Newsletter

ferien

Wir wünschen allen einen erholsamen, entspannten, spannenden Sommer und freuen uns auf ein gesundes Wiedesehen im September 2017!

 

Eine geballte Ladung Kreativität, Unternehmergeist und Eigeninitiative bot sich der Fachjury am Donnerstag in der Handelsakademie Lienz, als die Schüler und Schülerinnen der 2. Klassen ihre neuen Geschäftsideen präsentierten.

Angelehnt an bekannte Fernsehsendungen traten 12 Teams um den Preis der besten Geschäftsidee an und „pitchten“ in maximal 3 Minuten ihre selbst entwickelten Gründungskonzepte. Die Ideen reichten von nachhaltigen Möbeldesigns, solarbetriebenen Handyhüllen, Lern-Apps bis hin zu Schlüsselanhängern mit GPS oder Pocket Power Banks.

ideenwettbewerb

Weiterlesen: Erstes Ideenpitching an der BHAK Lienz

Wir, die 1BK, durften am 22. Juni 2017 im Rahmen des UNCO-Unterrichtes in den ersten zwei Stunden die Dolomitenbank in Lienz besichtigen. Durch die größte Bank von Osttirol und Westkärnten führte uns Herr Fabian Vergeiner. Zuerst erklärte man uns die verschiedenen Zahlungsmethoden und die Merkmale einer Banknote, nach einem kleinen Eis gingen wir in den Keller und Herr Vergeiner zeigte uns den Tresor der Bank und die Schließfächer der Kunden. Dabei erfuhren wir, dass Diskretion bei den Schließfächern sehr hoch geschrieben wird. Im Anschluss durften wir auch 100.000 € in die Hand nehmen. Für viele war dies das Highlight dieser Exkursion.
Natürlich waren auch die Informationen, die wir erhielten, sehr interessant und wir möchten uns recht herzlich für diese Besichtigung bedanken. (Theresa Perfler)

exkursion dolomitenbank

Vier angehende Maturantinnen der BHAK Lienz veranstalteten am 24. Juni 2017 im Rahmen ihrer Diplomarbeit einen Seniorennachmittag.

Unter dem Titel "Wirtschaft im Wandel zweier Generationen" wurde die geschichtliche Entwicklung dreier Osttiroler Unternehmen präsentiert und bei einer anschließenden Podiumsdiskussion hatten auch die Besucher die Möglichkeit, Fragen an die Unternehmer zu stellen.seniorennachmittag

Weiterlesen: Seniorennachmittag "für ein Menschenleben"

loacker 2017

Am 8. Juni besuchten wir im Rahmen des BW-Unterrichtes gemeinsam mit einem Teil der SchülerInnen der 3BK den Betrieb Loacker in Heinfels.

Wir hatten die Möglichkeit eine Stunde lang in das Geschehen der Herstellung einzutauchen, indem wir in der Mitmach-Konditorei unsere eigenen Schnitten herstellten. In einem Video erfuhren wir anschließend vieles über das Südtiroler Unternehmen und dessen Produkte.

Eine gelungene Abwechslung! (Sarah Hörtnagel und Victoria Moser, 2BK)

Am 19.5.17 wanderte die 2 S mit Fr. Prof. Hippacher zur Firma Liebherr. Herr Sir Stefan von der Personalabteilung präsentierte zuerst die Firma und führte uns dann durch das Werk. Wir bekamen tolle Einblicke in die industrielle Fertigung der Kühlschränke. Besonders beeindruckend war der Schauraum mit den neusten Modellen in allen Preisklassen. Die Firma Liebherr ist einer der größten Arbeitgeber im Bezirk und hat in der Verwaltung rund 300 Arbeitsplätze.
Gestärkt mit einer sehr großzügigen Jause wanderten wir wieder zurück nach Lienz. (Christina Amann, Max Gasser, 2S)

liebherr 2017

Am 5. Mai 2017 besuchte die HAK 4 das Unternehmen REVITAL Integrative Naturraumplanung GmbH und erfuhr in einem leidenschaftlichen Vortrag von Geschäftsführer DI Michor seinen Werdegang und die Entstehungsgeschichte des Unternehmens.

Er erzählte über das Erfolgskonzept der Firma, über neue Geschäftsfelder und Projekt- und Prozessmanagement.
Ein weiteres Mal konnten die SchülerInnen der HAK einen typischen Osttiroler Entrepreneur und ein innovatives Unternehmen kennenlernen.

kletternIm Rahmen des Projektes „Bewegung und Begegnung“ waren SchülerInnen der HAS 2 nach dem Bogenschießen und der Teilnahme am Integrationstag in Tristach nun auch in Thurn Klettern und Turnen.

Weiterlesen: Kletterspaß

exkursion durst

Am 11. Mai 2017 hatten wir die Möglichkeit das Unternehmen DURST zu besichtigen. Herr Andreas Lindner (Head of Customer Experience Center) führte uns durch den Betrieb und die eigene Entwicklungs- und Konstruktionsabteilung, wo ca. 14 Chemiker und Biologen beschäftigt sind.

Weiterlesen: Exkursion Durst

Foto IDM

Am 2. Mai 2017 hatten wir die Möglichkeit im Rahmen unseres Ausbildungsschwerpunkts - HAK-Unternehmer - den Wärmepumpenproduzent IDM in Matrei zu besuchen.

Weiterlesen: Exkursion IDM

schueleraustausch 2017Der Schüleraustausch mit unseren Partnerschulen ging in die zweite Runde! Nachdem die Schüler der BHAK Lienz bereits im September eine wunderschöne Woche im Trentino verbracht hatten, stand von 23. April bis zum 28. April der Gegenbesuch an. 14 Schüler und Schülerinnen vom Istituto d’Istruzione Martino Martini in Mezzolombardo und vom Istituto Tecnico Superiore Fontana in Rovereto waren zu Gast in Osttirol. Sie waren bei Familien unserer Schüler untergebracht und besuchten gemeinsam mit ihnen den Unterricht. Außerdem hatten sie die Gelegenheit, ihre Deutschkenntnisse in einem extra für sie organisierten Deutschkurs zu verbessern. An den Nachmittagen lernten unsere italienischen Gäste Osttirol besser kennen. Neben einer Stadtrallye in Lienz standen eine Firmenbesichtigung bei Loacker mit Mitmachkonditorei und ein Besuch auf der Dolomitenhütte auf dem Programm, am Abend kulinarische Ausflüge in die Osttiroler Küche. Wir haben diese unvergessliche Woche sehr genossen!

 

Im heurigen Schuljahr haben sich drei Übungsfirmen der Lienzer Handelsakademie für das Qualitätszertifikat von ACT  („Austrian Centre for Training Firms“) beworben. „Vision Factory“, „Meditasien Wellness GmbH“ und „Computerprofi“
arbeiteten zwischen Oktober 2016 und März 2017 einmal pro Woche intensiv an den vorgebenen Aufgaben, dem sogenannten Kriterienkatalog. Die jungen Mitarbeiter haben ihre Kompetenzen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Alle angemeldeten ÜFAs waren erfolgreich und konnten sich über das verliehene Gütesiegel freuen. Somit sind bereits vier der acht Übungsfirmen zertifiziert.
Die feierliche Übergabe der Auszeichnung fand am 27. 04. 2017 in den Räumlichkeiten des Tiroler Landesschulrates in Innsbruck statt.

uefa zertifizierung

integrationstagungRund 100 Besucherinnen und Besucher sind in das Gemeindezentrum nach Tristach zur Integrationstagung „Entängstigt euch“ gekommen. Unter anderem wurde das Projekt „Bewegung und Begegnung“ der HAS Lienz vorgestellt. Die HAS 2 organisierte bereits ein Bogenschießen mit Flüchtlingskindern und für die nächsten Wochen steht noch Klettern auf dem Programm.
 
Die Schüler Lovric Jozo, Safi Gahirat, Sarisaltik Eren, Satilis Serhat und Wiedemann Lukas leiteten den Erzählkreis „Schule und Integration“ und berichteten authentisch über das Projekt und die eigenen Erfahrungen und persönlichen Gespräche mit jungen Flüchtlingen. Die Zuhörer waren beeindruckt über die direkten Worte zur Flüchtlingsproblematik und über die Bereitschaft, in ihrer Freizeit Angebote für Flüchtlinge zu machen. „Die Aktionen sind dermaßen normal, dass wir gar nicht darüber reden“ meinte Serhat zur Verwunderung der Teilnehmer.

