Unterschied zwischen Straf- und Zivilrecht aufgeklärt und der Verlauf eines Verfahrens wurde beschrieben. Die Thematik war für die Schüler sehr interessant, vor allem, da es auch um wichtige alltägliche Dinge ging. Durch den kurzen Einblick in den Tätigkeitsablauf eines Richters/einer Richterin wurde das Interesse sicher beim einen oder anderen Schüler geweckt. Wir danken den beiden Damen für Ihren Besuch! (Caroline Mair, 4BK)





Im Fach Persönlichkeitsbildung und soziale Kompetenz konnten die Schülerinnen und Schüler während eines zweiteiligen Seminars Erfahrungen zum Thema Leben mit Behinderung machen.

Frau Pia Schlichenmaier (Obfrau des Vereins Hand in Hand), Frau Manuela Kollnig, Frau Claudia Maier und Frau Sandra Forster leiteten den Workshop in der 1AK und 1BK. Nach einem berührenden Film mit dem bekannten deutschen Moderator Kai Pflaume und einer Diskussionsrunde wurde anschließend ausprobiert, wie es sich anfühlt, wenn man durch eine Behinderung eingeschränkt ist.

In der HAS2 referierte Frau Claudia Maier über Autismus.
(Mag. Eva Strobl)

leben behinderung

 




bewerbungstraining

Frau MMag. Lydia Hosp-Pletzer ist eine Unternehmerin aus Breitenbach am Inn und auf Bewerbungscoaching spezialisiert.

Sie führte im Auftrag der AK Tirol am 12.01.2017 an unserer Schule einen Bewerbungsworkshop durch. Ziel ihrer Veranstaltung war es, die zukünftigen AbsolventInnen der 3. Handelsschule auf zukünftige Bewerbungssituationen bestmöglich vorzubereiten.

Anhand praktischer Beispiele erklärte sie den SchülerInnen, welche Schritte im Bewerbungsprozess vorzubereiten sind. Die Informationen reichten von der Sichtung geeigneter Stelleninserate über die Erstellung einer Bewerbungsmappe bis hin zum Führen erfolgreicher Bewerbungsgespräche.

Wir danken Frau Hosp-Pletzer für all ihre wertvollen Tipps und freuen uns auf viele gelungene Bewerbungen in der Praxis. (Dzmitry Ashurak, 3S)

Wir, die 4AK, waren im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes UNGF (Unternehmensgründung  und -Führung) bei der Firma Unterrainer Holzbau GmbH eingeladen. Dort haben wir erleben können, was ein USP (=Unique Selling Proposition) wirklich ausmacht. Das Unternehmen ist nämlich das einzige, das Radialholz (gebogene Massivholzplatten) herstellt. Damit ist das Osttiroler Unternehmen, mit Sitz in Ainet, das einzige in ganz Europa und hat einen einmaligen Wettbewerbsvorteil. Der Chef, Leonhard Unterrainer, hat sich  eineinhalb Stunden Zeit genommen, um uns durch seinen Betrieb zu führen und uns zu erklären, wie der Produktionsablauf vor sich geht. Wir waren von dem durchdachten System beeindruckt. Den Höhepunkt bildete natürlich die Presse, die mit vielen Tonnen Druck Radialholz produziert. Herr Unterrainer informierte uns über die bescheidenen Anfänge, über die Idee, die ihm in  der Waschstraße gekommen war und zeigte uns Häuser und Gebäude, die mit Radialholz und Massivholzplatten errichtet wurden.

Er verkörpert Unternehmergeist sprichwörtlich. Angenehm waren auch das Klima und die Stimmung in der Halle. Diese vermittelte nicht den Eindruck von einer Fabrik, sondern eines interessanten Arbeitsraumes.

