Banner1 Banner2 Banner3 Banner4 Banner5

Geschichte

 Anfänge

Die multimediale Bibliothek des Bundesschulzentrums Lienz entstand ursprünglich aus "bescheidenen" Vorformen der 70er- und 80er-Jahre (Lehrerbücherei der BHAK/ BHAS untergebracht im ehemaligen Konferenzzimmer; Lehrerbücherei der HLW/ HF untergebracht in einem provisorischen Bibliotheksraum). Die dort verfügbaren Medien waren nur ProfessorInnen zugänglich und es gab auch keine digitale Bibliotheksverwaltung.

 

Umbau

Im Rahmen des Umbaus der BHAK/BHAS und der HLW/HF zu einem topmodernen Bundesschulzentrum (Einweihung im April 2008) kam es zur Gründung einer zentralen modernen multimedialen Schulbibliothek für SchülerInnen, LehrerInnen und Bedienstete der beteiligten Schulen. Die Bibliothek hat eine Größe von 117 m². Sie ist laut Zulassung durch das Bundesministerium für Bildung und Frauen (BMBF) eine Bibliothek der Größenklasse II, die bis zu einem Bestand von mindestens 10.000 Medien aufgebaut wird.

 

Räumlichkeiten

Die hellen, freundlichen und gut ausgeleuchteten Bibliotheksräumlichkeiten liegen zentral im Herzen des BSZ Lienz (1. Stock/ Hauptaufgang). Sie umfassen neben dem Regalbestand zwei gemütliche Sitzgarnituren, zahlreiche Sitzgelegenheiten, Arbeitstische sowie Internetarbeitsplätze für die Katalogrecherche vor Ort.

 

Neustart

Die Aufnahme des ordentlichen Bibliotheksbetriebs erfolgte im September 2007. Bereits vor diesem Datum wurden Medien in großem Rahmen angekauft und digital inventarisiert (Barcode und Barcodescanner). Seitdem wird der Bibliotheksbestand laufend durch aktuelle Neuerwerbungen (aufgrund aktueller Mediencharts) erweitert und ergänzt. Dadurch entspricht die Bibliothek ständig modernsten Erfordernissen.

 

Verwaltung

Bibliotheksinventar und LeserInnen des BSZ Lienz werden digital verwaltet. Die Bibliothek hat einen ständig zugänglichen Internetkatalog (Littera web.opac). Er ermöglicht die Recherche, die Reservierung und Verlängerung von Medien über das Internet, ohne die Bibliothek zu betreten. Außerdem ist die Erstellung von persönlichen Leselisten möglich. Der Medienverleih ist für alle BibliotheksbenützerInnen kostenlos. Zwei Bibliothekare der Schulen des BSZ betreuen die Bibliothek lt. aushängendem Dienstplan.

 

Finanzierung

Die Bibliothek des BSZ wird mit Mitteln des Bundes finanziert. Die Betreiberschulen BHAK/ BHAS sowie HLW/ HF speisen dazu monatlich Gelder in einem anteiligen Verhältnis ein. Diese sind zweckgebunden und werden für Neuankäufe zur Bibliothekserweiterung sowie -aktualisierung verwendet.

 

 Leitbild

Die Bibliothek mit ihrem bestens sortierten Multimedia-Zentrum hat einen klaren Bildungsauftrag und ihre Benützung ist kostenlos für alle SchülerInnen, LehrerInnen und Bediensteten des BSZ. So ermöglicht sie eine zeitgemäße Unterrichtsgestaltung sowie auch die Weiterbildung von SchülerInnen und LehrerInnen in der Schule wie in der Freizeit. Besondere Bedeutung erhält die Bibliothek als Recherche- und Kompetenz-Zentrum zur Erstellung von Projekt- und Diplomarbeiten, Buchpräsentationen im Rahmen des Kulturportfolios sowie der Vorwissenschaftlichen Arbeit (VWA).

 

 

 

 

 

filme

unterhaltung

fachbuch

lexika

literatur