Die Veranstalter bedankten sich nochmals mit den Worten „Ohne euer Engagement und eure Unterstützung hätte diese Tagung niemals stattfinden können.“ (Sarisaltik Eren und Satilis Serhat, 2S)

DI Harald Niedrist gab uns am 21. April 2017 einen interessanten Einblick in die Geschichte des Unternehmens HELLA.
Der Hauptverwaltungssitz ist in Osttirol, vertrieben werden die Sonnenschutzsysteme jedoch weltweit. Jalousien und Rollläden werden in Abfaltersbach angefertigt, Markisen und andere Produkte beispielsweise in Deutschland produziert.
Wir durften uns die Produktion auch selbst näher anschauen und von den Einzelteilen bis zur fertigen Jalousie konnten wir alle Stationen kennenlernen.
Wir bedanken uns für die informative und lehrreiche Exkursion! (Lisa Santner, 4AK)

exkursion hella

tanz 2017

Einen etwas anderen Sportunterricht wurde den Mädchen der HAK 2 b am Mittwoch, dem 19. April, geboten. Die Tanzschule Valeina erklärte sich bereit, den Mädchen einen kostenlosen Workshop anzubieten.
Adrian Infeld, ein junger Tanztrainer von der Tanzschule Valeina, vermittelte den Mädchen mit viel Engagement und Professionalität eine kurze Jazz-Dance Choreografie. So war es möglich, am Ende der Doppelstunde eine tolle Dance-Performance aufs Parkett zu legen.
Herzlichen Dank nochmals für dieses tolle Angebot! (Wolfinger Margreth)

Andalo-Brixen-Telfs.
6 SchülerInnen der HAK Lienz nahmen am Euregio Jugendfestival vom 05. – 07.04.2017 teil. Wir lernten sehr viel über die Europaregion und bekamen einen Einblick in die derzeitige politische Lage. Es waren drei tolle und sehr lehrreiche Tage mit SchülerInnen aus Tirol, Südtirol und dem Trentino, die uns sehr zusammengeschweißt haben!
Landeshauptmann Günther Platter hat alle (ca. 100 TeilnehmerInnen), darunter auch uns, nach Brüssel eingeladen.

euregio 2017

ausstellung liebburgNach einem Workshop mit dem Osttiroler Verein Hand in Hand (Obfrau Pia Schlichenmaier) im März und April besichtigten die Schülerinnen und Schüler der IAK, IBK und HAS 2 im Rahmen des PBSK-Unterrichts die Fotoausstellung "Glück kennt keine Behinderung" der deutschen Fotografin Jenny Klestil in der Liebburg. Während einer Führung erklärten Mitglieder des Vereins interessante Details zu den Bildern  und erzählten aus dem Leben ihrer Familien. (Mag. Eva Strobl)

 

Es war das erste Mal, dass eine Mannschaft aus Lienz an der Landesmeisterschaft in Floorball teilnahm.
Der Bewerb fand in den Turnsälen des Gymnasiums in der Au in Innsbruck statt. Die HAK-Mannschaft, die aus Moser Daniel, Walder Philipp, Rauter Daniel (3bk), Cabraja Antonel und Lener Marco (3s) bestand, steigerte sich im Laufe des Turniers stark und spielte gegen Ende sogar um den Landesmeistertitel mit. Leider ging das entscheidende, letzte Spiel verloren und so mussten sich unsere Schüler mit dem immer noch ausgezeichneten 4. Platz begnügen. (Mag. Josef Dullnig)

floorball 2017

dr piockDer Untertitel „Selbstbewusst Impulse setzen“ gilt nicht nur als Arbeitsauftrag, sondern könnte auch die Tätigkeiten des Vortragenden beschreiben:

CEO der Fa. Durst, Initiator der „Vordenker“ und ehrenamtlicher Geschäftsführer der Innos (Innovatives Osttirol GmbH): Dr. Piock ist eine „lebende Legende“ und voller Tatkraft, vor allem, wenn es darum geht, Strategien für Osttirol zu entwickeln und Schritt für Schritt umzusetzen.

In seinem Vortrag vor Schülern der HAK 4 und 5 erklärte er die 3 Geschäftsfelder der Innos – Standortentwicklung und Stärkung des Unternehmertums, die Innovationsberatung und das Projektmanagement – Felder, die den Fächern der HAK mit den Schwerpunkten Informatik, Unternehmensgründung und Marketing entsprechen.

Wir bedanken uns herzlich für den inspirierenden Vortrag und wünschen Herrn Dr. Piock weiterhin viel Elan bei der Umsetzung seiner Vision für Osttirol. Mit den Initiativen aus der HAK/HAS kann er rechnen. (Mag. Martin Rainer)

 

exkursion rossbacher

Am Montag, den 3. April 2017, hatten wir, die beiden Übungsfirmen-Gruppen der 4bk, die Möglichkeit, das Abfallwirtschaftszentrum der Firma Rossbacher GmbH in Lienz (Debant) zu besichtigen. Das Gelände der Rossbacher GmbH, die vor 60 Jahren gegründet wurde, umfasst rund 13 Hektar und wird seit ihrer Gründung von der Familie Rossbacher geführt.

Beeindruckt haben uns vor allem die genaue und sorgfältige Müllsortierung und die Sauberkeit, die wir im ganzen Areal vorfanden.

Wir danken für die interessanten Einblicke, die uns Herr Lukas Rossbacher geben konnte. (Florian Steurer, Theresa Holzmann, 4BK)

Beim 34. Jugendtreffen des Österreichischen Stenographie-Verbandes trafen sich junge Menschen aus Belgien, Deutschland, Österreich und Ungarn in Wien.

Sandra Wurzer (4CK) erreichte sowohl bei der 10-min-Abschrift in der Landessprache als auch jener in Englisch souverän den 1. Platz. Stefanie Forcher (4CK) belegte Platz 2 in der Landessprache bzw. Platz 3 in Englisch. Damit holten sie sich die Mannschaftswertung vor den Teams aus Belgien, Österreich 2, Ungarn und Deutschland.
Herzliche Gratulation! (Dipl.-Päd. Edith Koller)

Die BHAK/BHAS Lienz nimmt seit dem Jahr 2005 wieder am jährlichen Jugendredewettbewerb teil. Auch heuer konnten wir wieder vordere Ränge mit den Teilnehmern Markus Gratzer (2S, zweiter Platz bei der klassischen Rede der mittleren Schulen) und Ilija Drexel (1AK, dritter Platz bei der Spontanrede) erreichen.
Wir gratulieren beiden recht herzlich. (Mag. Bernhard Berger)

jrwb2017

bm lm17

HAK-Mädchenteam ist Landessieger

Die Mädchen Mitterer Sabrina, Oberbichler Katja, Frena Sandra und Eder Anja gewannen souverän alle Begegnungen und holten somit den Landesmeistertitel für unsere Schule. Die Austragung erfolgte am 24. März in Begleitung von Frau Wolfinger Margreth in den Sporthallen der NMS Hötting, Innsbruck.

Herzliche Gratulation!

Am 16. März 2017 fand für die dritten Jahrgänge ein Workshop zum Thema „Genussvoll Essen und Trinken“ statt.

Von der Diätologin Evelyn Prinster von avomed wurden gemeinsam mit den SchülerInnen die Grundlagen einer gesunden und genussvollen Ernährung erarbeitet. Nur wenn SchülerInnen positive Erfahrungen mit allen Sinnen machen, wird auch gesundes Essen interessant!

Deshalb stellte Evelyn Prinster in diesem informativen und abwechslungsreichen Workshop einige Möglichkeiten zur Verfügung, um die Geruchs- und Geschmacksempfindungen zu testen und zu sensibilisieren. Diese reichten vom Probieren von Tees mit den verschiedenen Geschmacksrichtungen (süß, salzig, sauer, bitter), über das Erkennen von verschiedenen Gewürzen mit dem Geruchssinn bis hin zum langsamen, genussvollen Schmecken, Riechen und Essen von Schokolade. (Mag. Martin Ragger)

 

 

schach

Am 7.3.2017 traten 3 Oberstufen-Mannschaften zum Schulschach-Bezirksfinale am BG/BRG Lienz gegeneinander an.
Im Vergleich zum Vorjahr konnten sowohl die HTL als auch die HAK mit jeweils einem eigenen Team den Wettkampf bestreiten. Als klarer Sieger , ohne Rundenverlust, verwies die BHAK Lienz (mit Michael Lenzhofer, Julian Bachmann, Moritz Gall, Georg Staller, Paul Haselmayer) die HTL und das BG/BRG auf die Plätze.
Wir gratulieren herzlich!

8. März-:Internationaler Frauentag:
Einen passenderen Termin hätte Direktor Mag. Josef Pretis nicht wählen können, um drei Schülerinnen unserer Schule für ihre herausragenden sprachlichen Leistungen auszuzeichnen.
Beim Fremdsprachenwettbewerb der Berufsbildenden Höheren Schulen in Innsbruck, der sich im heurigen Jahr durch ein besonders hohes sprachliches Niveau auszeichnete, ließ Leah Deen (HAK 4B) so manchen in Anzug und Krawatte erschienen Knaben richtig blass erscheinen und qualifizierte sich im stets sehr dicht besetzten Teilnehmerfeld des Englischbewerbs für das Finale.
Giulia Luttenberger und Michelle Pölt (beide HAK 5A) bestanden die CAE Prüfung (Certificate of Advanced English) am WIFI in Innsbruck mit gutem Erfolg und haben somit den weltweit anerkannten Nachweis erbracht, dass ihre Sprachenkenntnisse schon fast das Niveau eines Native Speakers erreicht haben.