Wir bedanken uns herzlichen für Führung und die Informationen und wünschen dem Unternehmen weiterhin viel Erfolg.

unterrainer

zeitzeugin 2017

Am Mittwoch, den 11. Jänner 2017, waren Frau Judith Ribic (Zeitzeugin) und Frau Irene Hubmann (ihre Begleiterin und Moderatorin) zwei Stunden lang an unserer Schule. Die 4AK und die 4CK hatten dabei die Möglichkeit, dem Vortrag der zwei Frauen über die Zwischenkriegszeit und den Zweiten Weltkrieg zuzuhören und Fragen bezüglich der NS-Zeit zu stellen. (Mag. Bernhard Berger)











TXV 2017

Auch bei den Bundesmeisterschaften im 30-min-Tastaturschreiben können sich die Ergebnisse sehen lassen: Die Schulsprecherin, Caroline Mair, bewies wieder einmal ihre flinken Finger – trotz Hustenattacke in den letzten Wettschreibminuten – und siegte in der Jugendklasse mit 11 532 Anschlägen = 6,4 Tastenanschläge pro Sekunde! Martino Le errang den hervorragenden 4. Platz mit 10 774 Anschlägen.

Kilian Kahn, der Landesmeister in der Schülerklasse, schrieb diesmal 10 407 A. und errang den 8. Platz bundesweit. Michelle Koini ist ebenfalls ein junges Nachwuchstalent und erreichte mit 9 532 A. den 12. Platz.

Goldene Leistungsabzeichen gab es für weniger als 0,09 % Fehler: Caroline Mair, Martino Le, Corinna Graf und Stefanie Forcher.

Diplome erhielten auch David Mattersberger, Edith Hörtnagel, Tamara Kasebacher und Arnold Grünbacher.

Quo vadis? WM Berlin im Juli 2017! (Dipl.-Päd. Edith Koller)

Die Schulgemeinschaft der BHAK/BHAS Lienz wünscht allen FROHE WEIHNACHTEN und ein gesundes neues Jahr!

weihnachten

tourismushaus

Die HAK III besuchte im Rahmen des BW-Unterrichts das neue Tourismushaus in Lienz. Die Schülerinnen wurden von TVB-Lienz Leiterin Paula Müllmann empfangen und durch die großzügig ausgestatteten Räume und funktional gestalteten Büros geführt. Interessante Informationen erhielten Sie auch von den kompetenten Mitarbeiterinnen und vom Marketingspezialisten Bernhard Pichler. Herzlichen Dank für die freundliche Aufnahme. (Mag. Martin Rainer)




e education

Im Rahmen der eEducation-Fachtagung in Linz am 24. November 2016, eröffnet von AL Mag. Martin Bauer, MSc des Bundesministeriums für Bildung, wurde die BHAK/BHAS Lienz als eEducation.Expert.Schule ausgezeichnet.

Die Initiative "eEducation Austria“ des Bundesministeriums für Bildung verfolgt das Ziel, digitale und informatische Kompetenzen in alle Klassenzimmer Österreichs zu tragen.




Am Montag, 28. November 2016, besuchten Sonia Medrano Huaquira und Favio Franklin Mayta Chipana aus Bolivien im Rahmen der Reihe Lebensbilder vom Welthaus der Caritas unsere Schule. An den zwei Workshops nahmen die Klassen 7AKund 7CK im Rahmen des Religionsunterrichtes teil. Die beiden Gäste versuchten in Form eines Kulturaustausches die Schüler und Schülerinnen über die gesellschaftliche Situation in Bolivien zu informieren. Zentraler Aspekt war der Vergleich, was bedeutet „gutes Leben“ (buen vivir) für uns und was bedeutet es für die Bevölkerung in Bolivien. In Bolivien ist das sogenannte „buen vivir“ sogar in der Verfassung verankert.
Eine Anekdote am Rande: Sonia war sehr erstaunt, dass bei uns Schnee künstlich erzeugt wird, was sie sich vorher gar nicht vorstellen konnte. (Mag. Josef Dullnig)

bolivien




Am Freitag, dem 25. November 2016, fanden sich über 70 Schüler und Schülerinnen in den Turnsälen unserer Schule ein. 7 Burschen- und 11 Mädchenteams spielten um den Badminton-Schulmeistertitel.