Ladies, als eure betreuende Lehrperson freue ich mich natürlich sehr mit euch über euren tollen Erfolg und gratuliere euch zu eurem Mut, sich dieser Challenge zu stellen. You have done a briiliant job, thumbs up! (Mag. Claudia Schlechl)

fremdsprachen 2017

Am 1. März 2017 besuchten wir, die Schüler der 5AK, das Wasserkraftwerk in Amlach.
Wir erfuhren viel Neues über die Wasserkraft in Österreich und bekamen gleichzeitig auch einen besseren Einblick in die verschiedenen Arten der Energiegewinnung. Außerdem stand eine Führung durch das Kraftwerk auf dem Programm.
Zum Abschluss bekamen wir noch eine Jause spendiert. Alles in allem war es wirklich eine spannende Exkursion! (Michelle Pölt, 5AK)



exkursion liebherr

Am Freitag, 24. Februar 2017 hatten wir, die 4AK der Hak Lienz, die Möglichkeit, hinter die Fassaden des international tätigen Konzerns Liebherr zu schauen. Drei Stunden hatten wir zur Verfügung, um uns einen Überblick über das Werk in Lienz zu verschaffen. Die einzelnen Etappen des Produktionsprozesses wurden uns von einem langjährigen Mitarbeiter des Unternehmens nahegebracht. An dieser Stelle würden wir uns gerne beim Konzern bedanken, dass wir diese einmalige Chance hatten. (Melanie Köll, Daniel Leiter, 4AK)




badminton bezirk2017Bei den Badminton-Bezirksmeisterschaften setzte sich das Team Mitterer Sabrina, Oberbichler Katja, Frena Sandra, Leiter Elisabeth und Seifert-Pfurner Linda  von den 14 teilnehmenden Mädchenteams souverän durch und holte den Wanderpokal für ein Jahr an unsere Schule.




kapelleAlle Jahre wieder kann man sich an den lustigen Klängen der HAK Faschingskapelle erfreuen. Sie zieht durch die Straßen von Lienz unter der Leitung von OStR. Mag. Roland Domanig.

aktion lebenVom 20. 2. bis 24. 2. war im Mediensaal unseres Bundesschulzentrums die Ausstellung „LebenErleben“ von Aktion Leben zu Gast. An sechs Stationen bekamen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in die faszinierende vorgeburtliche Welt einzutauschen, um das Leben unserer ersten neun Monate neu zu entdecken und zu begreifen.  Außerdem wurde Wissenswertes über Beziehung, Entstehung menschlichen Lebens, Schwangerschaft und Geburt vermittelt. Insgesamt besuchten 18 Klassen aus verschiedenen Lienzer Schulen die interaktive Ausstellung. (Mag. Josef Dullnig)




Am 20. und 21. Februar nahmen die 5. Klassen mit ihren Klassenvorständen an einer zweitägigen Exkursion teil. Zuerst wurde das Transportunternehmen LKW Walter in Kufstein besichtigt. Die Betriebsführung wurde durch unseren ehemaligen Schüler Simon Greuter sehr interessant gestaltet, wir erlebten den Arbeitsalltag der Angestellten hautnah mit und wurden anschließend noch zum Mittagessen am Hechtsee eingeladen. Danach ging es weiter nach München, wo ein Stadtrundgang am Programm stand bevor am nächsten Tag die Gedenkstätte Dachau besichtigt wurde. Es waren eindrucksvolle zwei Tage!

dachau 2017

Die Projektgruppe „5-senses“ veranstaltete von 6. - 9. Februar 2017 das Projekt „Sinne“ - Staunen, Lachen, Genießen.
Mit über 300 Teilnehmern waren die Workshops ein nennenswerter Erfolg und komplett ausgebucht.

Der „Sinne“ Veranstalter, Herr Johannes Voller, reiste mit seinen zwei Mitarbeitern aus Innsbruck an und organisierte die Vorstellungen. Diese Veranstaltungen finden in ganz Österreich statt, jedoch das erste Mal in Osttirol.

Das Projekt wird seit September von der Projektgruppe „5-senses“ mit den Mitgliedern Daniel Luser, Sarah Buchsbaum, Denise Dullnig, David Mitterdorfer und Vanessa Mattersberger organisiert.

Die Rückmeldungen von Schülern und Lehrpersonen waren sehr positiv und laut Aussagen eine tolle Erfahrung. (Sarah Buchsbaum, Daniel Luser, David Mitterdorfer; 3S)

Das junge erfolgreiche Designerteam ABERJUNG startete im Rahmen des Ausbildungsschwerpunktes „Entrepreneurship“ mit der HAK 4A einen Workshop zum Thema „Design-thinking“. Ziel war es, neue Ideen für das Design von Lernmöbeln zu entwickeln. Diese Ideen wurden skizziert, vorgegebene Kernfeatures bekannter Marken (z.B. Apple, Northland, Volvo. B&O) in Material und Funktionalität eingearbeitet und anschließend präsentiert und bewertet.

Die beste Produktidee wird im Anschluss an diesen Workshop von der Fa. Aberjung weiterentwickelt und in einer weiteren Phase auf seine Markttauglichkeit untersucht. (Mag. Carmen Singer-Ymeri)

design thinking





richterin mayrAm Montag, 06.02.2017, wurden einige Schüler der 4. und 5. Jahrgänge der HAK Lienz von zwei Richterinnen des Bezirksgerichts Lienz, Frau Mag. Irene Mayr-Brunner und Frau Mag. Sigrid Wrulich , besucht. Rund 1,5h sprachen die Damen über die wichtigsten Infos und den Aufbau des Bezirksgerichts Lienz. Ebenfalls wurden die Schüler über den Unterschied zwischen Straf- und Zivilrecht aufgeklärt und der Verlauf eines Verfahrens wurde beschrieben. Die Thematik war für die Schüler sehr interessant, vor allem, da es auch um wichtige alltägliche Dinge ging. Durch den kurzen Einblick in den Tätigkeitsablauf eines Richters/einer Richterin wurde das Interesse sicher beim einen oder anderen Schüler geweckt. Wir danken den beiden Damen für Ihren Besuch! (Caroline Mair, 4BK)





Im Fach Persönlichkeitsbildung und soziale Kompetenz konnten die Schülerinnen und Schüler während eines zweiteiligen Seminars Erfahrungen zum Thema Leben mit Behinderung machen.

Frau Pia Schlichenmaier (Obfrau des Vereins Hand in Hand), Frau Manuela Kollnig, Frau Claudia Maier und Frau Sandra Forster leiteten den Workshop in der 1AK und 1BK. Nach einem berührenden Film mit dem bekannten deutschen Moderator Kai Pflaume und einer Diskussionsrunde wurde anschließend ausprobiert, wie es sich anfühlt, wenn man durch eine Behinderung eingeschränkt ist.

In der HAS2 referierte Frau Claudia Maier über Autismus.
(Mag. Eva Strobl)

leben behinderung

 




bewerbungstraining

Frau MMag. Lydia Hosp-Pletzer ist eine Unternehmerin aus Breitenbach am Inn und auf Bewerbungscoaching spezialisiert.

Sie führte im Auftrag der AK Tirol am 12.01.2017 an unserer Schule einen Bewerbungsworkshop durch. Ziel ihrer Veranstaltung war es, die zukünftigen AbsolventInnen der 3. Handelsschule auf zukünftige Bewerbungssituationen bestmöglich vorzubereiten.

Anhand praktischer Beispiele erklärte sie den SchülerInnen, welche Schritte im Bewerbungsprozess vorzubereiten sind. Die Informationen reichten von der Sichtung geeigneter Stelleninserate über die Erstellung einer Bewerbungsmappe bis hin zum Führen erfolgreicher Bewerbungsgespräche.

Wir danken Frau Hosp-Pletzer für all ihre wertvollen Tipps und freuen uns auf viele gelungene Bewerbungen in der Praxis. (Dzmitry Ashurak, 3S)

Wir, die 4AK, waren im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes UNGF (Unternehmensgründung  und -Führung) bei der Firma Unterrainer Holzbau GmbH eingeladen. Dort haben wir erleben können, was ein USP (=Unique Selling Proposition) wirklich ausmacht. Das Unternehmen ist nämlich das einzige, das Radialholz (gebogene Massivholzplatten) herstellt. Damit ist das Osttiroler Unternehmen, mit Sitz in Ainet, das einzige in ganz Europa und hat einen einmaligen Wettbewerbsvorteil. Der Chef, Leonhard Unterrainer, hat sich  eineinhalb Stunden Zeit genommen, um uns durch seinen Betrieb zu führen und uns zu erklären, wie der Produktionsablauf vor sich geht. Wir waren von dem durchdachten System beeindruckt. Den Höhepunkt bildete natürlich die Presse, die mit vielen Tonnen Druck Radialholz produziert. Herr Unterrainer informierte uns über die bescheidenen Anfänge, über die Idee, die ihm in  der Waschstraße gekommen war und zeigte uns Häuser und Gebäude, die mit Radialholz und Massivholzplatten errichtet wurden.

Er verkörpert Unternehmergeist sprichwörtlich. Angenehm waren auch das Klima und die Stimmung in der Halle. Diese vermittelte nicht den Eindruck von einer Fabrik, sondern eines interessanten Arbeitsraumes.

Wir bedanken uns herzlichen für Führung und die Informationen und wünschen dem Unternehmen weiterhin viel Erfolg.

unterrainer

zeitzeugin 2017

Am Mittwoch, den 11. Jänner 2017, waren Frau Judith Ribic (Zeitzeugin) und Frau Irene Hubmann (ihre Begleiterin und Moderatorin) zwei Stunden lang an unserer Schule. Die 4AK und die 4CK hatten dabei die Möglichkeit, dem Vortrag der zwei Frauen über die Zwischenkriegszeit und den Zweiten Weltkrieg zuzuhören und Fragen bezüglich der NS-Zeit zu stellen. (Mag. Bernhard Berger)











TXV 2017

Auch bei den Bundesmeisterschaften im 30-min-Tastaturschreiben können sich die Ergebnisse sehen lassen: Die Schulsprecherin, Caroline Mair, bewies wieder einmal ihre flinken Finger – trotz Hustenattacke in den letzten Wettschreibminuten – und siegte in der Jugendklasse mit 11 532 Anschlägen = 6,4 Tastenanschläge pro Sekunde! Martino Le errang den hervorragenden 4. Platz mit 10 774 Anschlägen.

Kilian Kahn, der Landesmeister in der Schülerklasse, schrieb diesmal 10 407 A. und errang den 8. Platz bundesweit. Michelle Koini ist ebenfalls ein junges Nachwuchstalent und erreichte mit 9 532 A. den 12. Platz.

Goldene Leistungsabzeichen gab es für weniger als 0,09 % Fehler: Caroline Mair, Martino Le, Corinna Graf und Stefanie Forcher.

Diplome erhielten auch David Mattersberger, Edith Hörtnagel, Tamara Kasebacher und Arnold Grünbacher.

Quo vadis? WM Berlin im Juli 2017! (Dipl.-Päd. Edith Koller)

Die Schulgemeinschaft der BHAK/BHAS Lienz wünscht allen FROHE WEIHNACHTEN und ein gesundes neues Jahr!

weihnachten

tourismushaus

Die HAK III besuchte im Rahmen des BW-Unterrichts das neue Tourismushaus in Lienz. Die Schülerinnen wurden von TVB-Lienz Leiterin Paula Müllmann empfangen und durch die großzügig ausgestatteten Räume und funktional gestalteten Büros geführt. Interessante Informationen erhielten Sie auch von den kompetenten Mitarbeiterinnen und vom Marketingspezialisten Bernhard Pichler. Herzlichen Dank für die freundliche Aufnahme. (Mag. Martin Rainer)




e education

Im Rahmen der eEducation-Fachtagung in Linz am 24. November 2016, eröffnet von AL Mag. Martin Bauer, MSc des Bundesministeriums für Bildung, wurde die BHAK/BHAS Lienz als eEducation.Expert.Schule ausgezeichnet.

Die Initiative "eEducation Austria“ des Bundesministeriums für Bildung verfolgt das Ziel, digitale und informatische Kompetenzen in alle Klassenzimmer Österreichs zu tragen.




Am Montag, 28. November 2016, besuchten Sonia Medrano Huaquira und Favio Franklin Mayta Chipana aus Bolivien im Rahmen der Reihe Lebensbilder vom Welthaus der Caritas unsere Schule. An den zwei Workshops nahmen die Klassen 7AKund 7CK im Rahmen des Religionsunterrichtes teil. Die beiden Gäste versuchten in Form eines Kulturaustausches die Schüler und Schülerinnen über die gesellschaftliche Situation in Bolivien zu informieren. Zentraler Aspekt war der Vergleich, was bedeutet „gutes Leben“ (buen vivir) für uns und was bedeutet es für die Bevölkerung in Bolivien. In Bolivien ist das sogenannte „buen vivir“ sogar in der Verfassung verankert.
Eine Anekdote am Rande: Sonia war sehr erstaunt, dass bei uns Schnee künstlich erzeugt wird, was sie sich vorher gar nicht vorstellen konnte. (Mag. Josef Dullnig)

bolivien




Am Freitag, dem 25. November 2016, fanden sich über 70 Schüler und Schülerinnen in den Turnsälen unserer Schule ein. 7 Burschen- und 11 Mädchenteams spielten um den Badminton-Schulmeistertitel.

Schlussendlich standen die Sieger nach drei heiß umkämpften Stunden fest. Bei den Burschen gab es eine sensationelle Überraschung. Mit viel sportlichem Einsatz und Spielwitz konnte das junge Team aus der HAK 1B, mit den Schülern Philipp Hochegger, Benni Zeiner, Jakob Mattersberger und Benjamin Cosic , den Badminton-Schulmeistertitel mit nach Hause nehmen.

Unsere Mädchen hatten leider nicht so viel Erfolg und mussten sich mit den hinteren Platzierungen zufrieden geben.

Ein Dankeschön geht an Edi Blassnig und Alim Yürekli vom Badmintonverein Nußdorf/Debant für die Turnierleitung und an unsere Schulsprecherin, Caroline Mair, für ihr Engagement und ihre Unterstützung.

Gratulation den ambitionierten sportlichen Mädchen und Burschen zu den Top-Leistungen! (Spole Margreth Wolfinger)

badminton schulcup16




Der Elternverein der BHAK/BHAS Lienz lud ein. Stefan Verra kam.

Stefan Verra, der weltbekannte Körpersprachenexperte, begeisterte am 18. November das Publikum durch seine kabarettistische Vorstellung über Körpersprache. Mit viel Freude und Begeisterung machte er uns über unsere unbewussten Signale, die jeder von uns nach außen sendet, aufmerksam.

Seine einzigartige Darstellung menschlicher Zeichen wird uns noch lange im Gedächtnis bleiben. (Edith Hörtnagel, 4CK)

stefan verra

 




Bei den Landesmeisterschaften im Tastaturschreiben wurden tolle Ergebnisse erzielt. Caroline Mair konnte ihren Landesmeistertitel aus dem Jahre 2014 verteidigen. Sie startete diesmal in der Jugendklasse und schaffte 11 537 Anschläge in 30 Minuten, das sind sage und schreibe 6,4 Tastenanschläge pro Sekunde!!
Kilian Kahn schrieb in der Schülerklasse und errang den Landesschülermeistertitel mit 10 473 Anschlägen in 30 Minuten.
Zwei goldene Leistungsabzeichen gab es für sehr wenige Fehler für Edith Hörtnagel und David Mattersberger.
Weitere tolle Plätze: Martino Le (3. Platz), Sandra Wurzer (4. Platz), David Mattersberger (5. Platz ) (Dipl.-Päd. Edith Koller)

LM 2016




Im gut gefüllten Gemeindesaal Ainet startete die Projektgruppe "Hoagascht" zunächst mit der Filmpräsentation "Das Uschba-Mädl" aus der Reihe Bergwelten. Die Hauptdarstellerin, Lisi Steurer, beantwortete anschließend Fragen zum Film und zu ihrem Beruf.

Teil 2 des Projektes war die Erstellung einer Website für die Landjugend Ainet, die kurz präsentiert wurde, bevor der Abend musikalisch und kulinarisch ausklingen konnte.

hoagascht

Am Mittwoch, 9. November 2016, wurde der Projektgruppe "Bewegung und Begegnung - Integration durch Interaktion" im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Congress Igls der Bank Austria Sozialpreis verliehen.
Moderator Roman Joast und die Besucher der Veranstaltung waren sichtlich begeistert von den Ausführungen über die Ziele und Ergebnisse des Projektes. Die Projektgruppe erhielt einen Preis in Höhe von € 1.000,--.
Im Anschluss sahen die Schüler Manuel Lukasser, Alexsandra Stevic und Projektbetreuer Mag. Martin Rainer das unterhaltsame Kabarett von Verena Scheitz.

 

LR Dr. Beate Palfrader gratulierte mit den Worten: "Der Projekttitel „Integration durch Interaktion – Bewegung und Begegnung“ bringt auf den Punkt, wie ein Miteinander gelingen kann, nämlich indem Brücken zwischen den Menschen gebaut werden. Das finde ich großartig."

ba sozialpreis





 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Bild: Mario Konrad, Manuel Lukasser,
Alexsandra Stevic, Peter Ortner

Unsere 4 angehenden Maturantinnen Selina Auernig, Melanie Breitegger, Christina Hassler und Victoria Reiter (alle 5AK) organisierten, planten und moderierten im Rahmen ihrer Diplomarbeit eine Benefiz-Veranstaltung im Juni 2016 zugunsten der Leukämie- und Kinderkrebshilfe Osttirol. Für das Programm dieses Events konnten der Kindergarten Amlach, der Kindergarten Grafenanger, die Volksschule Süd, die Volkschule Michael-Gamper sowie die Tanzschule Weichselbraun gewonnen werden. Der Reinerlös aus der Veranstaltung über € 2.700,--, der sich aus freiwilligen Spenden der Besucher, Erlösen aus dem Verkauf der Tombola-Lose sowie Sponsoring bekannter Osttiroler bzw. Oberkärntner Firmen ergab, wurde nun Anni Kratzer (Obfrau der Leukämie- und Kinderkrebshilfe Osttirol) übergeben. Es sei all jenen herzlich gedankt, die dieses Projekt in irgendeiner Form unterstützt und somit ermöglicht haben.
(Projektgruppe "worthliving" mit Betreuerin Mag. Georgia Steinbrugger)

worthliving

schueleraustausch 2016

Vom 25. bis zum 30. September 2016 besuchte eine Schülergruppe von 19 Schülern der dritten und vierten Jahrgänge unserer Schule zwei Partnerschulen im Trentino, das Istituto d’Istruzione Martino Martini in Mezzolombardo sowie das ITET Fontana in Rovereto.
Dieses gegenseitige Austauschprogramm wird über ein Abkommen vom Land Tirol und von der Autonomen Provinz Trentino gefördert, sodass die Schüler die Fahrtkosten zu 100% rückerstattet bekommen.
Prof. Mag. Martin Rainer unterrichtete auch im Rahmen dieses Austauschprogramms Wirtschaftsfächer auf Deutsch am Istituto d’Istruzione Martino Martini. Seine angenehme Art und der abwechslungsreiche Unterricht stießen auf Begeisterung bei den italienischen Schülern.
Die Schüler waren bei Gastfamilien untergebracht und besuchten mit ihren italienischen Partnern den Unterricht in der jeweiligen Schule. An den Nachmittagen standen Ausflüge an den Gardasee und nach Trient auf dem Programm, ein Besuch im bekannten Museum MUSE ebenso wie eine Firmenbesichtigung des Apfelvertriebsunternehmens Mondo Melinda im Val di Non.
Ein einmaliger Einblick in die italienische Kultur, wie ihn keine organisierte Reise bieten kann, eine Woche Italienisch intensiv, neu gewonnene Freundschaften – eine Woche, die uns allen sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird!

 

Im Juni 2017 steht der Gegenbesuch der italienischen Schüler in Lienz an und wir freuen uns schon darauf, ihnen eine ebenso erlebnisreiche und schöne Woche bieten zu können! (Mag. Katja Fortunat)

Die Burschen und Mädchen der Hak 1C, 1D und 2B durften am Mittwoch, dem 21. September d.J., im Rahmen des Sportunterrichts am Projekt U-Tour teilnehmen.
Die neue Bewegungsinitiative der SPORTUNION will mit diesem Projekt Schulen und Vereine zur sportlichen Zusammenarbeit ermutigen und unserer Jugend neuen Zugang zu Jugend-Trendsport-arten schaffen. Slacklining, Airtrack, Parkour, Crossboccia, Jazzdance und Hip-Hop standen am Programm und konnten von den SchülerInnen frei gewählt werden.