Schlussendlich standen die Sieger nach drei heiß umkämpften Stunden fest. Bei den Burschen gab es eine sensationelle Überraschung. Mit viel sportlichem Einsatz und Spielwitz konnte das junge Team aus der HAK 1B, mit den Schülern Philipp Hochegger, Benni Zeiner, Jakob Mattersberger und Benjamin Cosic , den Badminton-Schulmeistertitel mit nach Hause nehmen.

Unsere Mädchen hatten leider nicht so viel Erfolg und mussten sich mit den hinteren Platzierungen zufrieden geben.

Ein Dankeschön geht an Edi Blassnig und Alim Yürekli vom Badmintonverein Nußdorf/Debant für die Turnierleitung und an unsere Schulsprecherin, Caroline Mair, für ihr Engagement und ihre Unterstützung.

Gratulation den ambitionierten sportlichen Mädchen und Burschen zu den Top-Leistungen! (Spole Margreth Wolfinger)

badminton schulcup16




Der Elternverein der BHAK/BHAS Lienz lud ein. Stefan Verra kam.

Stefan Verra, der weltbekannte Körpersprachenexperte, begeisterte am 18. November das Publikum durch seine kabarettistische Vorstellung über Körpersprache. Mit viel Freude und Begeisterung machte er uns über unsere unbewussten Signale, die jeder von uns nach außen sendet, aufmerksam.

Seine einzigartige Darstellung menschlicher Zeichen wird uns noch lange im Gedächtnis bleiben. (Edith Hörtnagel, 4CK)

stefan verra

 




Bei den Landesmeisterschaften im Tastaturschreiben wurden tolle Ergebnisse erzielt. Caroline Mair konnte ihren Landesmeistertitel aus dem Jahre 2014 verteidigen. Sie startete diesmal in der Jugendklasse und schaffte 11 537 Anschläge in 30 Minuten, das sind sage und schreibe 6,4 Tastenanschläge pro Sekunde!!
Kilian Kahn schrieb in der Schülerklasse und errang den Landesschülermeistertitel mit 10 473 Anschlägen in 30 Minuten.
Zwei goldene Leistungsabzeichen gab es für sehr wenige Fehler für Edith Hörtnagel und David Mattersberger.
Weitere tolle Plätze: Martino Le (3. Platz), Sandra Wurzer (4. Platz), David Mattersberger (5. Platz ) (Dipl.-Päd. Edith Koller)

LM 2016




Im gut gefüllten Gemeindesaal Ainet startete die Projektgruppe "Hoagascht" zunächst mit der Filmpräsentation "Das Uschba-Mädl" aus der Reihe Bergwelten. Die Hauptdarstellerin, Lisi Steurer, beantwortete anschließend Fragen zum Film und zu ihrem Beruf.

Teil 2 des Projektes war die Erstellung einer Website für die Landjugend Ainet, die kurz präsentiert wurde, bevor der Abend musikalisch und kulinarisch ausklingen konnte.

hoagascht

Am Mittwoch, 9. November 2016, wurde der Projektgruppe "Bewegung und Begegnung - Integration durch Interaktion" im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Congress Igls der Bank Austria Sozialpreis verliehen.
Moderator Roman Joast und die Besucher der Veranstaltung waren sichtlich begeistert von den Ausführungen über die Ziele und Ergebnisse des Projektes. Die Projektgruppe erhielt einen Preis in Höhe von € 1.000,--.
Im Anschluss sahen die Schüler Manuel Lukasser, Alexsandra Stevic und Projektbetreuer Mag. Martin Rainer das unterhaltsame Kabarett von Verena Scheitz.

 

LR Dr. Beate Palfrader gratulierte mit den Worten: "Der Projekttitel „Integration durch Interaktion – Bewegung und Begegnung“ bringt auf den Punkt, wie ein Miteinander gelingen kann, nämlich indem Brücken zwischen den Menschen gebaut werden. Das finde ich großartig."

ba sozialpreis





 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Bild: Mario Konrad, Manuel Lukasser,
Alexsandra Stevic, Peter Ortner

Unsere 4 angehenden Maturantinnen Selina Auernig, Melanie Breitegger, Christina Hassler und Victoria Reiter (alle 5AK) organisierten, planten und moderierten im Rahmen ihrer Diplomarbeit eine Benefiz-Veranstaltung im Juni 2016 zugunsten der Leukämie- und Kinderkrebshilfe Osttirol. Für das Programm dieses Events konnten der Kindergarten Amlach, der Kindergarten Grafenanger, die Volksschule Süd, die Volkschule Michael-Gamper sowie die Tanzschule Weichselbraun gewonnen werden. Der Reinerlös aus der Veranstaltung über € 2.700,--, der sich aus freiwilligen Spenden der Besucher, Erlösen aus dem Verkauf der Tombola-Lose sowie Sponsoring bekannter Osttiroler bzw. Oberkärntner Firmen ergab, wurde nun Anni Kratzer (Obfrau der Leukämie- und Kinderkrebshilfe Osttirol) übergeben. Es sei all jenen herzlich gedankt, die dieses Projekt in irgendeiner Form unterstützt und somit ermöglicht haben.
(Projektgruppe "worthliving" mit Betreuerin Mag. Georgia Steinbrugger)

worthliving

schueleraustausch 2016

Vom 25. bis zum 30. September 2016 besuchte eine Schülergruppe von 19 Schülern der dritten und vierten Jahrgänge unserer Schule zwei Partnerschulen im Trentino, das Istituto d’Istruzione Martino Martini in Mezzolombardo sowie das ITET Fontana in Rovereto.
Dieses gegenseitige Austauschprogramm wird über ein Abkommen vom Land Tirol und von der Autonomen Provinz Trentino gefördert, sodass die Schüler die Fahrtkosten zu 100% rückerstattet bekommen.
Prof. Mag. Martin Rainer unterrichtete auch im Rahmen dieses Austauschprogramms Wirtschaftsfächer auf Deutsch am Istituto d’Istruzione Martino Martini. Seine angenehme Art und der abwechslungsreiche Unterricht stießen auf Begeisterung bei den italienischen Schülern.
Die Schüler waren bei Gastfamilien untergebracht und besuchten mit ihren italienischen Partnern den Unterricht in der jeweiligen Schule. An den Nachmittagen standen Ausflüge an den Gardasee und nach Trient auf dem Programm, ein Besuch im bekannten Museum MUSE ebenso wie eine Firmenbesichtigung des Apfelvertriebsunternehmens Mondo Melinda im Val di Non.
Ein einmaliger Einblick in die italienische Kultur, wie ihn keine organisierte Reise bieten kann, eine Woche Italienisch intensiv, neu gewonnene Freundschaften – eine Woche, die uns allen sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird!

 

Im Juni 2017 steht der Gegenbesuch der italienischen Schüler in Lienz an und wir freuen uns schon darauf, ihnen eine ebenso erlebnisreiche und schöne Woche bieten zu können! (Mag. Katja Fortunat)

Die Burschen und Mädchen der Hak 1C, 1D und 2B durften am Mittwoch, dem 21. September d.J., im Rahmen des Sportunterrichts am Projekt U-Tour teilnehmen.
Die neue Bewegungsinitiative der SPORTUNION will mit diesem Projekt Schulen und Vereine zur sportlichen Zusammenarbeit ermutigen und unserer Jugend neuen Zugang zu Jugend-Trendsport-arten schaffen. Slacklining, Airtrack, Parkour, Crossboccia, Jazzdance und Hip-Hop standen am Programm und konnten von den SchülerInnen frei gewählt werden.


Mit Hilfe von innovativen Sportarten und einem engagierten, jungen Trainerteam versucht die SPORTUNION Tirol Jugendliche für mehr Bewegung zu begeistern und so nachhaltig zur gesundheitsorientierten Förderung unserer Jugend beizutragen. Erwähnenswert ist, dass die U-Tour von zwei TrainerInnen des Lienzer Vereins Style-Fly unterstützt wurde. Seebacher Valerie aus der Hak 5 a, ausgebildete Übungsleiterin für Urban Arts & Fitness, unterrichtet Hip-Hop, Modern und Pole-Dance, sowie Hak-Absolvent Engl Manuel, Trainer für Freerunning/Parkour.