Mit Hilfe von innovativen Sportarten und einem engagierten, jungen Trainerteam versucht die SPORTUNION Tirol Jugendliche für mehr Bewegung zu begeistern und so nachhaltig zur gesundheitsorientierten Förderung unserer Jugend beizutragen. Erwähnenswert ist, dass die U-Tour von zwei TrainerInnen des Lienzer Vereins Style-Fly unterstützt wurde. Seebacher Valerie aus der Hak 5 a, ausgebildete Übungsleiterin für Urban Arts & Fitness, unterrichtet Hip-Hop, Modern und Pole-Dance, sowie Hak-Absolvent Engl Manuel, Trainer für Freerunning/Parkour.


Besonderer Dank gilt an dieser Stelle den TrainerInnen, die ihre Sportarten präsentierten und den Mädchen und Burschen gelungene und abwechslungsreiche Sportstunden boten. (Wolfinger Margreth, Spole)

sport

fce 2016

Manuel Hofmann, Nadine Kristler, Martino Le (Grade B= guter Erfolg), Daniel Leiter, Caroline Mair, Laura Oberdorfer( Grade B= guter Erfolg), Marlene Scheiber , Kristina Unterkircher , alle FCE und Laura Mellitzer (CAE Grade A= ausgezeichneter Erfolg).

Zum Erfolg gibt es keinen Lift, man muss die Treppe nehmen. Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb dieser weltweit anerkannten Sprachzertifikate! Ich freue mich mit euch über eure tollen Leistungen!

Looking forward to seeing you in my next course. (Mag. Claudia Schlechl)

…eine zweite Chance für defekte Gegenstände

Am Samstag, dem 17. September 2016, organisierte die Projektgruppe „pRepair“, bestehend aus den Schülern Alexander Zeiner, Matthias Mühlmann und Fabian Ortner, das 1. Repair Café in Lienz.

Mit  Hilfe von insgesamt 20 freiwilligen Experten und Helfern wurde viel repariert, Kaffee getrunken und Kuchen gegessen.

Die Veranstaltung sollte zeigen, dass oft nur kleine Reparaturen notwendig sind, um einen kaputten Gegenstand vor dem Müll zu retten.

Die Projektgruppe bedankt sich recht herzlich bei allen Experten und Helfern, die dieses Projekt ermöglicht haben. (Projektgruppe „pRepair“ mit Betreuerin Mag. Birgit Hippacher)

repaircafe

Die HAS Projektgruppe "Integration durch Interaktion - Bewegung und Begegnung" nahm erfolgreich am
Internet-Voting zum Bank Austria Sozialpreis 2016 teil und erreichte den 3. Platz und somit ein Preisgeld in Höhe
von € 1.000.--

Die Projektgruppe um Manuel Lukasser und Aleksandra Stevic stellten sich einer aktuellen Herausforderung, die die gesamte Gesellschaft betrifft. "Migration, Asyl und Integration sind heftig diskutierte Themen und dennoch erfahren wir wenig über die eigentliche Arbeit mit diesen Menschen aus fremden Nationen" so Projektleiter Manuel Lukasser.

Allein in Lienz sind 150 Asylanten, vorwiegend junge Männer untergebracht. Die Projektgruppe organisierte mehrere sinnvolle Freizeitbeschäftigungen, allen voran einen 5-tägigen Schikurs mit professionellen Schilehrern am Zettersfeld.

"Berg- und Schisport kann, wie jeder Sport, helfen, Traumata zu überwinden. Bergsport hat das Potential, durch gemeinsame Erlebnisse positive emotionale Anknüpfungspunkte zu erzeugen." so HAK-Lehrer und Projektbetreuer Mag. Martin Rainer, der als Obmann des Alpinkompetenzzentrums Osttirol das Projekt auch finanziell unterstützt hat.

Das Projektteam ist überzeugt, dass jeder Mensch, gerade aber zum Nichtstun verurteilte junge Menschen, ein Ventil brauchen, in das sie ihre Energie hineinfließen lassen können. "Bewegung und Begegnung tut jedem gut und das Projekt führte zum Abbau von Ängsten und Vorurteilen" freut sich Aleksandra Stevic von der Projektgruppe. (Mag. Martin Rainer)

integration

Hak-Schüler scheuen auch in den Ferien keine Mühe! Auf Einladung des Maschinschreibvereins Neukirchen, in der Nähe von Kassel, machten sich Martino Le (3CK), Kilian Kahn (1CK) mit ihrer Lehrerin E. Koller auf eine 10 1/2-stündige Zugreise. Jugendliche aus Ungarn, Tschechien und Deutschland warteten bereits. Neben einem netten Rahmenprogramm war eine 30-min-Abschrift zu tippen. In der Schülergruppe holte sich Kilian Kahn mit 311 Anschlägen pro Minute (30 Minuten lang!) den ausgezeichneten zweiten Platz.

Auch in der Jugendgruppe ging der zweite Platz an die Hak Lienz. Martion Le erreichte 372 Anschläge pro Minute. Er hatte eine starke Konkurrentin in der Tschechin Karin Imbergerová, die auch schon bei Weltmeisterschaften teilnahm. So ging es fröhlich mit Pokal, Diplom und einer Menge neuer Eindrücke wieder in die Heimat.

Gratulation!





ferien

 

Wir wünschen allen einen erholsamen, entspannten, spannenden Sommer und freuen uns auf ein gesundes Wiedesehen im September 2016!



















rotkreuz

Beim heurigen Tiroler Rotkreuz-Jugendbewerb in Schwaz bewiesen 277 Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren , dass Zivilcourage bei einem Notfall kein Fremdwort und Lebensrettung eigentlich für jeden Menschen ganz leicht erlernbar ist.

Michelitsch Jana (3BK) holte sich den Landessieg GOLD, Jungmann Sabrina und Walder Philipp (2BK) eroberten den Landessieg SILBER 2.

Gratulation den jungen Helfern!






FCE 2016

Acht sprachbegabte SchülerInnen aus den III. Jahrgängen der HAK (Hofmann Manuel, Kristler Nadine,  Le Martino, Leiter Daniel, Mair Caroline, Oberdorfer Laura, Scheiber Marlene und Unterkircher Kristina) traten am Samstag 4. Juni am WIFI Innsbruck zur FCE Prüfung an. FCE ist ein international anerkanntes Zertifikat zum Nachweis von Englischkenntnissen auf dem Niveau der Reifeprüfung.
Es hat mir viel Freude bereitet, so motivierte Teens zu unterrichten. Ich bin zwar keine Hellseherin, aber ich bin überzeugt, dass die Mitte Juli einlangenden Ergebnisse sehr gut sein werden.
You have done a great job.  (Mag. Claudia Schlechl)

 

... zugunsten der Leukämie- und Kinderkrebshilfe Osttirol

charity 2016

Im Rahmen ihrer Diplomarbeit organisierten die vier Schülerinnen Selina Auernig, Melanie Breitegger, Christina Hassler und Victoria Reiter eine wohltätige Veranstaltung am 3. Juni 2016 in den Räumlichkeiten der BHAK/BHAS Lienz.

Mit dabei waren der Kindergarten Grafenanger, der Kindergarten Amlach, die Volksschulen Michael-Gamper und Süd 1 sowie die Tanzschule Weichselbraun.

Über 150 Besucher erfreuten sich am Programm, der anschließenden Tombola und am abschließenden Buffet.

Der Reinerlös aus dem Event kommt der Leukämie- und Kinderkrebshilfe Osttirol zugute.(Die Projektgruppe worthliving)

clidapruefung

In diesem Jahr nahmen 2 Schülerinnen an den CLIDA-Prüfungen teil. Mair Caroline und Pölt Michelle schafften die Prüfung mit Auszeichnung und nehmen daher an der Verlosung eines Sprachkurses teil.





woberlojerAm 19. Mai fand im Mediensaal ein Vortrag zu Thema „Safer Internet“ statt, an dem alle 2. Klassen teilnahmen. Von Wolfgang Oberlojer wurde uns erklärt, was genau Copyright ist, wo man lizenzfreie Musik und Bilder herbekommt und was das eigene Profil auf Social Media Plattformen eigentlich mit der Jobsuche zu tun hat. Wir konnten aus dem Vortrag viel Lehrreiches mitnehmen. (Valeria Brunner, 2ck)




brunner valeria

Am 4. Mai fand im Landhaus in Innsbruck das Landesfinale des Jugendredewettbewerbs statt, an dem ich nach meinem Bezirkssieg in der Kategorie „Klassische Rede – Höhere Schule“, mit meiner Rede zum Thema „Die Marke ICH“, teilnehmen durfte. Nach anfänglicher Aufregung, präsentierte ich der fachkundigen Jury meine Rede und beantwortete 2 Fragen dazu. Schlussendlich konnte ich den 4. Platz erreichen, worüber ich mich sehr freue. (Brunner Valeria, 2CK)




Clida 2016

Am Montag, dem 25. April 2016, fanden an der HAK Lienz die mündlichen CLIDA Prüfungen statt und zwei Schülerinnen, Caroline Mair (6BKS) und Michelle Pölt (8AKS)  konnten der extra aus Italien angereisten Prüfungskommission ihre hervorragenden Sprachkenntnisse demonstrieren. Beide Kandidatinnen haben die schriftliche und mündliche Prüfung mit Auszeichnung bestanden. Wir gratulieren!

Seit 1997 erstellt das international renommierte „Center für berufsbezogene Sprachen“ (CEBS), mit Sitz am Pädagogischen Institut Salzburg, die mündlichen und schriftlichen Prüfungen. Die schriftlichen Arbeiten (Lese-, Schreib- und Hörverständniskompetenz) wurden von Professoren des Centro Linguistico Italiano Dante Alighieri (CLIDA) in Florenz korrigiert.

Die Kandidatinnen erhalten ein offizielles Zertifikat des Centro Linguistico Dante Alighieri sowie je einen englischen, italienischen und deutschen Zertifikatsbrief. (Mag. Katja Fritzer)

loacker 2016










vortragVergangene Woche besuchten uns der Osttiroler Verein für behinderte Kinder „Hand in Hand“ und die Selbsthilfegruppe Osttirol für Menschen mit Angst- und Panikattacken.

Zwei Vorträge, die uns Schülerinnen und Schülern der 1AK, auf jeden Fall in Erinnerung bleiben werden. (Hannah Krismayer, 1AK)




ostvLetzten Freitag, am 15. April, fand das 33. Jugendtreffen des Österreichischen Stenographie Verbands in Wien statt. Vier Tage lang waren wir weg von zuhause. Neue Freundschaften wurden geschlossen, neue Erfahrungen wurden gemacht, Frühstücksbuffets wurden geplündert, Stelzen wurden gegessen, Tastaturen wurden an ihr Limit gebracht, Achterbahnen wurden geritten und unvergessliche Erlebnisse brannten sich in unser Gedächtnis. Eine Reise, die sich auf jeden Fall gelohnt hat. (Martino Le & Daniel Leiter)




brunner vAm 7. April fand in der Wirtschaftskammer die Bezirksausscheidung zum Jugendredewettbewerb statt. 17 Jugendliche traten in 3 Kategorien und mehreren Altersgruppen an. Aus den Beiträgen wurden dann die Bezirkssieger und Bezirkssiegerinnen, darunter auch ich in der Kategorie "Klassische Rede - Höhere Schule" mit meiner Rede zum Thema "Die Marke ICH", ausgewählt, welche am 4. Mai am Landesfinale in Innsbruck teilnehmen dürfen. (Valeria Brunner, 2CK)




badminton bf

Beim Bundesfinale Badminton in Dornbirn erreichte die Damenmannschaft der HAK-Lienz den 5. Platz.
Das Los einer schweren Gruppe in der Vorrunde; verhinderte den erreichbaren 2. Platz. Deshalb blieben nur mehr die Spiele um die Erreichung des 5. Platzes, welche von unserem Team souverän gewonnen wurden. Herzliche Gratulation!  (Mag. Josef Dullnig)

fremdsprachen 2016Beim diesjährigen Fremdsprachenwettbewerb der Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen in Innsbruck vergangenen Donnerstag, waren, Ladies first, Stefanie Bodner ( HAK 10DKS ) und  Robin Deen (HAK 8CKS) die einzigen  Teilnehmer aus dem Bezirk Osttirol.

Robin ließ im stets dicht besetzten Teilnehmerfeld 20 Sprachentalente hinter sich und brillierte mit seinen Englischkenntnissen auf muttersprachlichem Level auch im Finale der besten sechs. Viele begeisterte Zuhörer platzierten ihn unter den Top 3, die Jury reihte ihn auf Platz 5.
Stefanie qualifizierte sich wortgewandt und mit viel italienischen Temperament fürs Finale der besten 3, das sie nach einer spannenden Endrunde souverän für sich entschied. Sie darf sich ab heute Landesmeisterin in Italienisch  nennen.
Stefanie und Robin, congratulazioni, congratulations, herzlichen Glückwunsch zu euren beeindruckenden Leistungen und zu eurem Mut, sich dieser Herausforderung zu stellen!
Es war für mich als eure Begleitlehrerin sehr schön dabei gewesen zu sein.  (Mag. Claudia Schlechl)




suchtberatungAm Freitag, den 19.02.2016, besuchte uns Frau Walder von der Drogenberatung in Lienz.
Sie ist für den Bereich illegale Suchtmittel zuständig. Unter dem Motto „Was alle angeht, können nur alle angehen“ berät sie Drogenabhängige. Ihr Ziel ist es, die Menschen wieder auf den richtigen Weg zu führen. Man kann sich freiwillig bei ihr melden, aber die meisten Fälle kommen von der Polizei. Uns erzählte sie die Gefahren der verschiedenen illegalen und legalen Drogen und was sie mit dem menschlichen Körper machen. Sie gab uns auch eine Rauschbrille von 1,3 Promille, mit der wir alle versuchten, Gegenstände vom Boden aufzuheben. Das gab uns allen eine realistische Vorstellung davon, wie Alkohol den Körper beeinträchtigt.
In den Packungsbeilagen, der von ihr mitgebrachten Medikamentenschachteln, konnten wir die zahlreichen Nebenwirkungen nachlesen. Ein vorsichtiger Umgang mit dieser Form von Suchtmitteln ist gefragt.


Alles in Allem war es sehr interessant und sehr lehrreich für uns. Schließlich ist es absolut keine Herausforderung, hier in Osttirol jederzeit an legale und illegale Suchtmittel zu kommen. (Al Hafez Diana und Buchsbaum Sarah, 2S)

badminton herren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Badminton-Burschen-Mannschaft belegte bei den Bezirksmeisterschaften in Nußdorf-Debant Platz 2.
Das Mädchen-Team konnte alle fünf Begegnungen für sich entscheiden. Damit ging der erste Platz an die Handelsakademie Lienz. Nach dem Landessieg eine weitere, sehr erfreuliche "Zugabe". Die erfolgreichen Schülerinnen
kommen nun auch für die Bundesmeisterschaften in Frage. 

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Sandra Frena. Sie gehört sowohl zum Landesmeisterteam Volleyball als auch zu den Badminton-Bezirksmeistern. Somit ist sie in zwei Disziplinen souverän unterwegs. (Mag. Werner Gatterer)

badminton damen

 

Bei der Landesmeisterschaft der Oberstufen in Innsbruck Anfang  Februar traten insgesamt 14 Mannschaften aus ganz Tirol gegeneinander an. Vier Teams davon kamen aus Osttirol. Die HAK-Lienz konnte den Landessieg holen. Das Gymnasium der Ursulinen musste sich knapp geschlagen geben. Dir. Pretis freute sich sehr über diese hervorragende Leistung.

Der jahrelange Aufwärtstrend im Volleyball hat nun diese Spitzenplatzierung gebracht. (Mag. Werner Gatterer)

volleyball damen

 

Zeitzeuge WurzerZeitzeuge Josef „Pepi“ Wurzer berichtete am 1. Feber 2016  vor den vierten Jahrgängen beindruckend von seinen Erlebnissen und Erfahrungen zur Zeit des Nationalsozialismus.










Am 2.2.2016  fand an der WKO Lienz der erste CAREER DAY für die 5. Jahrgänge der HAK statt.
Die Schülerinnen wurden in 4 Workshops von 4 Experten der WKO betreut, in denen sie professionelle Hilfestellungen für ihre persönliche Karriereplanung erhielten.
Die Themenbereiche der Gruppen umfassten

* Bewerbung, Selbstmarketing
* Potenziale, Einstellungstests bei Unternehmen / Schulen, Weiterbildung, Befähigung
* Selbstständigkeit, Gründung, Start up
* Akademische Ausbildung, Auslandserfahrungen und Auslandsmöglichkeiten

Die zukünftigen Absolventen zeigten großes Interesse und konnten viele Informationen für ihren neuen Ausbildungs-/Berufsweg verwerten. (Mag. Carmen Singer-Ymeri)




UNGF Unterweger

Am 25.01. konnten wir  Frau Mag. Michaela Unterweger, Geschäftsführerin von Unterweger Früchteküche in Thal, für einen
Vortrag im UNGF-Unterricht (Unternehmensgründung und -führung) gewinnen.
Frau Unterweger staunte nicht schlecht über ihre ehemalige Schule und verwies auf die Grundlagen, die ihr in der HAK
vermittelt worden sind. Sie erzählte spannend über ihre Stationen im Leben, die sie nach Italien, nach Nordtirol und nach Wien an die WU führten.
Offen und ehrlich erzählte sie über die Herausforderung, Bewährtes in Frage zu stellen und den Mut zu neuen Ideen im Marketing (zB. neue Marmeladengläser mit transparenter Beschriftung oder den ital. Kleintransporter Ape als absoluten Messehit). Wir waren beeindruckt von ihrer Kompetenz und ihrer freundlichen, auf die Mitbewerber bezogen auch "kämpferischen" (Prof. Rainer), Persönlichkeit.
Wir bedanken uns herzlich für den spannenden Vortrag und wünschen der Fam. Unterweger viele verkaufte Faschingskrapfen -die natürliche mit Unterweger Marillen-Konfitüre gefüllt sind! (Anna Kirchmair, Melanie Fiechtner, 4AK)




badminton lm w

Mitterer Sabrina (1ak), Olsacher Irina (5ck), Waldauf Sandra (5ak),
Oberbichler Katja (1ak), Frena Sandra (4ak)

Bei den diesjährigen Badminton-Landesmeisterschaften in Innsbruck erreichten die Mädchen der HAK-Lienz den ausgezeichneten 1. Platz. Die Schülerinnen unter Mannschaftsführerin Irina Olsacher setzten sich in allen fünf Begegnungen klar durch und gewannen das Turnier verdient.
Die Burschen unter Mannschaftsführer Alim Yürekli unterlagen in einer durchaus schweren Gruppenphase den Topfavoriten aus der HTL-Jenbach, aber erreichten schlussendlich mit starkem Kampfgeist den sensationellen 3. Platz.