Besonderer Dank gilt an dieser Stelle den TrainerInnen, die ihre Sportarten präsentierten und den Mädchen und Burschen gelungene und abwechslungsreiche Sportstunden boten. (Wolfinger Margreth, Spole)

sport

fce 2016

Manuel Hofmann, Nadine Kristler, Martino Le (Grade B= guter Erfolg), Daniel Leiter, Caroline Mair, Laura Oberdorfer( Grade B= guter Erfolg), Marlene Scheiber , Kristina Unterkircher , alle FCE und Laura Mellitzer (CAE Grade A= ausgezeichneter Erfolg).

Zum Erfolg gibt es keinen Lift, man muss die Treppe nehmen. Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb dieser weltweit anerkannten Sprachzertifikate! Ich freue mich mit euch über eure tollen Leistungen!

Looking forward to seeing you in my next course. (Mag. Claudia Schlechl)

…eine zweite Chance für defekte Gegenstände

Am Samstag, dem 17. September 2016, organisierte die Projektgruppe „pRepair“, bestehend aus den Schülern Alexander Zeiner, Matthias Mühlmann und Fabian Ortner, das 1. Repair Café in Lienz.

Mit  Hilfe von insgesamt 20 freiwilligen Experten und Helfern wurde viel repariert, Kaffee getrunken und Kuchen gegessen.

Die Veranstaltung sollte zeigen, dass oft nur kleine Reparaturen notwendig sind, um einen kaputten Gegenstand vor dem Müll zu retten.

Die Projektgruppe bedankt sich recht herzlich bei allen Experten und Helfern, die dieses Projekt ermöglicht haben. (Projektgruppe „pRepair“ mit Betreuerin Mag. Birgit Hippacher)

repaircafe

Die HAS Projektgruppe "Integration durch Interaktion - Bewegung und Begegnung" nahm erfolgreich am
Internet-Voting zum Bank Austria Sozialpreis 2016 teil und erreichte den 3. Platz und somit ein Preisgeld in Höhe
von € 1.000.--

Die Projektgruppe um Manuel Lukasser und Aleksandra Stevic stellten sich einer aktuellen Herausforderung, die die gesamte Gesellschaft betrifft. "Migration, Asyl und Integration sind heftig diskutierte Themen und dennoch erfahren wir wenig über die eigentliche Arbeit mit diesen Menschen aus fremden Nationen" so Projektleiter Manuel Lukasser.

Allein in Lienz sind 150 Asylanten, vorwiegend junge Männer untergebracht. Die Projektgruppe organisierte mehrere sinnvolle Freizeitbeschäftigungen, allen voran einen 5-tägigen Schikurs mit professionellen Schilehrern am Zettersfeld.

"Berg- und Schisport kann, wie jeder Sport, helfen, Traumata zu überwinden. Bergsport hat das Potential, durch gemeinsame Erlebnisse positive emotionale Anknüpfungspunkte zu erzeugen." so HAK-Lehrer und Projektbetreuer Mag. Martin Rainer, der als Obmann des Alpinkompetenzzentrums Osttirol das Projekt auch finanziell unterstützt hat.

Das Projektteam ist überzeugt, dass jeder Mensch, gerade aber zum Nichtstun verurteilte junge Menschen, ein Ventil brauchen, in das sie ihre Energie hineinfließen lassen können. "Bewegung und Begegnung tut jedem gut und das Projekt führte zum Abbau von Ängsten und Vorurteilen" freut sich Aleksandra Stevic von der Projektgruppe. (Mag. Martin Rainer)

integration

Hak-Schüler scheuen auch in den Ferien keine Mühe! Auf Einladung des Maschinschreibvereins Neukirchen, in der Nähe von Kassel, machten sich Martino Le (3CK), Kilian Kahn (1CK) mit ihrer Lehrerin E. Koller auf eine 10 1/2-stündige Zugreise. Jugendliche aus Ungarn, Tschechien und Deutschland warteten bereits. Neben einem netten Rahmenprogramm war eine 30-min-Abschrift zu tippen. In der Schülergruppe holte sich Kilian Kahn mit 311 Anschlägen pro Minute (30 Minuten lang!) den ausgezeichneten zweiten Platz.