badminton lm m

Martin Johannes (2ck), Cabraja Antonel (2s), Yürekli Alim (5ck),
Steiner Kilian (5bk), Schönegger Johannes (3ck)

c kandlerFrau Christa Kandler aus Bannberg hat in den Klassen 3s und 4ck einen Vortrag zum Thema Chancen und Gefahren der globalen Lebensmittelproduktion gehalten. Frau Kandler ist im Verein Weltladen Lienz engagiert und  kann auf eine 20-jährige Erfahrung als Entwicklungshelferin in Brasilien zurückblicken. Sie  versuchte unter anderem die SchülerInnen für fair gehandelte Produkte zu begeistern. (Mag. Dullnig)

















„Nütze deine Chance“ – unter diesem Motto organisierten Andrea Kopf, Eva-Maria Hoy und Sarah Stotter Anfang November  den ersten Unternehmertag in den Räumlichkeiten der Wirtschaftskammer Lienz. Im Rahmen der Projektgruppe „start-up Entrepreneur“ wurde dieser Tag in Kooperation mit der Jungen Wirtschaft Lienz geplant und durchgeführt. Bis zu 70 Interessierte sind der Einladung gefolgt und konnten sich vor Ort einfach und unkompliziert bei gründungsrelevanten Institutionen, Partnern und Behörden über das "Selbständig werden" informieren. Einen Impulsvortrag hielt der über die Landes- und Bundesgrenzen bekannte Kötschach-Mauthner "Edelgreißler" Herwig Ertl mit seinem „köstlichsten Eck“ Österreichs.

Die Projektgruppe: v.l. Andrea Kopf, Eva-Maria Hoy, Sarah Stotter

start up
















 

SchulsportguetesiegelErstmals wurde der HAK/HAS Lienz das Schulsportgütesiegel verliehen. Durch das Engagement der Bewegungs- und Sportlehrer und die zahlreiche Teilnahme an sportlichen Veranstaltungen durch die SchülerInnen erreichten wir „Silber“.
Am Montag, 14. Dezember 2015 wurde im LSR die Urkunde feierlich überreicht.







 

 

 

 

 






tdot uefa

Am Mittwoch, 9.12.2015, besuchten Clienten vom Sprungbrett Glöcklturm die ÜFA Hear&See.
Die MitarbeiterInnen der Übungsfirma erklärten den Alltag und die Aufgaben in einer ÜFA und die Clienten arbeiteten fleißig und interessiert mit. Es herrschte gute Laune und der Tag der offenen Tür wurde mit einem feinen Beisammensein mit Kaffee, Kuchen, Saft und Brötchen beendet.
Eingeladen zu diesem Event hat die Projektgruppe SoLiWo (Sozial-Life-and-Work, mit Vanessa Kollreider, Verena Weiler, Judith Winkler, Julia Angerer ) der Handelsschule Lienz.




Reges Interesse herrschte beim diesjährigen Badminton Schulturnier am Freitag, dem 4. Dezember 2015 in den Sporthallen unserer Schule.
11 Mädchen- und 6 Burschenteams zu je 4 SpielerInnen haben sich für das Turnier angemeldet.

Den SchülerInnen gilt ein großes Lob auszusprechen. Die Mädchen und Burschen waren mit großem Einsatz, viel Freude und Kampfgeist dabei.

Schulcup-Meister Mädchen:
FRENA Sandra, WALDAUF Sandra, LUKASSER Nadine und BUNDSCHUH Laura

Schulcup-Meister Burschen:
STEINER Kilian, FRITZ Fabio und MITTERDORFER Lukas

Herzliche Gratulation zu den tollen sportlichen Leistungen!




Die Projektgruppe „GirlsTakeCare“ der Abschlussklasse der Handelsschule Lienz hat sich in diesem Jahr für ein soziales Projekt entschieden. Die fünf Mädchen organisierten als ersten Teil ihres Projektes am Mittwoch, den 02. 12. 2015, einen Spaziergang auf den Lienzer Adventmarkt. 16 Senioren wurden von 16 jugendlichen Helfern im Rollstuhl auf den Adventmarkt gebracht, um dort am vorweihnachtlichen Treiben teilzunehmen. Unter den Heimbewohnern herrschte helle Aufregung, da einige zum ersten Mal einen Christkindlmarkt besuchten.  Die jungen Helfer saßen mit den Senioren an den Tischen zusammen und so manches nette Gespräch entwickelte sich. Zitate wie: “Des is ja heit schena wiea der Heilige Abend…“ waren der größte Dank für alle Beteiligten. So mancher kündigte an, nächstes Jahr wieder als Fixstarter dabei zu sein. Der zweite große Event findet dann am Mittwoch, den 16.12.2015 um 15.00 Uhr, im Festsaal des Wohn- und Pflegeheims Lienz statt. Die Volksschule Süd 1 mit Krippenspiel und Chor sowie eine Bläsergruppe der NMS Nussdorf Debant werden für einen feierlichen Nachmittag für Jung und Alt sorgen.

take care












Agnes

Unter tosendem Applaus der Schülerinnen und Schüler wurde unsere Reinigungsfachkraft Agnes Gietl am 3. Dezember 2015, ihrem letzten Arbeitstag, verabschiedet.
Sie sorgte in all ihren Jahren nicht nur für hervorragende Sauberkeit in den Klassen, sondern war auch der „Kummerkasten“ für sämtliche Schülerinnen und Schüler. Sie verstand es durch ihre offene und freundliche Art bestens, die Jugendlichen einerseits zu Ordnung zu erziehen und andererseits hatte sie mit ihrem riesengroßen Herzen stets ein offenes Ohr (und ein offenes Zuckerlsackerl) für alle im Hause. Eine liebe, hilfreiche Seele verlässt unser Haus.

Wir wünschen ihr alles Liebe, viel Gesundheit, Freude und vor allem jetzt viel Zeit gemeinsam mit ihrem Mann Hermann und ihrer Familie. 

 








Im Rahmen des EU-Programms „Erasmus+“ werden Stipendien für Auslandspraktika an Schülerinnen und Schüler der BHMS aus Tirol („TirolerInnen auf der Walz“) vergeben.

Am Dienstag, 1. Dezember 2015 besuchten uns Frau Schmidhofer und Frau Faullend von der Standortagentur Tirol (Innsbruck) sowie Frau Mag. Gritzer vom Regionalbüro Osttirol und informierten die Schülerinnen und Schüler der heurigen Abschlussklassen.

Informationen zum Erasmus+Programm für SchülerInnen und AbsolventInnen:

http://www.standort-tirol.at/page.cfm?vpath=eu-praktika/erasmus/schuelerinnen#praktikumssuche

erasmus


















HAS3B 94

Am Samstag, 21. November 2015 trafen sich die Absolventinnen und Absolventen der HAS 3b des Schuljahres 1994/95 zu einem Rundgang im Schulgebäude. Mit Begeisterung schlenderten Sie durch unser neues Haus und staunten über die vielen Neuerungen, die es in der Handelsschule heute gibt. Zu ihrer Zeit gab es keine Abschlussprüfung, kein Pflichtpraktikum und auch noch keine so intensive Ausbildung am Computer. Alle HAS-Absolventen konnten im Berufsleben Fuß fassen, einige von ihnen sind selbstständig oder in unterschiedlichen Unternehmen, vorwiegend in Osttirol, tätig.




unternehmer

Am heurigen Exkursionstag der BHAK/BHAS Lienz machten sich die Schüler der 4BK gemeinsam mit einigen Kolleginnen aus den fünften Klassen auf den Weg nach Klagenfurt zum Kärntner Jungunternehmertag. Begleitet wurden wir von Prof. Mag. Leitner und Prof. Mag. Singer-Ymeri, die uns auf diese Veranstaltung aufmerksam gemacht hatten.

Nach der amüsanten Zugfahrt erwarteten uns in der Kärntner Landeshauptstadt zwei wirklich interessante Vorträge zu den Themen „Was mach‘ ich nach der Matura?“ und „Businessplan als Erfolgsrezept?“

Durch diesen Ausflug ist vielleicht einigen von uns die Entscheidung, was wir nach der Matura machen wollen, ein wenig erleichtert worden.

Lukas Mair 7BKW

 

tasttraining

Am Samstag, 17. Oktober 2015, von 9:00 bis 16:30 Uhr, fand ein besonderes Tastaturtraining in unserem Schulzentrum statt. Extra aus Deutschland (Obertshausen bei Frankfurt) angereist, kam der mehrfache deutsche Meister und WM-Teilnehmer Patrick Sahm, um seine Begeisterung für das Tastschreiben als Trainer weiterzugeben.
Der Einladung in der unterrichtsfreien Zeit gefolgt sind Caroline Mair, 3BK, Martino Le, 3CK, Robin Deen, 4CK. Unsere ehemalige Schülerin, Miriam Autenrieth, ist aus Graz angereist. Lukasser Leonie und Theurl Romana aus der HLW waren auch dabei. Weiters kamen aus Klagenfurt Helene Kobald und aus Vorarlberg Thomas Dünser.
Bei der 10-min-Abschrift als Wettbewerb glänzte wieder unsere Absolventin, Miriam Autenrieth, mit 584 Anschlägen pro Minute. Caroline Mair, unsere derzeitige Topschreiberin und WM-Teilnehmerin, kam auf ausgezeichnete 405 Anschläge pro Minute.
Der Trainer verstand es, mit Schreibspielen, Spaß und Belohnungen (Süßes/Salziges) die Motivation hoch zu halten und für die WM 2017 in Berlin zu werben.




stadtlauf 2

Ende Mai 2015 fand der 2. Charity Stadtlauf mit seinem Start und Ziel am Hauptplatz in Lienz statt. Im Zuge der Diplomarbeit zweier Schülergruppen mit unterschiedlichen Ausbildungsschwerpunkten der HAK Lienz wurde diese Veranstaltung von den angehenden Maturantinnen und Maturanten durchgeführt. Die Schüler Patrick Bergmeister, Victoria Gailer und Sarah Thaler waren für den Internetauftritt in Form einer Website verantwortlich. Die zweite Projektgruppe, bestehend aus Florian Eder, Maximilian Hoy, Alexander Schneider und Alim Yürekli kreierte das Marketing und organisierte den Stadtlauf.