Auch in der Jugendgruppe ging der zweite Platz an die Hak Lienz. Martion Le erreichte 372 Anschläge pro Minute. Er hatte eine starke Konkurrentin in der Tschechin Karin Imbergerová, die auch schon bei Weltmeisterschaften teilnahm. So ging es fröhlich mit Pokal, Diplom und einer Menge neuer Eindrücke wieder in die Heimat.

Gratulation!





ferien

 

Wir wünschen allen einen erholsamen, entspannten, spannenden Sommer und freuen uns auf ein gesundes Wiedesehen im September 2016!



















rotkreuz

Beim heurigen Tiroler Rotkreuz-Jugendbewerb in Schwaz bewiesen 277 Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren , dass Zivilcourage bei einem Notfall kein Fremdwort und Lebensrettung eigentlich für jeden Menschen ganz leicht erlernbar ist.

Michelitsch Jana (3BK) holte sich den Landessieg GOLD, Jungmann Sabrina und Walder Philipp (2BK) eroberten den Landessieg SILBER 2.

Gratulation den jungen Helfern!






FCE 2016

Acht sprachbegabte SchülerInnen aus den III. Jahrgängen der HAK (Hofmann Manuel, Kristler Nadine,  Le Martino, Leiter Daniel, Mair Caroline, Oberdorfer Laura, Scheiber Marlene und Unterkircher Kristina) traten am Samstag 4. Juni am WIFI Innsbruck zur FCE Prüfung an. FCE ist ein international anerkanntes Zertifikat zum Nachweis von Englischkenntnissen auf dem Niveau der Reifeprüfung.
Es hat mir viel Freude bereitet, so motivierte Teens zu unterrichten. Ich bin zwar keine Hellseherin, aber ich bin überzeugt, dass die Mitte Juli einlangenden Ergebnisse sehr gut sein werden.
You have done a great job.  (Mag. Claudia Schlechl)

 

... zugunsten der Leukämie- und Kinderkrebshilfe Osttirol

charity 2016

Im Rahmen ihrer Diplomarbeit organisierten die vier Schülerinnen Selina Auernig, Melanie Breitegger, Christina Hassler und Victoria Reiter eine wohltätige Veranstaltung am 3. Juni 2016 in den Räumlichkeiten der BHAK/BHAS Lienz.

Mit dabei waren der Kindergarten Grafenanger, der Kindergarten Amlach, die Volksschulen Michael-Gamper und Süd 1 sowie die Tanzschule Weichselbraun.

Über 150 Besucher erfreuten sich am Programm, der anschließenden Tombola und am abschließenden Buffet.

Der Reinerlös aus dem Event kommt der Leukämie- und Kinderkrebshilfe Osttirol zugute.(Die Projektgruppe worthliving)

HAK informatik

- mach dich FIT!

Film - Informatik - Technik

... multimediale Welten entdecken, in der modernsten IT-Schule Osttirols

 

HAK Plus

- hol dir das Plus!

Potenziale, Leidenschaft und Stärken

 ... Sport, Musik, Soziales, Umwelt/Natur 
… DEINE Interessen und DU?

HAK Unternehmer

– sei MUTig!

Mut - Unternehmertum - Tatkraft

... Menschen, die Ideen umsetzen und Wirtschaft gestalten - werde dein eigener Chef
Go to top
Auf dieser Seite kommen Cookies zum Einsatz, die die Funktionalität der Site unterstützen. Die Site gilt als Informationsplattform und dient nicht der Erhebung bzw. Weiterverwendung persönlicher Daten. Mit dem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. >>> weitere Informationen