Über 100 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich an diesem Spendenlauf und trugen so zum Erfolg dieses Events bei. Der Reinerlös von € 1.580,-- konnte nun als Spende an das Jugendzentrum Lienz übergeben werden. (Projektgruppen)

 




Mehr als  20 Hilfspakete für Flüchtlinge wurden von den Schülerinnen und Schülern der BHAK/BHAS Lienz in den letzten  beiden Wochen gesammelt und der Pfarre bzw. Caritas übergeben. Herzlichen Dank für die gelebte Solidarität.

hp fluechtlinge

Am Bild: Andreas Zeisler (Pfarre HL. Familie), Andreas Huber (Caritas Lienz), Schulsprecher 2014/15 Alexander Schneider, Schulsprecher 2015/16 Markus Steiner





budapest wm

Nach den Tastaturwettbewerben in der Schule, wie Schul-, Landes- und Bundesmeisterschaften wollten drei Schülerinnen auch WM-Luft schnuppern. Dieses Jahr fand der 50. Intersteno-Kongress vom 17. bis 24. Juli in Budapest statt. Nach einer aufwendigen Eröffnungsfeier folgte am nächsten Tag ein 30-min-Tastschreiben auf höchstem Niveau: Caroline Mair aus der 2bk erreichte 394,4 Anschläge/min und erreichte Platz 10 in der Schülerklasse. Sandra Wurzer aus der 2ck belegte Platz 16 mit 352,2 Anschlägen/min. Nadine Ortner aus der 5dk musste bereits in der Erwachsenenklasse mitschreiben und zeigte starke Nerven nach einem Missgeschick am Beginn des Wettschreibens. Sie erreichte immerhin noch sehr gute 369,6 Anschläge/min. Last but not least begleitete uns Bianca Huber aus der HLW. Sie erschrieb sich mit 447,4 Anschlägen/min den ausgezeichneten 8. Platz in der Jugendklasse.

Bei einem weiteren Bewerb, bei der Textkorrektur, musste innerhalb 10 Minuten ein fehlerhafter Text korrigiert werden. Dabei erreichte Sandra Wurzer Platz 7 (hinter 6 Tschechen/innen!) und Caroline Mair Platz 9!

Die Woche abgerundet hat ein interessantes Ausflugs- und Freizeitprogramm. Vielleicht heißt es im Juli 2017 bei der nächsten WM für einige Schüler/innen: "BERLIN wir kommen"!!! (Dipl.-Päd. Edith Koller)

 

Während der WM-Woche konnte mit Patrick Sahm, dem vielfachen Medaillen-Gewinner bei verschiedenen Disziplinen im Tastschreiben und aktuellen Deutschen Mannschaftsvizemeister im Perfektionsschreiben, Kontakt hergestellt werden und   es ist gelungen ihn einzuladen: am Samstag, 17. Oktober 2015 wird Patrick Sahm von 09:00 - 16:30 Uhr mit unseren SchülerInenn eine spezielle Trainingseinheit gestalten!




assistente

Hallo! Ich heiße Michael, bin 24 Jahre alt und komme aus den Vereinigten Staaten, aber ich bin der diesjährige assistente di lingua. Warum? Weil meine Familie aus Italien ist! Ich spreche Italienisch, Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch und ein bisschen Holländisch.
In meiner Freizeit lese ich gerne , gehe ich schwimmen oder fahre mit dem Rad!
Allora - ci vediamo!

 

 

 

 

 

Hallo! Ich bin Sean, der diesjährige language assistent und ich komme aus den Vereinigten Staaten. Ich bin in New Jersey aufgewachsen,  wohnte aber die letzten fünf Jahren in Richmond, Virginia, denn ich studierte dort an der Uni Geschichte und Deutsch.
In meiner Freizeit gehe ich gerne klettern und joggen, ich lese viel und schaue auch gerne verschiedenste Filme.
Ich freue mich darauf euch alle kennenzulernen! See you soon!




15 SchülerInnen nahmen am Montag, 5.10.2015 an der EVA-Untersuchung teil und ließen sich Blutdruck, Gewicht, Größe, Bauch- und Hüftumfang messen. Im Anschluss wurde ihnen noch Blut abgenommen sowie ein Ultraschall der Hals- und Bauchschlagader durchgeführt. Die Resultate der Untersuchungen sollen helfen, die Risikofaktoren für eine Herz- oder Gefäßerkrankung  frühzeitig zu erkennen. Durch die Studie EVA (Early Vascular Ageing) soll speziell die Herz- und Gefäßgesundheit der 15- und 16-jährigen Lehrlinge und Schüler in Tirol verbessert werden.

EVA

 

Team aus Innsbruck:

Dr. med. Julia Letzner
Dr. med. Katharina Stock
Dr. med. Anna Schmid
Dr. med. Michael Knoflach

 

http://www.eva.tirol-kliniken.at

 









felix gall

Unter tosendem Applaus der zahlreichen Anwesenden gratulierte Dir. Mag. Josef Pretis dem jungen Weltmeister in feierlichem Rahmen zur Goldmedaille und überreichte Felix einen Sport-Gutschein im Wert von €250,-- sowie einen Gutschein für eine Glockner-Besteigung. Über 400 Schülerinnen und Schüler und zahlreiche Lehrpersonen der BHAK/BHAS Lienz empfingen den strahlenden Junioren-Weltmeister im Foyer der BHAK/BHAS Lienz!

Die Schulgemeinschaft der BHAK/BHAS Lienz gratuliert Felix  Gall  zur Goldmedaille bei der UCI-Rad-WM der Junioren in Richmond (USA)!

 

 

mezzolombardo

Von 20. - 25. September 2015 hatten 15 Schüler der vierten Jahrgänge die Möglichkeit, an einem vom Land Tirol geförderten Schüleraustausch mit Italien teilzunehmen. Der Besuch der italienischen Schüler fand ja bereits im Juni statt.
Die Schüler waren jetzt zu Gast am Istituto Martino Martini in Mezzolombardo/Trient und waren in Gastfamilien untergebracht. Das Nachmittagsprogramm war abwechslungsreich gestaltet, Kultur stand ebenso auf dem Programm wie Sport und Ausflüge nach Trient und Verona, auch die bekannte Firma Rotari wurde besichtigt.

Die Schüler waren begeistert von der italienischen Küche und konnten in das italienische Leben und die italienische Sprache eintauchen wie wahrscheinlich noch nie zuvor. (Mag. Berger Petra, Mag. Fritzer Katja)

 

 

http://www.martinomartini.eu/index.php/notizie-avvisi/notizie/149-studenti-austriaci-sui-banchi-del-martini

http://trentinocorrierealpi.gelocal.it/trento/cronaca/2015/09/30/news/a-mezzolombardo-gli-studenti-di-lienz-1.12184841

http://lavocedellarotaliana.it/index.php/64-giovani-e-scuola/2276-studenti-austriaci-sui-banchi-del-martini

http://www.europaregion.info/schulpartnerschaften

going europeRaffaela Masenlle Iglesias, ehemalige Schülerin der letztjährigen 5BK, erhielt im Sommer von der Dr. Moser Going Europe Privatstifung der BTV ein Stipendium für ein Auslandssemester. Vergeben werden solche Stipendien für besondere schulische und außerschulische Leistungen.

Der Scheck über einen namhaften Betrag wurde Raffaela im Beisein der Landesschulräte von Tirol und Vorarlberg im feierlichen Rahmen in der BTV-Filiale in Innsbruck überreicht.

(„Foto: BTV, Thomas Schrott“)

 











startDie Schulgemeinschaft der BHAK/BHAS Lienz wünscht allen einen guten Start und ein erfolgreiches Schuljahr!

 

















ferien

Wir wünschen allen schöne Ferien! Viel Spaß! Gute Erholung! Chillige Tage!

Wir freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen am 14. September 2015! Die Schulgemeinschaft der BHAK/BHAS Lienz.

















wfahne

Herzlichen Glückwunsch zur bestanden Reife- und Diplomprüfung!

Gratulation zur Weißen Fahne den Damen der HAK 5B!




Vorsitzende Dir. Mag. Sigrid Steiner, Dir. Mag. Josef Pretis, 16 strahlende junge Damen, Klassenvorstand-Stv. Mag. Josef Vergeiner und Klassenvorständin Mag. Anita Fercher freuen sich über die vielen guten und ausgezeichneten Erfolge!

 

 

 



 































americans

Bereits zum achten Mal führten sprachentalentierte Schüler junge amerikanische Tänzer und Tänzerinnen als Tourguides durch die Stadt Lienz.
Diesmal waren es über 70 Tanzprofis aus Texas, Oregon und Michigan. Das Foto zeigt eine der 8 Gruppen mit den zwei Magdalenas aus der 2BK als Begleiterinnen.
















HAK-Informatik
hak informatik

 ...am Puls der Zeit sein, multimediale Welten entdecken, wir sind die IT Schule in Osttirol

Read more...

HAK-Marketing
hak marketing

 ... was Unternehmen unverwechselbar macht, Kunden verstehen

Read more...

HAK-Unternehmer
hak unternehmer

... Menschen, die Ideen umsetzen und Wirtschaft gestalten, werde dein eigener Chef

Read more...

Go to top